Hund grunzt warum?

4 Antworten

Sicher dass er grunzt? Wenn einem Hund etwas nicht gefällt und er sich dagegen werden will, knurrt er. (Grrrrr) Das kann man aber mit grunzen nicht vergleichen. Knurrt er, gefällt ihm etwas nicht, und er droht: höre auf, sonst werden andere Seiten aufgezogen. Eigentlich sollte ein Hund nicht sein Herrchen anknurren. Klar, kann er sich äußern, wenn ihm etwas nicht gefällt. Abee wenn er knurrt, während du ihn streichelst bzw etwas gutes tust, ist das eher ein Indiz dafür, dass der Hund denkt, er wäre der Boss. Da müsste man ihm besser erziehen und klarmachen, dass er nicht das alphamännchen ist, sondern das herrchen. Wenn er aber grunzt bzw brummt, heißt das einfach nur, dass er es genießt. Hunde die ihr Herrchen ständig anknurren sind schlecht erzogen, die glauben sie wären der Chef und wollen alle einschüchtern. So geht das nicht

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dein Kommentar gefällt mir

0

Aber unabhängig davon mögen es viele Hunde nicht wenn man sie am Kopf streichelt weil sie sich dann unterdrückt fühlen. Das hab ich bei vielen beobachtet. Viele fühlen sich erniedrigt, das stimmt wirklich

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die meisten Hunde mögen es nicht wenn du sie am Kopf streichelst, weil von oben kann er Gefahren nicht sehen und das solltest du respektieren, in der Natur war sas früher auch so dass wenn sich zwei tiere bekämpft haben dass der Hund von oben nichts sieht

Wie ? Du reibst DEINEN Kopf an SEINEM ? Bist Du lebensmüde ?

Das ist nicht Dein Hund. Und der betrachtet das als grobe Unverschämtheit.

Wenn er schon knurrt dann laß sowas bitte sofort bleiben. Auch keine "Umarmungen" etc. Wenn Du das Knurren nicht beachtest ist die nächste Stufe schnappen. Und wenn ein großer Hund nur nach Dir schnappt, kann das übel für Dich enden.

Was möchtest Du wissen?