Hund geht nicht schwimmen!?

11 Antworten

Vielleicht kann sie nicht schwimmen oder hat einfach nur Angst, dass sie keinen Boden mehr unter den Pfoten spürt. Mit Gewalt bekommt man das so wieso nicht hin. Nur mit viel Liebe und Geduld immer wieder versuchen, ansonsten musst Du damit Leben, dass der Hund nicht schwimmen will bzw. kann.

also...es gibt durchaus hunde, die nicht gerne schwimmen. sie sind in ihrer persönlichkeit so unterschiedlich wie menschen =) vielleicht ergibt es sich mal in einem heißen sommer und sie kommt dann auf den geschmack...ich würde es erst mal nicht weiter probieren, sonst entwickelt sie nur inneren widerstand.

Lass ihr die Zeit die sie braucht. Meine haben es sich von einander abgeguckt. Meine kleiner war schon immer ne Wasserratte, der Große net. Irgendwann ist er dann mit rein, seit dem Schwimmt er auch mit uns im Meer. Vielleichthast du Bekannte deren Hunde gerne schwimmen?? Treff Dich mit Ihnen am Wasser und Du wirst sehen irgendwann geht dein Hund auch ins Wasser...

Hund aus Spanien panische Angst vor Wasser?

guen Abend, wir haben vor ca einem Jahr eine Hündin aus dem spanischen Tierschutz zu uns genommen. Sie ist auch wirklich ein Schatz nur wenn sie irgendwo in eine neue Umgebung soll ( mal andere Spaziergangsweg, Freunden in die Wohnung wo sie noch nicht oft oder gar nicht war) hat sie richtige Angst und möchte sich kein Stück fortbewegen. Mit viel gut zureden und Leckerbissen klappt es dann irgendwie aber kaum angekommen legt sie sich still in ne Ecke und bewegt sich keinen Meter dasselbe Spiel auf nem neuen ihr unbekannten Feld.

am Wasser ist es am aller schlimmsten wir haben noch eine Hündin die Wasser und und schwimmen im See Über alles liebt. Das erwarte ich von ihr keineswegs nur das Problem ist sobald wir an dem See oder Weiher sind legt sie sich flach auf den Boden bewegt sich wirklich keinen Centimeter mehr und da helfen auch keine Leckerbissen oder gut zureden mehr. Sie soll ja nicht mal nah ans Wasser ran aber selbst in der Nähe davon zu gehen bereitet ihr solche Angst das wir sie mitlerweile nicht mehr an solche Orte mitnehmen auch wenn beim spazieren ein kleiner Bach neben dem Weg ist fängt sie wie verrückt an an der Leine zu ziehen und möchte nur schnell weg. Ich weis mir keinen Rat mehr wie ich ihr die Angst selbst vor der Nähe nehmen könnte.

Es ist nur schade das sie immer mit meinen Mann dann zuhause bleiben muss wenns mit meiner anderen Hündin mal zu einem Gewässer gehen soll. Die beiden mögen sich heis und innig aber auch das die andere keine Angst hat hilft ihr nicht.

grose Angst hatte sie am Anfang auch vor Hunde Körbchen worauf hin ich ihr ne große Hundematte besorgt habe seit ein paar Monaten legt sie sich auf einmal freiwillig auch ins Körbchen ich vermute weil sie es bei meiner älteren Hündin sieht.

Wie nehn ich meinem Hund die Angst ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?