Hund hat Flöhe bekommen. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hausmittel gibt es viele - aber damit wirst Du die Flöhe nicht los :-)  Die vermehren sich rasend - glaub mir - mit irgendwelchen "natürlichen" Mittelchen kommst Du nicht weit.

Wenn es jetzt noch wenige Flöhe sind, kannst Du den Hund mit einem Flohshampoo baden.  Aber wichtiger als der Hund ist die  Umgebung. Flöhe gehen nur zum Blut saugen auf den Hund - den Rest der Zeit verbringen sie in Teppichböden, Bodenritzen, Textilien, Hundekörben etc. etc.  Da mußt Du anfangen. Die Liegeplätze vom Hund waschen und mit einem Umgebungsspray einsprühen.  Auch alle Teppiche, Decken, etc.  Viel staubsaugen zuhause hilft auch. In den Staubsaugerbeutel Flohpulver reinstreuen.

Du kannst es mit dem "Bio Insekt Shocker" von Canina Pharma versuchen - der ist ungiftig für den Hund und hilft ganz gut.  Aber wenn der Flohbefall schon größer ist, hilft nur Chemie.

Mir persönlich käme niemals so Zeug wie Frontline etc. auf den Hund. Ich habe Flohbefall immer nur in der Umgebung bekämpft und den Hund halt öfter mal gebadet und mit dem Flohkamm durchgekämmt.

Aber warte nicht zu lange - die Biester vermehren sich wirklich extrem schnell...

Liebe(r) MohKa,

es gibt flüssige Mittel, die in das Fell eingerieben werden können.

Mittel für Tiere gibt es nur bei einem Tierarzt, nicht in einer Apotheke.

Freundliche Grüße

Delveng
2017-06-22, Donnerstag, 23:12

MohKa 22.06.2017, 23:13

Und da helfen auch keine Hausmittel?

0
Delveng 22.06.2017, 23:17
@MohKa

Liebe(r) MohKa,

als meine Hündin Flöhe hatte, bin ich mit ihr zum Tierarzt gefahren. Die Prozedur dauerte mehrere Monate.

Nein, mir sind keine Hausmittel bekannt.

0

Zum Ta gehen und sich ein Mittel gegen Flöhe geben lassen. Und in der Wohnung schön alles sterilisieren.

Mittel in der Apotheke ! Vorbeugend: Flohhalsband.

Was möchtest Du wissen?