Hund hat Flöhe, wie schlimm?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

das Schlimme an Flöhen ist, dass sich nur ca. 10 % der Flöhe AUF dem Hund befinden - die übrigen 90 % befinden sich in der Wohnung, im Teppich, dem Hundekorb, dem Sofa und und und.

Aber mehr, als ihr macht (wie du schreibst) kann man eigentlich gar nicht machen. Meine Hunde haben jetzt wieder - wie auch im letzten Jahr - die BravEcto-Tablette bekommen - noch ist Ruhe (meine langhaarigen Jagdmonster (lol) haben immer besonders mit Zecken zu kämpfen!).

Gutes Gelingen bei eurem Kampf

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gasthoerer
16.04.2016, 13:39

Vielen Dank, die letzten Jahre haben wir es immer gut ohne soviel Tamtam in den Griff bekommen, aber dieses Jahr ist es extrem. Von Zecken bleiben wir ein Glück sogut wie verschont, sind ja auch solch gefährlichen biester. Danke für deine nette Antwort!

1

Mit kämmen kiegt man Flöhe nicht los.

Ihr seid dabei den Hund zu vergiften, Flohhalsband, Spot-on, Puder und Tablette auf einmal, das ist unnötig und zuviel Gift für den Hund. Laßt das Halsband weg. Und hört auf, den Hund zu pudern. Hoffntlich überlebt der Hund wenigstens das ganze Gift. Was du dem alles zumutest, ist ziemlich paranoid, der arme Hund.

Die Flöhe am Hund machen nur wenige Prozent der Population aus, die Eier und die Larven befinden sich in der Wohnung, nicht am Hund. Ihr müßt also verstärkt putzen, die Liegeplätze/Decken etc. waschen (da sind die Larven, die gehen bei einer einfachen Wäche kaputt), viel saugen, damit kriegt man die Eier, die etwas so ausehen wie winzige helle Sandkörnchen und die mit bloßem Auge gut zu sehen sind. Dei Larven sehen aus wie winzige weiße Würmchen. Auch gut zu sehen.

Beim Foggern gehen die Eier übrigens nicht kaputt, mhr putzen, statt hund und Umgebung zu vergiften ist angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gasthoerer
16.04.2016, 12:41

Alles was wir benutzen ist auf pflanzlicher Basis, selbst das Flohhalsband schreckt nicht mit dem chemiekalischen Geruch ab, sondern besitzt irgendein Kraut, dass abschrecken soll. Wir putzen so oder so sehr viel, aber wie kann es sein, dass mein Hund keine Flöhe hat solange er nur in der Wohnung ist? Dann müssten die 'neu geschlüpften' ja auch irgendwann mal raufspringen. Meine Mutter dreht bei jedem Fussel durch, also putzen tun wir wirklich genug. 😉

0

Sie trägt zusätzlich ein Flohhalsband, hat eine Anti-Flöhe -Pipette im Nacken, ist gepudert, trägt ein Flohhalsband und nimmt eine Tablette 

Möchtet Ihr den Hund vergiften? 😮

Das ist doch viel zu viel, der Hund wird davon krank werden. Habt Ihr Euch nicht über die Anwendung mehrer solcher Mittel erkundigt?

Oder ist das wieder so eine Trollfrage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo ein floh ist, sind noch tausend andere...hund flohhalsband holen beim tierarzt...du musst komplett, alles waschen was du waschen kannst mit 60*...aaaallle kleider vorhänge, kissen, hundespielzeug....die komplette wohnung, jede verd...ritze mit einem geeigneten mittel behandeln und zwar dreimal im abstand von 3wochen, auto,garage, staubsauger u.besen nicht vergessen...vielleicht holst du dir einen kammerjäger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von froeschliundco
16.04.2016, 12:49

hast du ein foto von den "flöhen"? Seit ihr sicher das es keine zecken sind?

0
Kommentar von Bitterkraut
16.04.2016, 12:54

Die haben Hund und Wohnung doch schon mit allem vergiftet, was es gibt. Halsband, Spot-on, Puder, Tabletten, Fogger...alles zugleich.. hoffentlich überlebt der Hund diesen Frontalangriff...

1

hab ich vom kammerjäger u.mich genaustens an die anweisungen gehalten,auch tiere zwei tage ausquartiert...riiiesen arbeit,aber lohnt sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gasthoerer
16.04.2016, 13:35

Dankeschön, ich werde das mit meiner Mama besprechen! Darf ich fragen, wo sie ihre Tage in der Zeit untergebracht haben? Denn muss nicht dann auch der Ort in dem die Tiere solange waren damit behandelt werden? 

0

Frag vielleichtmal bei deinem Tierarzt nach, mit den Biestern ist nicht zu Spaßen. Aber generell scheint das dieses JAhr mit ungeziefer echt schlimm zu sein. Unsere Kater haben fast jeden Tag ne Zecke im Fell sitzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gasthoerer
16.04.2016, 12:38

Beim Tierarzt waren wir auch schon, der konnte uns auch nicht mehr sagen als wir schon wussten. Wir haben die Vermutung, dass es am milden Winter liegt. 😩

0

Was möchtest Du wissen?