Hund hat geschwollene Ohren.. was sollen wir machen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist ein Blutohr, ein Blutgefäss platzt und blutet ständig in das Ohr ein. Früher hat man das immer gleich operiert und heute wartet man manchmal. Hört aber ohne Operation selten auf zu bluten. Ihr werdet wohl oder übel zum Tierarzt gehen müssen, das Blut muss raus. Der druck tut dem Hund auch wirklich weh.

Das ist ein, bzw zwei Mal Blutohr wohl durch eine aufgestiegene Ohrinfektion!

Es gibt auch ebenerdige Tierarztpraxen !

Das, die Ohren füllen sich mit Entzündungsflüssigkeit, die Haut wird vom Knorpel getrennt. Das muss dringend behandelt werden.

Bis ihr nun zu. Tierarzt kommt = Notfall ! Bitte eine Mullbinde über die Ohrenleder wickeln und gut befestigen, dabei Hund aber nicht stangulieren. Es geht darum das Schleudern der Ohrleder bei. Ohren schüttel zu verhindern, denn das verschlimmert das Ganze.

Meist wird punktiert, besser aber ist eine sofortige Operation, denn meist hilft das Punktieren nicht dauerhaft.

Daumendrück für euren Schnuffel!

Vielen Dank für diese Antwort, ich werde das sofort machen!

3
@bigsur

Selbstverständlich! wird morgen erledigt!

2
@NinaXO

NinaXO

ich drücke deinem Hund die Daumen, ganz feste!!

Hatte das bisher bei zwei Hunden, gerade im Alter sind sie darauf empfindlich. Beide Male mussten wir operieren weil Punktieren nicht klappte. Nicht auf die lange Bank schieben umso besser die Chancen.

Ggf geht OP mit örtlicher Betäubung, bei Beruhigungsmittel, so dass eine Narkose umgangen wird. Du müsstest aber dann bei deinem Hund bleiben.

3
@YarlungTsangpo

Ich hoffe natürlich auch, dass wir eine OP umgehen können, wegen seinem Alter. Er trägt jetzt erst mal eine Mullbinde .. Auch wenn er nicht so glücklich mit dieser aussieht. x) Wir sind jetzt erstmal optimistisch und hoffen das beste :)

2

Ein guter Tierarzt kommt auch zu Euch. Euer TA kennt doch bestimmt Euren Hund. Also ruft an und schildert ihm den Fall, dann wird er sicher zu Euch kommen. TÄ fahren doch auch auf Bauernhöfe etc. und machen auch Hausbesuche, wenn das Tier wie bei Euch nicht mehr "gut zu Fuß" ist.

Ja. Ihr müsst Euch ernsthafte Sorgen machen! Mit Blutohren ist nicht zu spaßen! Ab zum Tierarzt morgen früh!!! Das mit den Treppen ist doch kein Argument. Dann sucht man sich halt eine TA-Praxis ohne Treppe.

Je länger Ihr wartet, desto größer das Risiko, dass man operieren muss.

......... und für den Gassigang muss der Hund nicht die Treppen steigen? Der Tierarzt hat seine Praxis doch sicherlich nicht im Dachgeschoss?? Ich bin verwirrt.

NATÜRLICH müsst ihr mit eurem Hund zum Tierarzt. Wenn der helfen kann, ist es weniger Qual als wenn der Hund bei euch alles aushalten muss. Meine Güte, ich fasse es nicht.

Du willst nicht ernsthaft warten, bis sich das Problem von selbst erledigt hat? Bei dir möchte ich nicht Hund sein.

Ich hatte doch nur gefragt, ob sich sowas von alleine vielleicht heilt... Ich kenne doch sowas nicht.. tut mir leid, wenn das rüber kam. Wenn kein Tierarzt kommen kann, dann fahren wir selbstverständlich hin. MORGEN.

4

Entzündungen im Ohr sind für einen Hund extrem schmerzhaft, wie kann es sein, das ihr euch erst jetzt darum kümmert. Ihr hättet doch schon längst Tierärzte kontaktieren können um nach zu fragen, ob sie Hausbesuche machen.

das sind blutohren.und dami müsst ihr zum tierazrt! und ich denke eher ihr habt keine lust etc. zum arzt zu fahren.denn würdet ihr das tun wärt ihr auch schon wegen dem orpblem mit dme treppen laufen da gewesen und der hund würde schmerzmittel etc bekommen! ausserdem kann man den hund auch die treppe tragen.egal wie groß er ist.

Das du uns unterstellst, dass wir keine Lust hätten zum Tierarzt zu fahren, finde ich nicht nett... Wir waren schon beim Tierarzt wegen seinen Ohren und wegen seinen Gelenken - Da wo er noch Treppen laufen konnte. Außerdem bekommt er auch Medikamente für seine Gelenke, also bitte keine voreiligen Schlüsse ziehen. Wir tragen ihn nach jedem Spaziergang die Treppen hoch, also bitte unterstelle uns keine Faulheit. Wir wollen ihm einfach keinen Stress zumuten... immerhin ist er schon sehr alt.

3
@NinaXO

wenn der hund krnak ist ist er krank. lieber stress gehabt und geholfen oder versucht zu helfen statt nix zu tun!!

1
@dustywoman88

Wer sagt denn, dass wir nix tun? Es ist nun mal Sonntag, was sollen wir denn jetzt tun? Ich sagte doch, dass wir uns morgen darum kümmern.

2
@NinaXO

er hat das seit heut früh....seit heut früh hattet ihr zeit zum arzt zu gehen!!!

1
@NinaXO

Es gibt auch ebenerdige Tierärzte und man kann einen Hund auch tragen. Die Treppen sind ne Ausrede.

1
@bigsur

"...Die Treppen sind ne Ausrede." ...Woran willst Du das denn fest machen?! Die Kommentare des Fragenstellers und seine Fragenstellung sprechen eine andere Sprache!

2
@Beutelkind

Du bist der erste der mich versteht.. Zumal ich 15 bin und meine Eltern sowas auch noch nie gesehen haben.. Ich meine da wartet mal halt mal den Tag ab - ich meine, vielleicht hätte es ja weggehen können? Stattdessen kriegen wir/ich Vorwürfe gemacht, dass wir keine Lust hätten zum Tierarzt zu fahren, nur weil wir unserem Hund einen gefallen tun wollen? Natürlich werden wir uns sofort morgen darum kümmern.. Ich meine ist es denn falsch, einen Tierarzt zu sich nach Hause bestellen zu wollen? Wir machen das nicht aus Faulheit, sondern weil wir unserem Schützling einen gefallen tun wollen. Wir werden zum Tierarzt gehen, wenn keiner kommen kann...

2
@NinaXO

genau!!und wenn oma schmerzen in der brust bekommt...oder plötzlich nicht mehr den arm bewegen kann und nich mehr reden kann-wartet an einen tag ..kann ja sein es geht allein weg!!...tzz..unerverantwortlich is das.

0

Blutohr = Tierarzt

Tierarzt regelt

Was möchtest Du wissen?