Hund geht es schlecht! Dringend!

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Schnellst möglich zum Tierarzt. Wieso schafft man sich einen Hund oder allgemein ein Tier an, wenn man im Notfall nichtmal den Tierarzt aufsuchen kann? Wenn du kein Auto hast, frag ob dich jemand fährt, sonst nimm den Bus oder ruf wie schon erwähnt ein Taxi und fahr hin. Zudem gibt es sehr wahrscheinlich mehr als einen Tierarzt. Entweder redet man mit einem bis er den Ernst der Lage erkennt und kommt (wenn er wirklich so stur ist) oder ruft den nächsten Tierarzt an.

Wenn der Hund schon länger auffällig ist, wäre es nötig gewesen sich um eine Möglichkeit zu kümmern. Du kannst dem Tier kaum bis gar nicht helfen.

Dein Hund ist gerade dabei zu sterben. Vielleicht solltest du doch einen weiten Weg in Erwägung ziehen. Kauf dir bitte keinen Hund mehr.

da kann wirklich nur der tierarzt helfen. Irgendwie wirst du ja auch sonst zum regelmäßigen Impfen zum Tierarzt kommen. Zur Not musst du ein Taxi rufen.

Zum Tierarzt kann ich nicht, da der zu weit weg ist und auch nicht zu einem nach Hause kommt..<

Das ist die schlechteste Ausrede, welche hier stehen könnte. Rufe beim Tierarzt an, oder besorge Dir eine Fahrmöglichkeit in die nächte Tierklinik. Wenn noch mal so was ist.

dwarf 24.01.2013, 19:40

...habe alles jetzt erst gelese....

Deine Frage war unvollständig und unglücklich formuliert.

0
maryberry97 24.01.2013, 20:16
@dwarf

vielen dank für die kritik. Ich hatte eben nun mal nicht grade den nerv das alles perfekt zu formulieren und alles hinzuschreiben, was vorher war. sonst bemühe ich mich immer, meine Fragen so gut wie möglich zu formulieren.

0

Zum Tierarzt kann ich nicht, da der zu weit weg ist und auch nicht zu einem nach Hause kommt...

Bist du verrückt ? Steig ins Auto/Taxi/Bus und fahr hin ! Kann mir außerdem nicht vorstellen das es nur diesen TA gibt, Hausbesuche machen die im übrigen in solchen Fällen alle, zu Großtieren oder auf die Höfe müssen die ja auch fahren !

Sorry aber wenn es schon am Arztbesuch scheitert und dein Hund vll qualvoll stirbt, kauf dir bitte keine Tiere mehr.

Wenn Du nicht zum TA fährst, kannst Du Deinem Hund evtl beim Sterben zusehen! Sie hat 100%ig ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem.

Leg Deine Bequemlichkeit auf Eis und bewege Dich endlich Richtung TA.

maryberry97 24.01.2013, 20:55

Vielleicht würdest du mal die letzten Kommentare lesen?!

0

Ich glaube, du kommst nicht an einem Tierarzt vorbei. Glaube kaum, daß man die gute Ratschläge geben kann. Das Tier benötigt ganz dringend eine ärztliche Behandlung. Ich wünsche deinen guten Freund recht gute Besserung und grüß dich herzlichst, bienemaus63

Das kann verschiedene Ursachen haben aber ebenfalls gibt es bei Menschen ähnliche Symptome.

  1. Es kann wie beim Menschen eine Fehlfunktion der Schilddrüse sein.

  2. Auch Hunde können Diabetes bekommen und anhand der Symptome würde ich stark darauf deuten - abartig viel Trinken wäre ein Symptom von Diabetes.

Ich würde da schleunigst zum Tierarzt oder den Tiernotruf wählen - ist auch bei der 110 oder 112 zu erfragen.

Alles gute!

Es fängt schon damit an,das du schreibst,das dein Hund übertrieben viel trinkt in letzter Zeit. Das würde mir schon zu denken geben. Weiß nicht was es sein könnte,aber das ist sicherlich nicht normal. Wenn ein Mensch diese Symthome hat,wäre man längst zum Arzt gegangen oder? Aber der Hund kann ja was wegstecken und hat jetzt einen aufgeblähten Bauch - mit Sicherheit hat er Schmerzen. Deine Denkweise ist so,das du vieleicht denkst - von alleine gekommen - geht auch von alleine wieder.! Das ist jedoch falsch,denn dein Hund braucht dringend einen Tierarzt. Wenn er zu weit weg wohnt,gibt es sicherlich eine Möglichkeit dahin zu kommen -TAXI! oder irgendjemanden aus der Nachbarschaft,der dich hinfährt. Falls das nicht geht -- ruf den Tierarzt an und bitte ihn rauszukommen. Dein Hund hat SCHMERZEN und braucht ärztlliche Hilfe.

maryberry97 24.01.2013, 16:58

Das viele Trinken kommt von den Tabletten die sie wegen ihrem Tumor bekommt... So denke ich nicht. Meine Eltern sind jetzt hingefahren...

0

Wenn Sie anfängt zu knurren, dann tut es ihr weh Das hört sich nicht so gut an. Das hört sich fast wie eine magendrehung oder eine schwere kolig an. Du mußt aber unbedingt zum Tierarzt.

ich bin ein bisschen geschockt... du solltest eigentlich SOFORT zum Tierarzt fahren. es gibt ja auch öffentliche verkehrsmittel, wenn du kein auto hast.

BEEIL DICH, BITTE!

Ich kann dir aber auch nicht sagen, was dein Hund hat. Es kann sein, dass er Schnee gefressen hat, dann kann sowas kommen. :(

Also an alle, die das interessieren sollte: Die Tierärztin meinte, das wäre eine normale Nebenwirkung der Tabletten... Ihr geht es jetzt auch wieder gut, nachdem wir nochmal richtig lange mit ihr draußen waren :)

aotearoa01 24.01.2013, 19:27

Also Verstopfung??

0
maryberry97 24.01.2013, 20:18
@aotearoa01

Die Appetitlosigkeit... Woher der harte Bauch kommt weiß sie nicht...

0

Sie muss sofort zum Tierarzt, es kann eine Gebärmuttervereiterung sein und sie kann daran sterben. Du wirst doch Bekannte oder Verwandte haben die dich mit ihr zum Tierarzt o0der besser, ich eine Tierklinik bringen. Hild der armen Süßen, sie ist richtig krank.

maryberry97 25.01.2013, 23:32

Vielen Dank für den Rat, aber wir waren schon da...

0

Zum Tierarzt kann ich nicht, da der zu weit weg ist und auch nicht zu einem nach Hause kommt...

das hättest du dir überlegen müssen, bevor du dir einen Hund anschaffst.. Es kann immerhin immer etwas apssieren..

Und, wenn dein Hund zu viel auf einmal trinkt ist es ebenfalls sehr ungesund.

Ich würd dir sagen, fahr zum Tierarzt, egal wie weit es ist... oder warte noch eine Stunde, wenns nciht besser wird fahr dann, oder ruf erstmal an..

(beim notruf, der immerhin kommt zahlst du doppel so viel)

maryberry97 24.01.2013, 16:34

Wie mir sowas aufn Piss geht!!! Ich frage hier lediglich nach einem Rat und bekomme wieder ne Moralpredigt! Aber ansonsten ist der Rat gut. Danke

0
adavan 24.01.2013, 16:35
@maryberry97

Welchen Rat denn, meine Gute? Willst du den Hund selbst behandeln?

2
Kuro48 24.01.2013, 16:39
@maryberry97

Der Rat:

Ruf den Tierarzt das er kommen soll und wenn dieser wirklich nicht kommt, ruf ein Taxi an und fahr hin.

Das ist der beste Rat den man dir geben kann.

Hier kannst du auch nochmal nachsehen: http://tiernotdienste.de/

1
ToxicAngel21 24.01.2013, 16:39
@maryberry97

Maryberry was hast du erwartet ?

Du übernimmst die verantwortung für ein Tier, welches gerade scheinbar massive Schmerzen hat und das schon seit "Einiger Zeit" - Dann behauptest du es gäbe nur diesen TA und der würde angeblich keine Hausbesuche machen (was Schwachsinn ist, alle TAs kommen in solchen Fällen). Dein Tier sitzt weiter bei dir zuhause und LEIDET !

Dachtest du wirklich da sagt keiner etwas negatives zu, alle halten fein den Mund ? Ich freue mich über die Courage der Leute hier und kann das nur unterstützen.

Ich hoffe wenn es dir mal richtig schlecht, geht bringt dich auch keiner in's Krankenhaus - Ist einfach zu weit weg gewesen !

1
teddybaerchen2 24.01.2013, 16:40
@maryberry97

Ja, sorry, aber wenn ich sowas schreibe (vorallem in die ganzen Hundeforen) dann wirst du da so fertig gemacht... Ich hatte etwas zu 'Zucht' gefragt.. unmöglich manchmal..

aber das muss man sich nun mal überlegen, war auch nicht böse gemeint oder so.

Geht dein Hund denn normal raus und macht sein Geschäft, oder macht er generell irgendwas?

Gerne:)

0
maryberry97 24.01.2013, 16:51
@teddybaerchen2

Meine Eltern sind grade nach Hause gekommen und zum Tierarzt gefahren! Ich hasse es, wenn Leute so tun, als würden sie durch diesen Beitrag wissen, wie das hier bei uns abgeht! Wir behandeln unsern Hund gut und er hat auch so einen Tumor, weswegen er so viel trinkt (wegen den Tabletten). Jetzt tut hier nicht so übertrieben auf Tierschützer, bla bla. Sollen wir etwa rund um die Uhr um den Hund sein?! Das würde dem auch nicht Recht sein! Außerdem hatten wir 9 Jahre lang kaum Probleme mit ihr!

Ihr sagt hier ständig, dass man durchs Internet keine Ferndiagnosen machen kann. Dann lasst es gefälligst auch, wenn ihr der Überzeugung seit!

1
maryberry97 24.01.2013, 16:51
@teddybaerchen2

Meine Eltern sind grade nach Hause gekommen und zum Tierarzt gefahren! Ich hasse es, wenn Leute so tun, als würden sie durch diesen Beitrag wissen, wie das hier bei uns abgeht! Wir behandeln unsern Hund gut und er hat auch so einen Tumor, weswegen er so viel trinkt (wegen den Tabletten). Jetzt tut hier nicht so übertrieben auf Tierschützer, bla bla. Sollen wir etwa rund um die Uhr um den Hund sein?! Das würde dem auch nicht Recht sein! Außerdem hatten wir 9 Jahre lang kaum Probleme mit ihr!

Ihr sagt hier ständig, dass man durchs Internet keine Ferndiagnosen machen kann. Dann lasst es gefälligst auch, wenn ihr der Überzeugung seit!

0
polditier 24.01.2013, 17:00
@maryberry97

Dann stell hier keine Fragen,wenn du alles besser weisst. Hier macht keiner Ferndiagnosen - nur wir schütteln mit Recht den Kopf über so eine Frage. Wenn ein Tier krank ist,geht man zu einem Tierarzt - auch wenn es noch so weit ist oder kompliziert ist ,dahin zu kommen.

6
maryberry97 24.01.2013, 17:01
@teddybaerchen2

Heute hat sie nicht gemacht... Ich gehe für gewöhnlich immer abends etwas länger mit ihr raus und gestern noch länger (etwa 2 Stunden)

0
johncooper112 24.01.2013, 18:11
@maryberry97

Wenn man die Hintergrundinformation nicht bereit hat, dann muss man nunmal spekulieren - bitte fühl dich von uns unwissenden nicht so stark angegriffen.

3
Kuro48 24.01.2013, 19:51
@maryberry97
  1. Hast du keine Infos angegeben wie alt du bist, daher konnte man nur spekulieren ob ein Führerschein da ist bzw. wer fahren kann (man durchstöbert nicht zwangsaweise dein gesamtes Profil um zu hoffen irgendwo deine Altersangabe zu finden, 97 könnte dein Geburtsjahr sein, muss es aber nicht)

  2. Hast du die Vorerkrankung des Tieres nicht erwähnt, wir können nicht hellsehen

  3. Du sollst nicht rund um die Uhr darauf aufpassen, aber wenn besorgnis erregendes Verhalten/äußere Anzeichen auftreten dann muss dein aller erster Gedanke sein den Tierarzt aufzusuchen. Wenn deine Eltern eh eine Stunde später kamen bzw. du sie informieren konntest, war doch klar dass das Tier zumindest dann zum Arzt kann

  4. Wir haben keine Ferndiagnosen gegeben, wir haben die vorhandenen Infos grob bewertet und eben weil wir keine ferndiagnose durchführen können zum Tierarzt geraten.

3
kiro0815 24.01.2013, 21:03
@maryberry97

Wenn Du keinen Rat willst, warum kommt dann eine Frage?

Es wurde Dir geantwortet

  1. Dein Hund ist schwer krank

  2. Sofort zum TA

Was hast Du sonst noch erwartet.

Übrigens, Hundehalter ist ein Fulltimejob! Da gibt es kein: ich habe gerade keine Zeit.

1

Mein Hund ist mein Bester Freund - für den würde ich alles tun.

Dann tu auch du endlich was....

( Kann ja natürlich auch sein, dass der Hund auch einfach nur ein Gegenstand ist, wie leider bei vielen Menschen )

maryberry97 24.01.2013, 16:56

Mein Hund ist kein Gegenstand für mich / uns!

0

Ist es eine Hündin wen ja könnte es sein das sie vieleicht schwanger ist das ist dan glaube normal

maryberry97 24.01.2013, 18:58

Unwahrscheinlich... Die kann nicht mit anderen Hunden... Aber ihr gehts jetzt wieder bestens :)

0

In letzter Zeit?? Also nicht erst seit heute.

Wenn dir was an deinem Haustier liegt, sofort zum TA. Weit weg zählt nicht. Bitte Bekannte, euch zu fahren.

maryberry97 24.01.2013, 16:52

Ja meine Eltern sind jetzt hin... Das mit dem Trinken liegt an den Tabletten, die sie wegen ihrem Tumor bekommt...

0
adavan 24.01.2013, 17:16
@maryberry97

O je, ein Tumor. Bekannt? Dann wird es sicher nicht am Fressen gelegen haben. Vlt. besser, das Tierchen von seinen Schmerzen zu erlösen?

0
maryberry97 24.01.2013, 17:22
@adavan

Nein, das geht noch... So schlimm ist der Tumor nicht... Sie bekommt halt Tabletten gegen die Schmerzen... Sie ist auch erst 9 und kann noch locker 4 Jahre leben... Ich denke, sie hat was an den Zähnen weil sie das Futter eben auch ins Maul genommen hat aber wieder ausgespuckt hat...

0

Tierarzt, verdammt hier kann doch keiner eine Diagnose stellen. Dem Hund muss geholfen werden.

Was möchtest Du wissen?