Hund gebissen - wer zahlt die Notfall Klinik?

13 Antworten

Die Rechtsgrundlage (§ 833 BGB) wurde hier ja schon zitiert. Allerdings wird deine Freundin ein Mitverschulden treffen. Wie die Quotelung dann aussieht, ist so nicht vorhersehbar.

Hallo,

abgesehen mal davon ob die Dame nun zahlen müsste oder nicht - hierzu wäre auch noch zu klären was den nun unter "angegriffen" zu verstehen wäre), würde ich nie auf die Idee kommen, bei einem selbstverschuldeten Beisunfall, den anderen in die "Schei ße" zu reiten!

Waru lässt eigenltich jeder Hundehalter den eigenen Hund in angeleinte Hunde reinbrettern, in der Meinung er wolle "nur mal Hallo sagen". Es hat vielleicht einen Grund das der andere angeleint ist?! Mener bricht auch nicht in Jubelschreie aus, wenn ein anderer Hund in "nur mal beschnüffeön will". Er kann sich an der Leine nämlich nicht adäquat verhalten.

wenn du nun wirklöich an Dein Geld kommen willst, würde ich mich am besten bei einem Anwalt beraten lassen, der auf Tierrecht (die gibts tatsächlich) beraten lassen. er wird dir besser und genau Auskunft geben können, als Leute die diese Gestztexte nicht genau studiert haben und sich somit mit den ganzen fürs und widers nicht auskennen.

Ich habe hier vor einiger Zeit auch mal die Frage gestellt, wer haftet, wenn der eigene hund aus "abwehr" einen anderen Hund beist - in dem Fall hätte ich auch die Pappnase aufgehabt. Hier haben sich aber beide Parteien gütlich geeinigt. Was in den meisten Fällen das beste ist.

Du kannst doch nicht erwarten, dass jemand die Kosten für den Hund übernimmt, wenn er so schlecht erzogen ist, dass er einfach zu zwei angeleinten Hunden rennt. Das erste, was man einem Hund beibringt, ist dass er genau das nicht darf. Solange er das nicht kann, muss er an der Schleppleine bleiben.

Wie es rein rechtlich ist, weiß ich nicht, aber ich finde es moralisch von Euch völlig falsch gedacht.

Hund vom Nachbarshund gebissen. Folgen?

Hi!

Vor geraumer Zeit wurde unser Hund vom Nachbarshund gebissen. Als ich mit meine Hunde in die Wohnung wollte, habe ich schon gesehen das er nicht angeleint ist und bin zur Sicherheit einige Stufen runtergegangen. Der ist sofort runtergelaufen und hat zielstrebig zugebissen. Meine Hunde flogen regelrecht in der Luft und bei dem kleinen hat er auch nicht losgelassen. Heißt, ich musste an meinem Hund ziehen, damit er loslässt.
Durch den Biss mussten wir zum Tierarzt und hatten auch mit den Nachbarn abgesprochen, dass sie die Kosten übernehmen.

Es ist eine Auseinandersetzung zwischen den Nachbarn entstanden, so dass sie das Geld wieder haben wollten.

Abgesehen von dem Geld, bin ich 3 Tage auf der Arbeit ausgefallen und mein Chef weigert sich diese zu bezahlen.

Was kann ich jetzt tun? Jetzt bin ich auf den Tierarztkosten und ebenso auf den Arbeitsausfall sitzen geblieben.

Kann ich rechtliche Schritte gegen Sie einleiten?

...zur Frage

Muss ein Hund auf dem Weg zw. Haustür und Auto auch angeleint sein?

Guten Abend liebe Ratgeber.

Als ich heute Abend mit meiner Hündin spazieren war kam aus einer anderen Haustür ein Dobermann geschossen und direkt auf meine Hündin zu und biss sie in den Po. Meine Hündin schrie auf und Dobermann war immer um sie rum und lies sie nicht in Ruhe. Dann kam ein ca 9 jähriger Junge raus und meinte es wäre SEIN Hund und 5 Minuten später kam die Mutter des Jungen, sah das der Hund meine Hündin nicht in Ruhe lies und machte keine Anstalten ihren Hund zu sich zu pfeifen! Irgendwann raunze ich sie genervt an ob sie vielleicht mal endlich ihren Hund anleinen würde da er meinen in den Po gebissen hätte. Und da meinte sie:"Mein Hund schnüffelt nur!" Und ich darauf:"Machen Hunde das seit neusten mit den Zähnen????" Trotzdem leinte sie ihn NICHT an bis zum Auto und ich hatte Mühe IHREN Hund von meinem Hund fern zu halten.

Nun meine Frage: Hätte sie den Hund auch auf dem Weg von der Haustür anleinen müssen?

...zur Frage

Mein Hund beisst anderen Hund

Hallo, wir haben einen ca. 5 Jahre alten Schäferhundmischlings- Rüden der eigentlich ganz lieb ist und auch noch nie einen anderen Hund gebissen hat. Bei Begegnung mit anderen Hunden ist es immer unterschiedlich. Kleine Hunde ignoriert er ganz und gar. Bei größeren Hunden muss man unterscheiden, ob es ein Mädchen oder ein Rüde ist. Bei großen Rüden regt er sich oft auf, hat aber noch nie gebissen, da nehmen wir ihn immer beiseite. Bei Mädchen passiert eigentlich garnichts wenn er frei laufen kann. Wenn er aber an der Leine ist regt er sich manchmal auch auf, ohne zu beißen.Heute morgen hatte ich folgendes Erlebniss: Beim Spazierengehen kam uns ein fremder großer Hund entgegen. Ich fragte mit Abstand ob es ein Rüde ist, das Frauchen verneinte und fragte auch nach dem Geschlecht unseres Hundes. Nun wir waren uns einig, dass bei Rüde und Hündin nix passiert und liessen sie aneinander schnuppern. Mit einem Mal waren sie miteinander verbissen ohne dass ich erkennen konnte wer angefangen hat. Wir zogen sie auseinander und sahen dass die Hündin am Ohr stark blutete.Vielleicht irre ich mich, aber ich glaube dass unser Hund friedlich gewesen wäre, wenn er nicht angeleint gewesen wäre.Warum ist unser Hund immer so komisch zu anderen Hunden wenn er angeleint istß Kann man dagegen etwas tun? Wir haben eine Hunde-HF-Versicherung. Kommt die für die fremden Tierarztkosten auf? Gruß Mike

...zur Frage

Meine Hündin wurde quasi gedeckt.......ungewollt!

Meine 2 JAhre alte Hündin, seid ziemlich genau 9 Tagen läufig, wurde gestern von einen nicht angeleinten Hund besprungen( unsere war angeleint). Habe zwar alles versucht, ihn davon abzuhalten, doch da er mir gegenüber doch schon agressiv war, hat er es doch einige Sekunden geschafft, bis dieser Typ von Hundehalter endlich dazu kam. SIe haben NICHT zusammengehangen. Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, das es geklappt hat, und meine Hündin jetzt trächtig ist, kann ich rechtlich gegen den Herrn, der es eigentlich nur lustig fand angehen, Name und adresse habe ich mir geben lassen, fahre heute nachmittag noch mit meiner Hündin zu Tierarzt.

...zur Frage

Fremder Hund greift mein Hund an....

Nabend,

mal ne frage... Ich war vorhin drausn mit meinen Hund spazieren... Mein Hund war angeleint... Da kam auf einmal aus so nen Haus ein Hund gestürmt der Doppelt so groß war wie mein Hund und greift meinen Hund an.... Richtig mit zähne zeigen und Beißen.... ich habe daraufhin den Fremden Hund erstmal mit meinen Fuß weggehalten damit er abhaut, weil der Hunde Halter stand da nur so da und hat den namen seines Hundes gerufen, dieser Hund kam aber nicht bzw. hat garnicht reagiert.... als der Kötter dann mich gebissen hat hab ich erstmal den Kötter schön in den Bauch/rippen getreten sodass er weggeflogen ist und gejault hat....

Nun die Frage: War das den Rechtens von mir ? Also darf ich das machen wenn mein Hund in gefahr ist und sich der andere Hunde halte um sein hund nicht kümmert ??

Ahja, sein Hund war nicht angeleint....

...zur Frage

Definition Leinenzwang Hunde

Kennt jemand die genaue Definition von "angeleint"?

Es geht darum: Wir bekommen in den nächsten Tagen einen Hund für den in NRW ein Leinenzwang gilt. Sein Vorbesitzer hat so eine ausziehbare Leine mit so einem dicken Griff, die der Hund gerne selber im Maul trägt (ist für ihn eine Belohnung). Das Ende der Leine ist dann immer noch an seinem Halsband befestigt!

Gilt der Hund dann also als angeleint?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?