Hund frisst viel zu wenig

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nicht untypisch,Aber 800-1000 g find ich schon shr viel auch für einen größeren Hund. Mein Hund wiegt 60 Kilo und hat nach der Katration deutlich zugenommen. Ich nehme mal an das dein Hund nicht kastriert ist!!!200-400g reichen einem Hund in seinem Alter völlig.Wir Menschen denken immer das die Hunde so viel brauchen, was aber gar nicht stimmt. Hunde können über mehrere Tage locker gar keine Nahrung zu sich nehmen. Mach dir also keine Sorgen.Der wird die so schnell nicht verhungern. Sage mal, was ist denn das für ein Hund, wundere mich nur über die 800-1000g. Ein Bernhardiner oder eine Dogge???

Nikilini 11.10.2013, 09:31

Danke ;) Er ist unkastriert, ja. Er ist ein schäferhund mischling, keine ahnung was noch drin steckt, kam ziemlich dünn zu uns und hatte es nötig ;) Es passierte halt innerhalb von ca 1 woche dass er immer weniger fraß, er ist auch jetzt noch sehr schlank, man sieht seine rippen und ich hatte angst dass er jetzt noch dünner wird...

0

Was nimmst du für ein Futter? Trocken oder Nassfutter? Es kann vill sein dass er Zahnschmerzen hat.. Bewegst du Ihn oft und lange genug? Oder hast du das Fressen umgestellt? Vielleicht schmeckt ihm dass Futter nicht?

Du kannst aber auch Übungen machen indem er sich dass Fressen verdienen muss! Z. B. durch einen langen und spannenden bzw. actionreichen Spaziergang!

Versuch es mal! Wenn er aber immer noch nicht mehr fressen sollte, dann würde ich mal einen Tierarzt aufsuchen!! Stellst du Ihm eigegnlich eine Portion hin? Oder frisst er aus der Schale einfach weniger?!

Nikilini 11.10.2013, 09:26

Also normal stelle ich ihm das futter hin und gut ist, er futterts leer und fertig. Aber es interessiert ihn nun gar nicht dass ich futter hinstelle. Eigentlich sein lieblingsfutter,... (Nass)Habe auch schon andere sorten ausprobiert(auch trocken), will er alle nicht. Seine zähne sind in ordnung am knochen nagen geht auch ohne probleme. Das mit dem verdienen geht, aber nur mit leckerli, bei normalem futter spielt er nicht mit. Es sieht so aus als ob er einfach keinen hunger hat,...

0
Limonensauer 11.10.2013, 09:31
@Nikilini

Es gibt bestimmte Hunderassen die erst etwas fressen wenn Sie wissen dass habe ich mir jetzt verdient! Z. B. Gibt es Hunderassen die gerne etwas schweres Tragen, dann fühlen Sie sich erst richtig wohl! Dass liegt daran weil es in Ihren Gehnen steckt! Was hast du für eine Rasse??

Versuche mal viel Sport oder Übungen mit Ihm zu machen.. Trinkt er denn genug?

0
Nikilini 11.10.2013, 09:37
@Limonensauer

Ja trinken tut er ausreichend. Schäferhund- irgendwas mix (tendiere zu labrador) Dann versuch ich es mal damit dass er es sich verdient, Danke ;)

0
Frangge 11.10.2013, 09:38
@Limonensauer

@Limonensauer:

Das hat weder etwas mit der Rasse noch mit den Genen zu tun, sondern mit Erziehung.

Jeder Hund würde, hätte der die Wahl, freien Zugriff auf das Fressen ohne Anstrengung der Arbeit für das Futter vorziehen.....

0
Limonensauer 11.10.2013, 09:42
@Frangge

@Frangge Dass sehe ich nicht so! Hunde wollen Arbeiten und etwas tun (jede Rasse ist da auch anders!) um etwas zu bekommen oder zu erhalten! Denn von nichts kommt nichts!

0
Frangge 11.10.2013, 09:46
@Limonensauer

Habe ich doch geschrieben......

Du siehst das leider etwas falsch. Die Hunde wollen nicht arbeiten, sondern sie arbeiten, weil sie wissen, dass sie dann etwas zu Fressen bekommen. So etwas nennt man Abhängigkeit.

0
Limonensauer 11.10.2013, 10:14
@Frangge

Und ich sage es nochmal ich sehe dass nicht so!! Sehr dir doch mal die Videos von Ceasar Milan an! Vielleicht verstehst du dann was ich meine!!

0
Frangge 11.10.2013, 10:38
@Limonensauer

Deine Ausrufezeichen machen deine Aussage auch nicht richtiger. Ich hoffe sehr, dass du dich schon einmal intensiv mit den Methoden des Herrn Milan auseinandergesetzt hast. Ich meine damit besonders die Methoden, die in seinen Videos nicht gezeigt werden.

Das war's von dieser Seite von mir, bevor das in Endlosdebatten ohne Ergebnisse ausartet.

0
Limonensauer 16.10.2013, 14:28
@Frangge

Du hast selbst an meinen Ausrufezeichen etwas auszusetzen! Und ich werde mich jetzt auch nichts rechfertigen! Denn ich habe nicht dir sondern dem Fragesteller eine richtige und ehrliche Antwort gegeben! Wenn dir das nicht passt dass ist das so und fertig!

0

Vielleicht schmeckt es ihm einfach nicht mehr. Versuch doch mal das Futter umzustellen, gute Nassfutter sind z.B. Real Nature, Terra Canis, Terra Pura, Boos oder Hermanns.

Du kannst ihm ab und zu auch Obst wie Banane, Apfel, Kiwi usw. füttern. Das mögen die meisten Hunde total gerne. Oder Kauartikel wie Pansen, Lammohren, Ochsenziemer usw.

Wenn alles nichts bringt, würde ich sicherheitshalber zum Tierarzt, deinen Hund mal durchchecken lassen.

Viel Erfolg :)

Nikilini 11.10.2013, 09:35

Danke für die antwort! Pansen und co bekommt er ausreichend, obst und gemüse auch. Aber auch darauf hat er manchmal einfach keine lust ;) Hab jetzt natürlich einige dosen vorrätig und seh es irgendwie auch nicht ein ihm alle 2 wochen anderes futter suchen zu müssen weil er mäkelt,.. War eigentlich nie wählerisch was das futter angeht.

1
ivivi 11.10.2013, 11:15
@Nikilini

Klar, kann ich auch nachvollziehen mit dem Futter wechseln. Vielleicht hilft es, wenn du jeweils ein bisschen Öl mit reinmischst.

Versuch doch mal nur noch eine Mahlzeit täglich zu füttern, dann hat er nämlich Hunger. Was er dann halt nicht frisst, bekommt er erst wieder am nächsten Abend.

Obst, Gemüse, Pansen usw. würde ich natürlich weiterhin zufüttern.

Also solange dein Hund nicht enorm dünn ist oder abnimmt, würde ich mir da keine Sorgen machen:))

0

800-1000 Gramm/Tag mit 10 Monaten? Bist du sicher, dass das ein Hund ist? ;)

Hunde probieren gerne auch mal aus, wenn ihnen das Fressen nicht mehr schmeckt. Wenn er fit und gesund ist, lass ihn ruhig mal bei der Menge. Es kommt natürlich auch immer auf das Futter an, wieviel Gramm ein Hund benötigt.

Du schreibst "über den Tag verteilt.....". Wie oft fütterst du den Hund? Einmal am Tag reicht völlig, dein Hund ist kein Welpe mehr.

Nikilini 11.10.2013, 09:39

Haha ja :))) glaube schon dass er ein hund ist ;) Er war eben seehr dünn als er zu uns gekommen ist. Wenn nur eine mahlzeit am tag,... Wann am besten? Morgens mittafs abends?

0
Frangge 11.10.2013, 09:43
@Nikilini

Der Zeitpunkt ist vollkommen egal. Meine bekommen es sogar unregelmäßig, einmal in der Woche ist auch Fastentag. In der freien Natur hoppelt auch nicht jeden Tag pünktlich um 17.00 Uhr das Abendbrot vorbei.

0
spikecoco 11.10.2013, 16:44
@Nikilini

2 x am Tag füttern ist magenfreundlicher, so besteht nicht die Gefahr einer Magenüberladung

0
Frangge 13.10.2013, 19:33
@spikecoco

Das kommt letztendlich auf die Rasse an. Es gibt Rassen, die sind da empfindlich, da stimme ich dir zu.

0

Was möchtest Du wissen?