Hund frisst Wände: Was kann ich tun, dass er damit aufhört?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich habe jetzt hier alles gelesen und finde es echt schade, das viele Antwort super sind aber einen Pfeil runter bekommen. Warum? Weil die Antwort nicht passt? Weil man die Wahrheit nicht
Einsieht?

So zum Problem lissi082000

BEVOR ihr euren Hund mit irgendwelchen Präparaten oder Nährstoffen voll stopft, sollte erstmal abgeklärt werden leidet der Hund wirklich an Kalkmangel oder andere Sachen. Dazu sollte ein rundum Check gemacht werden. Großes Blutbild, Barfprofil.  Nebenbei wechselt den Tierarzt, furchtbar wenn diese irgendwelche Präparate verschreiben, ohne eine wirkliche Diagnose. Eine Überversorgung kann genau den gleichen Effekt haben.

Sollte dabei nichts raus kommen, ist die Zugabe von Nährstoffen völliger Blödsinn. Nebenbei es kann immer mal zu Unterversorgung kommen, aber das es nun seid Wochen oder Monaten so ist halte ich für ein Gerücht.

Also liegt das Problem , wenn das obige ausgeschlossen ist ganz wo anders. Nämlich das Alleinsein! Nur weil der Hund das bei der Züchterin kannte , heißt das noch lange nicht das , das bei euch ebenso der Fall ist. Schließlich wurde er von Mütterhündin getrennt, ebenso wird ja die Züchterin noch mehrere Zuchttaugliche Hunde haben, wo schließlich ein Rudel draus wird.

***Da er fast immer heimlich knabbert, können wir ihn nur schwer korrigieren***

Genau da liegt ja das Problem. Der Hund ist entweder über oder unterfordert, oder dermaßen gefrustet während eurer Abwesenheit, das es zu solch einem Verhalten kommt.

Da heißt es aufwachen und dem Hund das nochmals beibringen. Während ihr schlaft , könnt ihr das ebenso vermeiden, nehmt den Hund mit ins Zimmer richtet ihm dort seinen Schlafplatz ein und gut ist.

Weder Kauknochen noch Spielzeug, Kong oder sonst was ersetzen während des Alleinseinseins eine Bindungsperson.

Warum kommt der Hund überhaupt in den garten, wenn ihr nicht da seid? Wie lange ist er alleine? In welchen Räumen bearbeitet er die Wände? Warum befindet er sich in diesen Räumen, während Euer Abwesenheit? Was bekommt der Hund als Hauptmahlzeiten zu fressen?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Goodnight 17.11.2015, 01:12

Irgend jemand macht sich einen Spass daraus gute Antworten zu entwerten. Fällt mir schon seit einer Weile auf.

3

Hallo, tatsächlich kenne ich das Problem. Der Nachbars Hund ein junger Retriever Mix hat sich praktisch durch die Wand gegraben. Dieses Verhalten hat er nur gezeigt wenn er alleine war. Der Grund dafür ist Unterforderung und eine gewisse Nervosität. 

Ihr müsst Euren Hund sinnvoll auslasten vor allen Dingen auch den Kopf. Zur Beruhigung solle er etwas Homöopathisches bekommen. Wenn der Hund in der Wohnung allein ist immer das Radio anlassen. 

Außerdem ist der Besuch einer Hundeschule ratsam in der die Bindung von Mensch und Hund gestärkt wird. Ihr müsst jetzt was tun sonst wird der Hund so weiter machen. Die Haltungsbedingungen scheinen für einen Berner Sennenhund nicht Optimal zu sein. Diese Rasse ist auch kein Hund für jedermann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist er bisschen unterfordert. Ihr solltet ihn geistig etwas mehr fördern. Such und Denkspiele aber auch etwas mehr (bei Bernis soll man's nicht übertreiben) Sport würde vielleicht gut tun. Wahrscheinlich langweilt er sich. Gebt ihm für eure Abwesenheit mal einen Kong oder anderes Beschäftigungsspielzeug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lissi082000 16.11.2015, 21:53

Ok werden wir mal versuchen mit dem Kong! Vielleicht liegt es ja wirklich nur daran, dass ihm langweilig ist. 

0

kleine Frage:

Hast du mal gesehen, wie die Wände beim Züchter aussehen? möglicherweise hat er es sich dort bereits angewöhnt. Zwingerkoller. 

Andere Möglichkeit:

hatte der Vorbesitzer mehrere Hunde? vermutlich ja, als Züchter. Dann hat dieser Hund immer Gesellschaft gehabt und war eben nie alleine. Weil er nicht sagen kann: "ich habe Angst vor dem Alleinsein" kaut er halt die Wand an, irgendwo muss er ja seinen Frust loswerden. Trennungsangst.

Suche dir eine Tierärztin/TA mit Fachgebiet Verhaltenskunde/Verhaltensmedizin, derartige Praxen findest du auf der Seite der Tierärztekammer gelistet. "Normale" Hundehaltertricks werden hier nichts helfen, sondern das Problem verschlimmern und den Hund noch mehr verunsichern. Und im Sinne der Wand: den Hund vorerst nicht alleine lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist noch ein junger Hund, der will lernen, der muss beschäftigt werden, der braucht unbedingt Kopfarbeit. Lasst euch da was einfallen. Intelligenzspielzeug mit Leckerli bestücken, Schnuffelteppich und dort Leckerli verstecken, Papierrollen, Kong befüllen, Karton und dort in Papier eingewickelte Leckerli suchen lassen usw. Aber bitte alles unter Aufsicht - auch wenn man Knochen oder andere Sachen zum Knabbern gibt - nur unter Aufsicht!!!

Auch beim Gassigehen Suchspiele einfallen lassen. Es gibt viele Möglichkeiten, informiert euch - Bücher, Internet, Video usw.

Ich liebe Berner Sennenhunde - habe mir zwei Berner Sennenhunde aus dem Tierschutz geholt und vorher haben wir schon über 30 Jahre Berner Sennenhunde gehabt. Das sind absolute Familienhunde und keine Zwingerhunde - überhaupt kein Hund soll sein Dasein im Zwinger fristen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Hunden die Löcher in die Wand fressen gibt es nur zwei Ursachen:

1. Der Hund ist im Wachstum und hat Mineralstoffmangel. Hier hilft ein Mineralstoffpräperat zusätzlich ins Futter (z.b. Cani-Conzept).

2. Der Hund ist zu lange eingesperrt und versucht auszubrechen. Da hilft nur die Haltungsbedingungen des Hundes zu verändern, hoffentlich bevor er sich die Zähne zerstört.

Heimlich knabbern kann nur ein unbeaufsichtigter Hund! Bitte ändert das, dem Hund zuliebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lissi082000 16.11.2015, 22:17

Wegen dem Mineralstoffmangel geben wir ihm wie gesagt bereits Präperate, allerdings ohne erfolg. Und was das Alleinsein betrifft. Er war früher zwingerhund und wurde so schon von klein auf daran gewöhnt auch allein sein zu müssen. In der Hinsicht hat er auch noch nie große Probleme (Bellen etc.) gemacht. 

0
YarlungTsangpo 16.11.2015, 22:28
@lissi082000

er war früher Zwingerhund und wurde schon von klein auf daran gewöhnt auch allein sein zu müssen. In der Hinsicht hat er auch noch nie große Probleme (Bellen etc.) gemacht.

Der Hund ist in einer Zwingerhaltung noch artgerechter untergebracht als in einer Zimmerhaltung er ist zu lange alleine.

Wie viele Stunden ist er denn alleine?

Hunde im Zwinger kauen die Zwingergitter an oder den Zwingerboden aus Holz, solange bis ihre Zähne ruiniert sind.

Und Euer Hund kaut nun vor Einsamkeit die Wand an. Das Zimmer bietet noch weit weniger Umweltabwechslung als ein Zwinger im Garten von wo aus der Hund wenigstens noch in die Umwelt sehen kann!

Ändert die Haltungsbedingungen, lasst den Hund nicht so lange allein. Hunde sind soziale Tiere die in Sozialgruppen leben und niemals alleine sind!

3
lissi082000 16.11.2015, 22:50
@YarlungTsangpo

Wenn er länger allein ist, ist er immer draußen im Garten. Da hat er auch ein gemauertes Gartenhaus als umgebauten Zwinger mit Hundeklappe und Isolation. Allein drinnen ist er in der Regel nur zum schlafen oder wenn wir nur kurz Weg sind. Er ist jedenTag mehrere Stunden allein. Das das nicht unbedingt schön für ihn ist weiß ich selbst. Doch er war früher mindestens genauso lange allein wie jetzt auch. Allerdings nur draußen, da er damals nicht ins Haus durfte. Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass er es drinnen nicht gewöhnt ist und sich dort im Vergleich zum Garten  langweilt. Ich werde jetzt wie schon von anderen vorgeschlagen mal mit Kong etc. Zusätzlich beschäftigen, wenn er allein ist. Er hat im Moment ja auch Bälle etc. drinnen zur Verfügung aber anscheinend reicht das halt nicht.  

0
YarlungTsangpo 16.11.2015, 23:01
@lissi082000

Wie lange am Tag ist er denn jetzt allein?

Er leidet unter dem Alleine gelassen werden! Mal kurz im Haus alleine, wie lange?

Ihr müsst diesem Ex Zwingerhund das alleine bleiben im Haus, wie einem Welpen in kleinen Schritten beibringen.

Ein Hund der längere Zeit alleine im Zwinger ist (und sei der noch so luxeriös) glaubt er wäre von der Sozialgruppe ausgestossen, das ist für Hunde das Frustrierendste. Hunde ohne Sozialgruppe leben in Angst, denn alleine ohne Sozialgruppe können diese Lebewesen nicht überleben, das ist ihr Instinkt.

Also, wie lange ist "länger allein"?

http://www.easy-dogs.net/home/blog/training/maria_rehberger/trennungsstress1_rehberger.html

Bitte alle Teile zum Thema Verlassensangst in dem Link durchlese und dringend etwas ändern und ggf. fachliche Hilfestellung einholen.

4
beglo1705 17.11.2015, 14:47
@YarlungTsangpo

Interessanter Artikel, auch für Hundemenschen, die diesbezüglich keine Probleme haben. Danke dafür.

1

Was bekommt er zum fressen? Bekommt er auch gelegenheit um rohe Knochen zu nagen, oder gute Kauartikel wie z.B. Ochsenziemer, Rinderkopfhaut u.ä.?

Ist er sehr viel alleine? Oder ist er unterfordert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lissi082000 16.11.2015, 21:50

Also auf Knochen etc. kaut er gerne herum und wir geben ihm auch welche. Mit dem alleinbleiben hat er wenig Probleme, da er früher Zwingerhund war und es von klein auf gewohnt war auch  allein zu sein. Was genau meinst du mit unterfordert? Geistig oder körperlich?

0

also keine ahnung...ich würde nochmal zum tierarzt gehen(aber zu einem andern) und ihn mal um rat fragen oder mit dem hund hingehen

oder ihr tut ihm nochmehr ins futter..

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher das ea nich einfach ne ratte is? Oder würmer :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lissi082000 16.11.2015, 21:41

Ne das Loch ist zu groß. Und meine Mutter hat ihn auch einmal beim Knabbern erwischt und natürlich sofort korrigiert. 

0
Maxnxx 16.11.2015, 21:42

Hmm komisch also ich hab davon noch nie was gehört sry o_0

0

Was möchtest Du wissen?