Hund frisst, trinkt nicht und erbricht. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde auf jeden Fall noch zum Tierarzt gehen gleich. Gerade Welpen trocknen sehr schnell aus, und das kann lebensbedrohlich werden! 

Ich habe eben beim Tierarzt angerufen und der geht einfach nicht ran....

1
@chelliee20

Tierärzte haben oft keinen Notdienst. Google mal nach einer Tierklinik mit Notdienst in deiner Nähe :)

2

Du hast einen 16 Wochen alten Welpen, welcher seit heute morgen Flüssigkeit etc. verweigert und zusätzlich erbricht, und Du unternimmst den ganzen Tag über nichts....Gegen 20 Uhr gehst Du mal auf GF und fragst mal in die Runde, ob der Kleine vielleicht krank sein könnte.

Mir stellen sich die Nackenhaare auf.

Ein Welpe ist wie ein Säugling...wenn er keine Flüssigkeit mehr zu sich nimmt, und zusätzlich noch erbricht.  besteht Lebensgefahr, weil er dehydrieren kann...

NIMM DEINEN KLEINEN UND FAHR SOFORT IN DIE NÄCHSTE TIERKLINIK

Danke für die nette Antwort, aber ihm geht's wieder gut.

1
@chelliee20

na Gott sei Dank....warte bitte das nächste Mal nicht so lange....besser einmal zu viel zum TA als einmal zu wenig

1

Ich bin keiner, der gern Panik verbreitet und bei jedem Pups zum Arzt schickt. Aber ein Welpe - oh Mann, das geht soooo schnell, dass das was Schlimmes ist oder wird. Da frag hier nicht lang sondern geh zum Tierarzt. Ich bin ein relativ robuster Tierhalter, aber in diesem Falle würde ich auch noch in eine Notfallklinik fahren, wenn kein Tierarzt mehr auf hat.

Sag mal,  ist das jetzt krasser Geiz, dass du das Leben deines Welpen riskierst? Klar, Dr. Google ist natürlich billiger.

GEH ZUM TIERARZT.

Ja ich bin dabei bloß ich erreiche hier keinen mehr..

0
@chelliee20

Man wartet in so einem Fall auch nicht den ganzen Tag, bis die Tierärzte Feierabend haben, sondern unternimmt schon früher was !!!

3

Ich hoffe der kleine Hund war zwischenzeitlich beim Tierarzt! 

Diese Minihunde schweben bei kleinen "Unpässlichkeiten" sehr schnell in Lebensgefahr, denn sie haben ja keinerlei Reserven. Bei Welpen ist es doppelt schlimm.

Wenn Du Dir "echt Sorgen" machst, nimm Deinen Hund und fahre mit ihm zum Tierarzt.

Gerade Chis neigen zu solchen Problemen, und vor allem bei einem Welpen darf das nicht unbehandelt bleiben!

Bevor es etwas ernstes ist, solltest du zum Tierarzt gehen. Der kann dir sicher helfen. Wenn dein TA nicht offen hat, dann solltest du dennoch in eine Tier'klinik' fahren.

LG und viel Glück

So ein kleines Hundchen hat ja nichts zum zusetzen! So schnell wie möglich zum TA! Nicht warten!

Ich hoffe mal, du warst zwischenzeitlich schon beim Tierarzt, wenn nicht, dann solltest du dich auf den Weg machen... Alles Gute für euch!

Was möchtest Du wissen?