Hund frisst rohes Schweinefleisch?

7 Antworten

Das Problem ist sicher nicht, dass das Fleisch roh war, sondern, dass es Schweinefleisch war !!!

"Es gibt viele Gerüchte darüber, warum Hunde- und Katzenhalter kein rohes Schweinefleisch füttern sollten. Von „das kann der Hund nicht verdauen“ bis hin zu „das löst Allergien aus“ habe ich schon vieles gehört. In jedem Gerücht steckt bekanntlich ein Körnchen Wahrheit. Dieses findet sich bei all diesen Halbwahrheiten allerdings nicht in ihren Begründungen, sondern in der Tatsache, warum sie entstanden sind: Hunde und Katzen sollten kein rohes Schweinefleisch fressen. Der Grund dafür liegt allerdings nicht in fehlenden Enzymen – es gibt kein Enzym, das Schweine- von Rinderfleisch unterscheiden kann! – oder in allergieauslösenden Stoffen, sondern an dem so genannten „Aujeszky-Virus“.

Was ist das Aujeszky-Virus

Das Aujeszky-Virus ist ein Herpesvirus, dessen Hauptwirt das Schwein ist, deswegen nennt man es auch das „Suid Herpes Virus 1“, „Schweine Herpes Virus Typ 1“. Beim Schwein ist die Palette der Symptome recht groß: Sie reicht von klinisch nicht in Erscheinung tretenden Infektionen, über Beschwerden im Atmungsapparat und Fehlgeburten, bis hin zu zentralnervösen Störungen. Jedoch überleben die Schweine in der Regel die Virusinfektion, während es für andere Tierarten, darunter eben auch für unseren Haushund und unsere Katze, zum Tod innerhalb von wenigen Tagen führen kann...." ( http://www.barfinfo.de/was-ist-das-aujeszky-virus/ ) !!!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – fast 50 Jahre Hundehaltung, Zucht, Ausbildung...

Es wäre im Moment aber auch die Frage zu stellen, inwieweit das Aujeskzi-Virus heutzutage noch verbreitet ist. Es gab da umfangreiche Eliminierungsaktionen, wo wirklich jedes Schwein jedes Betriebes untersucht wurde, um die Aujesksche Krankheit zu eliminieren. Und Deutschland galt zumindest! zeitweise als aujezkyfrei. Ich bin da im Moment nicht auf sicherem aktuellen Stand, gehe aber zumindest z.Zt. von keiner Problematik diesbezüglich aus.

Aber das WAR tatsächlich mal ein Problem.

0
@Silo123

Das stimmt schon. Allerdings kann niemand dafür garantieren, dass das Virus nicht wieder mal aus dem Ausland eingeschleppt wird. Ich fände es ja auch schön und beruhigend, wenn ich mir sicher sein könnte, woher das Fleisch im Handel tatsächlich stammt. Theoretisch kann man das ja. Praktisch aber ? Nun ja, da würde ich nicht meine Hand für ins Feuer halten, bzw. das Leben meines Hundes riskieren ;-)

1
@Buddhismus

Deutschland hat bereits wieder Aujezky. Ich meine im Harz wurden Wildschweine positiv getestet. Wo es war weiß ich nicht mehr genau, dürfte jetzt ein Jahr her sein als ich das gelesen habe.

1
@TygerLylly

Danke für den Hinweis ! Wir fahren mehrmals im Jahr in den Hochharz. Aber, da unser Chow Chow über einen ausgeprägten Jagdtrieb verfügt, und die Schweine dort wirklich bis ins Dorf kommen, muss er eben an der 8-Meter-Leine bleiben.

0

Wenn Schwein gegart ist, ist der Virus hin. Bei 70 Grad sterben die Viren bereits ab. Von daher ist Schwein nur roh gefährlich

0

Nicht so toll das der Hund sich die Würstchen geklaut hat, aber nun kann man das auch nicht mehr ändern.

Das Aujeszky-Virus ist so gut wie ausgerottet, kommt nur noch bei Wildschweinen vor. Erhitzt kann man Schweinefleisch problemlos füttern.

Dennoch sollte man vorsichtig sein. Erbrechen bringt etwa 20-30 Minuten nach Einnahme vom Futter etwas.

Das wird auch zu spät sein, beobachte den Hund gut, würde vorsorglich Fieber messen und den Kot beobachten. bei Fieber bitte umgehend zum Tierarzt. Normaltemperatur beim Hund ist 38,5. Miss aber Fieber wenn der Hund ruht und nicht nach einem Spaziergang.

Zeigt sich der Hund unauffällig, war es ein leckerer Snack zwischendurch.

Rohes Fleisch ist nicht ungesund!

Min der Natur fressen Wölfe ja auch roh da hat nähmlich kein wolf ein Grill dabei! XD

das Problem ist nur das es Schweinefleisch ist das ist nähmlich schlecht für sie

Menschen sind die einzigen Lebewesen, die ihre Beute kochen oder braten.

und wieso brechen? Das würdest Du auch nicht tun.

Was möchtest Du wissen?