Hund frisst Erbrochenes ...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Hund ist ein Erbe des Wolfes. Wölfe jagen nach Nahrung und wenn sie Beute machen, tragen sie nicht das ganze Tier nach Hause, sondern fressen sich den Bauch so voll, wie es geht, laufen heim und würgen das Mitgebrachte wieder heraus, damit die Daheimgebliebenen auch was bekommen. Der Magen eines Wolfes ist sozusagen eine Einkaufstasche. Darüber brauchen unsere gut gefütterten Hunde nicht mehr nachzudenken, aber sie betrachten trotzdem das, was jemand ausgewürgt hat, nicht unbedingt als was Schlechtes. Es ist in ihren Augen eine wertvolle Quelle von Nahrung. Deine Katze hat Deinem Hund quasi ein unfreiwilliges Geschenk gemacht. Versuch mal, das mit den Augen Deines Hundes zu betrachten.

Was aber gar nicht geht, ist, daß Du Deinem Hund kein Essen wegnehmen darfst. Du mußt der Chef des Rudels sein, auch wenn es ein kleines Rudel ist. Der Chef bestimmt, wer wann was essen darf. Da darf auch nicht geknurrt oder geschnappt werden. Wenn Du Angst davor haben mußt, daß Dein Hund Dich beißt, wenn Du ihm Essen aus der Schnauze nimmst, hast Du einen schweren Fehler bei der Erziehung Deines Hundes gemacht. Den solltest Du unbedingt wieder gutmachen, indem Du Deinen Hund entsprechend trainierst. Es darf nicht sein, daß er Dich nicht in allem als Chef ansieht, denn u. U. MUSST Du ihm einmal in die Schnauze greifen und ihm etwas wegnehmen, was nicht gut für ihn ist.

Mach das, was ein Alphatier bei den Wölfen tun würde: Nimm ihm das Essen weg, wenn Du es ihm gerade gegeben hast. Einfach den Napf schnappen und wegnehmen. Dann ein paar Übungen absolvieren (Sitz, Platz, Pfote geben etc.), dann das Essen zurückgeben. Wenn Dein Hund den Aufstand probt, greif ihm locker über die Schnauze, so wie sie das auch untereinander tun, um sich klarzumachen, wer anschafft. Das ist eine Geste, die Unterwerfung einfordert und sie wird von Hunden auch so verstanden. Wenn Dein Hund das nicht akzeptiert, nimm ihm das Essen weg und ignoriere ihn. Schau ihn nicht an, beschäftige Dich nicht mit ihm. Essen gibt es nur, wenn er Deine Autorität als Chef akzeptiert und das klarmacht, in dem er ein paar Übungen absolviert. Wenn Dein Hund nicht doof ist, wird er schnell verstehen, was Du willst. Wenn er viel Ehrgeiz hat, läßt er es auf ein oder zwei Machtpröbchen ankommen. Damit mußt Du rechnen. Aber Du hast alle Trümpfe in der Hand, weil Du das einzige Tier im Rudel bist, das Dosen öffnen kann. Ach ja, vergiß nicht, das Essen Deiner Katze vor dem Hund zu sichern. Füttere sie also irgendwo, wo Hund nicht rankommt und sieh zu, daß sie alles aufißt, bevor Du mit Hund zu üben beginnst. Viel Glück, q.

Amylein06 19.06.2011, 10:22

eig kann ich mienem Hund das essen problemlos wennehmen nur bei dem Erbochenen da hat er sicht total geweiger weg zu geh nwas er eig nie macht ^^

0
quopiam 19.06.2011, 11:29
@Amylein06

O. k., dann hab ich "Eulen nach Athen getragen". Macht auch nichts. g Eigentlich sollte er aber niemals grummeln, wenn Du irgendwo eingreifst. Nachdem Hunde aber auch nur Menschen sind, kann man auch bei ihnen mal eine Überraschung erleben. Schönen Sonntag noch und viel Freude mit Deinen Vierbeinern! Danke für den Stern! Gruß, q.

0

dass macht jeder hund dass ist ganz normal also dass ist nicht schädlich für ihn

das ist eig gamz normal, weil die tiere das in der natur auch so machen wegen der nährstoffe in dem erbrochenen.

Das macht mein Welpe auch.. echt eklig ;D Aber das machen Hunde halt.. ganz normal & nicht schlimm.

Was Menschen als ekelig betrachten, das sehen Tiere meist völlig anders.

Wer damit nicht leben will oder kann, der sollte keine Haustiere halten.

Amylein06 19.06.2011, 10:06

ich fand das nur merkwürdig von ihm weil er das noch nie getan hat ..

0

Es ist zwar eklig aber unser Hund frisst auch sein eigenes erbrochenes^^

Was möchtest Du wissen?