Hund greift anderen Hund an ohne grund?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo, 

woher wisst ihr das mit den Gesäugetumoren? Vermutung oder hat das ein Tierarzt diagnostiziert? 

Wahrscheinlich ist eines der Hündinnen krank. Das gehört bei beiden vom Tierarzt abgeklärt und die ältere Hündin gehört behandelt! Wenn ihr kein Geld habt, dann haltet bitte keine Tiere. Zumal es sich selbst dann lösen lässt: Vor der Anschaffung ein hohes Ersparnis anlegen und jeden Monat was drauf legen. Ansonsten kann man bei vielen Tierärzten auch in Raten zahlen. Das Tier leiden zu lassen ist jedoch keine Option und übrigens auch strafbar. 

"Anschreien" bringt den Hunden ebenfalls nichts, damit verschlimmerst du die ganze Lage nur. Die Hunde sind eh schon aufgewühlt, dann kommst du auch noch mit deiner Wut, was deine Hunde nur noch mehr hochschaukelt. Sie verstehen den Zusammenhang, warum du jetzt brüllst nicht. Nur das Frauchen böse ist und ihr Gefühl bestärkt. Du musst ruhig bleiben und das auch ausstrahlen. Wenn das nicht klappt, dann solltet ihr zur Sicherheit die beiden Hündinnen räumlich trennen und spätestens morgen zum Tierarzt gehen! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 19:31

eben mal 2000€ aus dem ärmel ziehen geht leider schlecht und als wir sie geholt haben hatten wir noch keine Geld Probleme. Leiden tut sie ja nicht da sie keine schmerzen hat das hat uns der Tierarzt versichert! Wenn sie leiden würde hätten wir sie schon einschläfern lassen und eine OP würde sie mit großer wahrscheinlichkeit nicht überleben...

Wir haben sie ja erst versucht ruhig auseinander zu bekommen was aber nichts gebracht hat...

0
Kommentar von kuechentiger
09.07.2017, 20:31

"Anschreien" bringt den Hunden ebenfalls nichts

Das kommt drauf an, wie man schreit. Wenn man hysterisch wird und wild kreischt, dann ist das schlecht.

1

In einer Antwort schreibst du, das sie urplötzlich angegriffen hat und in einer anderen, dass sie das schon öfter angezeigt hat. Das bedeutet das du deinen Hund offenbar nicht ernst genommen hast. Wenn ihr schon so viele Hunde hattet, solltet ihr sie eigentlich besser lesen können. Denn dann wäre es zu diese ernsten Attacke gar nicht erst gekommen. Ich glaube kaum, dass dir hier jemand mit drei Sätzen helfen kann. Da liegt viel mehr im Argen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 20:24

Wir haben ja versucht sie jedesmal davon abzuhalten aber manchmal hat es nicht funktioniert. Außerdem können wir ja nicht 24/7 den Hund beobachten da wir auch noch ein leben haben. Sie geht manchmal ganz friedlich zu dem anderen Hund hin und auf einmal greift sie an also wie soll ich sie da bitte lesen? Ich kann ja nicht jedesmal aufspringen wenn sie sich der 12 Jährigen Nähert weil sie sie dann evtl. angreifen könnte

0

Bitte keine Gewalt und damit meine ich GAR KEINE Gewalt,niemals schlagen, schreien treten oder sonstiges in die Richtung.

Such dir eine gute Tierklinik bei der Ratenzahlung möglich ist, ich vermute auch, dass es mit der Krankheit des älteren Hundes zu tun hat. Sind beide wahrscheinlich auch nicht kastriert und niemals gedeckt worden. Vielleicht ist in der Nähe ein Rüde eingezogen und im Rudelverhalten dürfte die ältere zuerst, was die jüngere natürlich absolut nicht ab kann.

...

Auf alle Fälle treffen. Versuch sie noch mal ganz Langsam an einander zu gewöhnen und vielleicht könnte eine Kastration abschaffung bereiten, ich kann wie schon gesagt nur Vermutungen anstellen und keine Ferndiagnose.

Und noch was, nimm dir die blöden Sprüchen nicht so zu Herzen. Bei uns ist das Geld auch knapp. Eltern haben sich getrennt und jetzt haben wir auch nicht gerade so viel Geld um uns OPs oder ähnliches leisten zu können. Aber naja, wir haben eine tolle Tierärztin, die auch Ratenzahlung akzeptiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
10.07.2017, 13:17

Wir haben hier leider keine guten Tierärzte. Entweder sie sind mega teuer oder sind nicht besonders gut. Waren schon bei so vielen :/

Naja werden das schon iwi hinbekommen

und Danke

0

Da ihr weder Geld für den Tierarzt, noch für einen Trainer habt, solltet ihr die jüngere Hündin weggeben. Denn ihr seid mit der Situation offensichtlich völlig überfordert und könnt die ältere Hündin nicht schützen. Und Gewalt und Geschrei hat nichts in der (Hunde)Erziehung zu suchen! 

Das Problem scheint ihr mit der jüngeren Hündin ja schon länger zu haben und jetzt hat sich das Verhalten gefestigt. Unerwünschtes Verhalten muss man von Anfang an unterbinden bzw. in gewünschte Bahnen lenken. Je länger man es ignoriert, desto schwieriger bekommt man es wieder raus, besonders ohne professionelle Hilfe. Kein Hund greift "grundlos" an!

Ferndiagnosen, besonders von Laien, sind nicht nur schwierig, sondern auch gefährlich! Die jüngere Hündin könnte den Zustand der älteren Hündin ausnutzen, sie könnte aber genauso selber auch gesundheitliche Probleme haben oder sie verträgt sich nicht mit anderen Hunden/Hündinnen. Sie könnte auch einfach nur eure Hündin nicht mögen, auch Hunde haben manchmal "Intimfeinde". Das kann euch nur ein Trainer vor Ort bzw. ein Tierarzt sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 20:17

Wir schlagen unsere Hunde ja nicht permanent sondern nur wenn es nicht anders geht wie bei dieser Situation!

Anschreien bzw. mekern hat bei unseren Hunden immer funktioniert und ohne anmekern würden sie auf unseren nasen rumtanzen da auch in kindererziehung manchmal gemekert werden muss.

Wir haben es ja nicht ignoriert wir haben ja versucht was dagegen zu machen aber es hat halt nichts gebracht.

0

Zwei Weiber, die unterschiedlicher nicht sein können, zumal der Altersunterschied nicht optimal ist. 

Wie soll das funktionieren mir einem unerzogenem Wildfang und einer betagten, nicht gesunden Seniorin?

Sie strikt zu trennen wäre die beste Lösung, aber sowas lässt sich in der Praxis schlecht umsetzen. 

Bietet der betagten Dame Rückzug und schützt sie. Das hat sie sich doch wohl verdient. 

Der Jungspross braucht ausreichend Auslauf, Beschäftigung und konsequente Erziehung damit er sich nicht so sehr aus Mangel auf die Seniorin fixiert. 

Ich würde es niemals dulden, dass ein vor Energie strotzender Hund, einen alten Hund provoziert. Die Natur sieht es so vor, aber unsere Haushunde unterliegen anderen Gesetzmäßigkeiten. 

Schütze die alte Dame und erziehe den Jackie!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
10.07.2017, 04:02

Wir haben ihr rückzugsmöglichkeiten gemacht und versuchen jetzt die beiden möglichst so gut wie es geht zu trennen.

Unseren Jackie versuchen wir jetzt so gut wie es geht das abzugewöhnen.

1

Sorry, aber dein Text zeugt von absoluter Unwissenheit.

Ein Hund greift einen anderen Hund niemals ohne Grund an!

Es ist ganz einfach: der dreijährige versucht gerade die alte Dame unter zu buttern, um im Rang aufzusteigen. In dem Moment bist du als "Chef" gefragt. Ist jetzt natürlich schwierig, da der dreijährige dich wohl nicht als Chef akzeptiert. Da ist Erziehung dringend notwendig. Ein Tipp: schicke den Jack Russel konsequent weg, sobald er Anstalten macht, den anderen anzugreifen. Lässt er es nicht, sperre ihn aus.Du musst ihm zeigen, dass du das Sagen hast. Es geht garnicht, dass ein junger Hund einen alten kranken angreift.

Es tut mir leid für deinen alten Hund, dass er so krank ist. Aber wieso um Himmels Willen schaffst du dir noch einen zweiten Hund an, wenn du schon für den ersten nicht optimal sorgen kannst ?? Auch ein junger Hund kann mal schwer krank werden. Was dann?

Das alles erfordert Verantwortungsbewusstsein. Daran solltest du dringend arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 20:03

1. Hatten wir das Problem noch nie und ich wollte einfach nur nach rat fragen was ja anscheinend gleich als unwissenheit abgestempelt wird

2. Meine Mutter die der Hund definitiv als Chef erkennt da sie sonst immer auf sie hört konnte da auch nichts anderes machen. Das Problem ist das sie auch wenn wir sie weg schicken drauf geht und manchmal geht das so schnell das wir so schnell nicht reagieren können. Ich habe mich jetzt dazu entschieden sie seperat zu halten damit es keine Probleme mehr gibt.

3. Als wir sie geholt haben hatten wir noch keine Geld Probleme und in die Zukunft sehen können wir auch nicht.

0

Hunde tun NIE etwas ohne Grund! Und durch anschreien stachelst du sie eher noch an.

Sie wird vermutlich spüren, dass es mit eurem älteren Hund bald zuende geht und nutzt seine Schwäche zu ihren Gunsten.

Es wäre wohl besser, ihr würdet euch einen kompetenten Hundetrainer suchen und die beiden bis dahin voneinander trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 19:27

Wir haben leider momentan nicht das Geld für einen Hundetrainer :/

0

die jüngere möchte die Stellung der Älteren einnehmen. Du brauchst jemanden, der das Problem bei und mit dir zu Hause analysiert. Einen erfahrenen Trainer erkennst du daran, wie er auf dich und dein Problem eingeht, sachlich ruhig kompetent. kostet aber Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 19:18

Geld was wir leider absolut nicht haben :/

0

Der Junge Hund versucht, einen Platz im Rudel einzunehmen - er möchte den Platz des alten Hundes einnehmen.

Rudelchef sollten die Menschen sein, und i.d.R. solltest Du in der Lage sein, den Jack Russel zu leiten und ihm seinen Platz im Rudel zu zeigen. Anschreien wird da nicht viel nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 19:17

Bei ihr nützt irgendwie nichts. Auch gewalt bringt da nichts und Halb tot schlägen will ich sie auch nicht damit sie es evtl. mal irgendwann lässt :/

0

leider haben wir nicht das geld sie behandeln zu lassen

Wenn ich das höre, dann rollen sich mir schon wieder die Fußnägel auf! Ihr habt mehrere Hunde, aber kein Geld um eine verkrebste Gesäugeleiste raus nehmen zu lassen?! Kein Geld und keine Ahnung - der Supergau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 20:26

Sorry das wir nicht mal ebend 2000€ aus dem ärmel ziehen können für eine OP die der Hund wahrscheinlich nichtmal überleben tut! Unser anderer Hund ist kern gesund laut Tierarzt.

Selbst der Tierarzt hat gesagt das sie die OP wahrscheinlich nicht überleben würde und auch ohne OP noch 5 Jahre leben kann OHNE schmerzen.

0

Du bist der Herr im Haus, zeig ihr, dass sie das nicht darf. Wenn sie sei angreifen will, dann halt sie weg, im Notfall schlag sie. Und kommt jetzt nicht mit Tierquäler, aber es kann ja nicht sein dass ein Hund einen anderen alten grundlos zu Tode beißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 19:16

Haben wir ja schon versucht. Als sie sie heute angegriffen haben mussten wir sie auch mit gewalt trennen aber sie lässt es einfach nicht :/

0

Trennen!

Typisches Revierverhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Geld zu haben, ist die eine Sache....

Einen Hund anzuschreien und zu schlagen eine ganz andere....

Du bist hilflos und nicht geeignet einen Hund zu halten, auch wenn Du es nicht glauben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 20:13

Boar wir mussten sie mit gewalt auseinander bringen sonst wäre unserer 12 Jährige jetzt Tot -.-

und anzuschreien und evtl. mal zu zuschlagen ist manchmal die einzigste lösung die einen bleibt...

0

Jackys sind von Ihrer Art her schon ziemlich Temperamentvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmallBiscuit
09.07.2017, 19:14

Ja aber wieso greift sie jetzt plötzlich unsere 12 Jährige an? Damals als wir noch 3 Hunde hatte (da war sie ca. 1 Jahr alt) hat sie auch schon unsere andere angegriffen aber immer nur wenn der Hund älter ist. Jüngere Hunde greift sie nicht an :/

0

Was möchtest Du wissen?