Hund gesund pflegen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ruhe, Wärme und Flüssigkeit sind derzeit angesagt für deine Hündin. Für den Fall, dass dein Hund überhaupt nicht trinken mag und evtl. auch kein Fan von Kamillentee ist, würde ich Brühwasser (abgekühlt natürlich!) von Würstchen nehmen. Das hat bei unserem recht gut funktioniert. Ansonsten heute nochmal zum TA. Biete ihr Schutz/Zuwendung, wenn sie danach verlangt.

Alles Gute und gute Besserung für deine Hündin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es sich doch schon um einen etwas älteren Hund handelt, nicht zu viel "verhätscheln".
Beim Futter auch aufpassen was gegeben wird.
Am besten weiter beobachten, streicheln ist ja trotzdem möglich.
Hier verhält sich das ja wie beim Menschen, Zuneigung hilft.
Es wird schon alles gut werden, mach dir nicht so nen Kopf und heute abend zeigt sich ja was ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SophiaSnowwhite
25.01.2016, 09:57

Nahrung verweigert sie leider komplett. Vielen Dank für die lieben Worte :)

0

Auf jeden Fall wieder zum Tierarzt.Du kannst den Hund verhätscheln wenn du das Gefühl hast,dass er deine Nähe braucht.Warm halten ist wichtig,kann doch sein dass er auch Fieber hat.Wichtig vor allem ist die Flüssigkeitsaufnahme.Macht er das nicht von selbst,kannst du ihm mit einer Spritze Wasser in den Mund spritzen.In der Apotheke bekommst du die,solltest du keine haben.Dass er nicht frisst ist erst mal nicht schlimm,aber die Flüssigkeit ist lebensnotwendig.

Pack dein Hundchen ein und bring ihn wieder zum Arzt.Ich wünsche euch alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SophiaSnowwhite
25.01.2016, 09:59

Vielen Dank. Trinken tut sie mittlerweile zum Glück wieder von alleine.. Hohe Temperatur hat sie nicht, habe bereits gemessen. Werde dann wohl doch nicht abwarten sondern gleich fahren, danke nochmals.

2

wenn er trinkt, kannst du es mit Kamillentee probieren, sonst Wasser und gib ihm Zwieback, dann ist er schnell wieder fit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SophiaSnowwhite
25.01.2016, 09:55

Essen rührt sie leider nicht an, aber Kamillentee werd ich auf jeden Fall versuchen, vielen Dank.

0

Ich würde sie in Ruhe lassen und für sie da sein, falls es plötzliche Probleme gibt.

Zum Tierarzt würde ich auf jeden Fall nochmal gehen. Nimm da am besten die Rechnung der Tierklinik mit, damit Dein behandelnder Arzt weiß, was die ihr gegeben haben.

Haben sie sie genauer untersucht? Röntgen, Ultraschall, Blut genommen?

Alles Gute für die Maus!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SophiaSnowwhite
25.01.2016, 10:01

Es wurde Fieber gemessen und geröngt. Beim Röntgen wurde aber nur der leere Magen bemerkt, keine Fremdkörper oder ähnliches. Abgetastet, Lefzen angeschaut und gewogen.. werde auf jeden Fall nochmal zum TA. Danke für die Antwort.

2
Kommentar von Bernerbaer
25.01.2016, 10:55

Ich würde sie auch in Ruhe lassen und nicht verhätscheln (macht sie nur wehleidiger) aber immer mal wieder mit ihr ruhig reden.

0

Du kennst Deinen Hund am besten daher wird der Hund zeigen wenn er seine Ruhe haben möchte.

Gute Besserung für Deinen Hund🐶

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Hund noch zum Kuscheln kommt, dann kraule sie ein wenig, aber den Bauch dabei evtl. in Ruhe lassen.

Gute Besserung für deinen Hund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SophiaSnowwhite
25.01.2016, 09:56

Sie kommt nicht freiwillig her, obwohl sie eigentlich verschmust ist. Lass sie dann wohl besser in Ruhe. Aber vielen Dank für die Antwort.

2

Wir brauchen auch Ruhe, wenn es uns nicht gut geht.Toll ist, dass Du bei ihr bist und reagieren kannst wenn es eine Verschlimmerung gibt (Tierarzt)

Drücke Euch die Daumen, dass es bald rum ist :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?