Hund hat Jagttrieb wie abgewöhnen?

7 Antworten

So blöd es ist, du hast dir wahrscheilich den falschen Hund ausgesucht. Dieser Hund wäre für andere Personen eher geeignet, die auf Jagdtrieb Wert legen.

Aber du kannst einiges machen. Lasse ihn erst von der Schleppleine wenn er wirklich hört. Gehe erst mal nur in Gebiete die er kennt und übe dort mit ihm Abruf.

Schau, dass du ihm den PowerPfiff beibringst. Das dauert etwas, aber dann ist er im Notfall jederzeit abrufbar.

Wenn du interessanter bist, wird er nicht jagen. Also versuche dich während dem Spaziergang interessant zu machen.

Abgewöhnen kann man den Jagdtrieb gar nicht, aber man kann versuchen ihn mit mittels Jagdersatztraining (JET) "umzulenken". Wende dich dafür an eine gewaltfrei arbeitende Hundeschule in oder einen Trainer, der damit Erfahrung hat. Manche Hunde müssen allerdings ihr ganzes Leben lang an der Schleppleine bleiben. 

Bis der Hund nicht wirklich zuverlässig abrufbar ist, darf er nicht angeleint werden! 

Man kann jeden Hund so erziehen das der Jagdtrieb kontrollierbar ist.

Und mach dir keine Sorgen jeder Hund hat Jagdtrieb auch ein kleinsthund das kommt auf die Erziehung an und auf vieles mehr unter anderem auch die Sozialisation und die Vergangenheit.

Wie hast du den Hund erzogen wie alt ist er wann ist er zu dir gekommen, was für Kommandos benutzt du. Wie sieht dein Tagesablauf aus, was für eine Rasse oder Mischung ist in deinem Hund?

Wie sieht sein Jagdtverhalten aus? (Rennt er nur hinterher wenn er was sieht, oder steckt er sofort die Nase in die Luft oder am Boden? Steht er vor oder rennt er sofort los.

...

Was möchtest Du wissen?