Hund hat Butter gegessen?

12 Antworten

Einer unserer Cockerspaniels hat mal ein Päckchen Butter und (wahrscheinlich war ihm die allein zu langweilig) noch ne Knolle Knoblauch gefressen. Ist nüscht passiert, außer das der Hund das Wochenende im Garten verbracht hat. Danach waren die Bähungen vorbei

In Hund hatte mal ein ganzes Stück Butter (250 g) gegessen und keinerlei Beschwerden danach gezeigt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sollte kein Problem sein 50g ist ja nicht so viel. Ich kannte Hunde, die haben eine Packung Butter 500gmit Papier gefressen und sind 16 Jahre alt geworden :-)

Uh, wo bitte kann man ein Pfund Butter am Stück kaufen?

2
@michi57319

in jedem Lebensmittelladen, Discounter, Bauernladen, Molkereien etc.

1
@michi57319

wenn du es so genau benötigst: Es waren drei Packungen Butter, eine vollständig, zwei ungefähr halb aufgefressen -mit Papier. Der gleiche Hund hat auch -zu einem anderen Zeitpunkt über 2kg Schinken gefressen.... da war er zum ersten Mal in dem Hundeleben satt.

Ein anderer Hund hat 1kg Bratenfett gefressen, der ist aber richtig schlecht geworden und er konnte tagelang nichts fressen. Ist aber auch 13 oder 14 Jahre alt geworden.

1

Macht nichts! Flutscht es hinten besser raus...;)

Sollte aber nicht zur Dauereinrichtung werden.

Nö.

Wird ihm bestimmt gut geschmeckt haben 😁

Was möchtest Du wissen?