Hund frisst fast nichts und ist viel zu dünn!

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist höchste zeit, zum TA zu gehen! Wenn der Hund bereits abmagert, kann man wirklich nicht noch mehr rumprobieren. es wird einen Grund haben, warum er all das Futter nicht verträgt und den kann nur der TA rausfinden.

Ich hab jedenfalls noch keinen Hund vor dem vollen Napf vehungern sehen, es sei denn, er war krank.

Danke für den Stern!

Magst du uns noch sagen, was los war mit dem Hund und wie es ihm jetzt geht?

0

Lasst euch beim Tierarzt beraten, wenn der Hund immer Durchfall hat und erbricht stimmt doch etwas nicht. Füttert jemand den Hund zwischendurch?

Bei Durchfall und Magenbeschwerden 24h fasten lassen, er darf nur trinken. Dann anfangen löffelweise die ersten 3 Tage nur Reis, Teigwaren ohne Ei oder gekochte Kartoffeln. Nun kann man gekochtes Hähnchen- oder Putenfleisch, gekochte und pürierte Karotten + 1/2 Teelöffel Olivenöl darunter mischen. mindestens 1-2 Wochen so füttern, bevor man auf das normale Futter umsteigt. Durchfälle kehren ständig wieder wenn man zu früh wieder auf normales Futter umsteigt. Diätfutter vom Tierarzt geht auch. Quelle Tierklinik Rossweid

wenn der tierarzt nichts findet und du ein besseres trockenfutter suchst, empfehle ich dir plantinum oder wolfsblut. kannst du beide im internet bestellen. haben einen hohen fleischanteil und kein getreide.

Bei permanenten Durchfällen, die unabhängig von der Fütterungsweise auftreten, ist der Gang zum TA absolut notwendig!

Entzündliche Darmerkrankungen, wie z.B. Morbus Crohn, gibt es auch bei Tieren. Eine Blutuntersuchung wird erste Hinweise geben. Wichtig wäre, ein vollständiges Organprofil zu machen.

Versucht mal gekochte Möhren, gemischt mit Hüttenkäse und abgekochtem Huhn. Das ganze esslöffelweise und zimmerwarm geben.

Dass schreit nach Tierarzt aber schnell bevor Ihr ihn noch umbringst(sorry) Ausserdem ist das Premiumtf von Aldi ganz gut

Was möchtest Du wissen?