Hund gebissen wer hat schuld

4 Antworten

leider ist mir genau das mit meinem hund schon drei mal passiert. die schäferhunde bissen einfach zu, einer kam von hinten, ohne dass mein hund ihn überhaupt sah. auch andere berichten mir immer wieder davon. ich weiß nicht, was die leute mit ihren schäferhunden anrichten. natürlich kann einem das mit jedem hund passieren, aber bei schäferhunden häuft sich das in unserer gegend enorm. ich halte seitdem immer gebührend abstand, und lerne erstmal den halter kennen, bevor ich meinen hund mit seinem zusammenlasse.

meiner meinung nach muss der schäferhundhalter für die tierarztkosten aufkommen, denn er hat seinen hund an deinen hund rankommen lassen, der ja auch nicht angegriffen hat, wenn ich das recht verstehe. aber ihr habt doch sicher zeugen.

Genau genommen hast du Schuld, denn gerade bei so einer vollen Ausstellung hast du eine besondere Aufsichtspflicht - heutzutage darfst du nicht mehr davon ausgehen, dass Leute, die einen unverträglichen und eigenbrödlerischen Hund haben, diesen auch vernünftigerweise zuhause lassen. Dein Hund hätte nicht an dem anderen schnüffeln dürfen.

Die Tierarztkosten hat trotzdem der andere Halter zu tragen, denn deiner hat nicht gebissen.

Sei in Zukunft bitte vorausschauender.

Ich sage sehr oft zu anderen Hundehaltern, sie sollen ihren Hund von meinem Hund fernhalten - immer dann, wenn sie eben nicht auf ihre Vierbeiner aufpassen und der Meinung sind, es gibt nur verträgliche Hunde.

Hallo! Klär mal innerhalb deiner Kommune oder des Veranstalters, bei welchen Hunden nicht nur die Leinenpflicht, sondern auch die Maulkorbpflicht besteht. Hast du mit Hundehalter über eine Haftpflicht gesprochen? Vielleicht spring ja die ein. Alles Gute deinem Vierbeiner!

Maulkorbpflicht besteht nur für Listenhunde, nicht aber für Schäferhunde.

0

Hund wurde attackiert was tun?

Hey ihr lieben, Bin mit meinem Hund eine Runde Gassi gegangen (er war an der Leine) und plötzlich kam ein Schäferhund-Rüde angerannt! Ohne Herrchen und attackierte meinen Hund. Mein Junge ist so lieb und tut keiner Fliege was...er ist ein Australian Shepherd...der Schäferhund hat immer weiter zu gebissen und an meinem Hund gezerrt, ich habe ihn dann von der Leine gelassen, so konnte er abhauen...nachdem der Schäferhund abgelassen hatte... Ich habe versucht diesen Köter von meinem kleinen wegzutreten, aber er hat nicht nachgelassen, bis der Besitzer Irgendwann kam! Wie kann ich meinen Liebling schützen? Das ist jetzt schon drei mal passiert- was kann man da tun? Soll ich meinen Hund zu einem schutzhund ausbilden? :( Was kann ich tun???

...zur Frage

Hund bellt andauernd! Chihuahua

Mein Hund bellt wirklich alles und jeden an! Wenn jemand klingelt und reinkommt bellt sie so lange bis der jenige wieder geht oder 20 minuten durch bis aie keine Stimme mehr hat und sich hinlegt. Und wenn wir auf der Wiese apzieren gehen rennt sie zu Menschen und Hunden hin und ist nicht mehr abrufbar. Bei anderen Hunden artet das noch mehr aus. Letztens wurde sie von einem Schäferhund gebissen :( wir gehen auch regelmä.ig zu einer Trainerin aber das einzige was die gesagt hat ist "Hund immer an die Leine, Hunden ausweichen, am Tag 30 minuten spazieren gehen" Aber das ist doch kein Leben für einen Hund oder? Auch wenn sie klein ist kann es doch nicht sein das sie nur 30 Minuten raus darf und alles meiden soll? Hat jemand einen Ratschlag? :) lg

...zur Frage

Tollwut! von hund gebissen In Sommerferien .-.-

Kann einer mir helfen ! Ich wurde von einen Hund gebissen ! aber er hatte einen besitzer mit leine ! Das war so ein kleiner Hund! er hatte auch nicht gesabbert unsoo ! Habe angst das war soo 5-6 woche in Sommerferien!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?