Hund geht schlecht "gassi" -,-'

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meinst Du das beschweren über den Hund hilft Dir, was meinst Du, warum er da mal schnüffel oder da mal das Bein hebt? Das macht er alles nur, weil Du es gestattest. Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen Hund und Mensch, der Mensch, setzt sich aufs Klo und liest seine Zeitung und der Hund, macht sein Geschäft und fängt dann an, die Stellen abzugehen wo andere Hunde ihre "Lesezeichen" hinterlassen haben. Du scheinst noch ziemlich jung zu sein, wenn Du nämlich wüsstest was Ständiges reden verursacht, würdest Du es lassen. Ob Kind oder Hund, Quasselt man zu viel, geht es nur links hinein und recht wieder hinaus. Wenn mein Hund sein Geschäft gemacht hat, lass ich sie auch Schnüffeln, ich bin der Meinung, so viel Eindrücke wie möglich sind gut für den Hund, aber, ich bestimme wie lange. Ich hab sie an der Flexileine und fahre (mit meinem E-Rolli) langsam weiter und ein Mal sag ich, gut, komm, zum Anfang ist sie nicht gekommen, hab ich nichts mehr gesagt, sonder nur vorgefahren und ob sie wollte oder nicht, sie musste da weg und so machst Du es auch, lege den Hund an die Leine, sage einmal etwas und dann handele. Viel Geduld.

Dankeschön:-)))

0

Was SmartRiver sagt - dem stimme ich vollkommen zu. Aber noch etwas anderes: Du sagtest du bist nun der 3. Besitzer in den jungen Jahren. Du weißt leider nicht was vorgefallen ist bei den anderen Besitzern warum er "dich im Auge behalten" will. Deshalb probiere das was SmartRiver sagt und ich denke da wirst du auch Erfolg haben. Aber das braucht Geduld und das haben die wenigsten Menschen - leider - ich hoffe du hast sie. Dann kannst du dich über ein tolles Ergebnis freuen.

Versuch ihn doch mit Leckerchen bei dir zu behalten bzw. zu dir zu holen...

Bevor er soweit hinter dir ist rufst du seinen Namen und wenn er guckt gibts du ihn zur Belohnung sofort ein Keks, un ddas machst du alle paar Meter oder sobald du merkst das er abgelenkt wird und sich anfängt zu entfernen.

So ein Training hilft wahre wunder, aber man muss als Halter durchhalten und Ruhe bewahren.

Und schon bald hat der Hund gelernt, wie er sich fett füttern lassen kann...lobe lieber mit der Stimme und Streicheleinheiten...so lernt der Hund nur auf dich zu hören, weil er das Leckerlie haben möchte, aber sicher nicht, weil er sich dir unterordnet

0
@Gabyli

:D mit der Stimme loben? Der Hund hört nicht auf rufen [wie du oben lesen kannst] da wird das wohl kaum was bringen. Zudem man bereits weiß das Hunde einen nicht verstehen, sondern nur die Frequenz und Sprachrhythmus eines Befehls.

Und wie du auch weiterlesen kannst da oben ist es ein sehr aktiver Hund, dementsprechend wird der Hund nicht dick, da er sonst viel Bewegung auch hat ;-)

Leckerlies oder das Lieblingsspielzeug sind perfekte Materialien deinen Hund zu konditionieren auf den Namen und auf 'Beifuß' zu reagieren und somit andere Reize außer Acht zu lassen. Das Herrchen muss interessanter werden als die Umgebung.

Hund sind keine dummen Tiere, aber leicht zu beeinflussen. Ohne einen Anreiz der interessanter ist denkt sich der Hund auch "Was hab ich davon zu dir zu kommen"

0

Was möchtest Du wissen?