hund frisst alles was er auf dem boden sieht, was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie alt ist Dein Hund?

Macht er das schon immer?

Wenn er gesundheitlich keine Probleme hat (was Du beim TA abklären lassen solltest), dann kann es gut sein, daß er gelernt hat, daß Du immer reagierst, wenn er irgendwas aufnimmt. Dann macht er das, um Dich sozusagen aus der Reserve zu locken - denn selbst wenn Du "schimpfst", beschäftigst Du Dich mit ihm.

Ich würde auch alles Spielzeug wegräumen. Beschäftige Dich draußen viel mit ihm, mach Suchspiele (aber keine Futtersuchspiele!) oder Apportiertraining mit dem Futterbeutel und trainiere seine Aufmerksamkeit Dir gegenüber.

Außerdem würde ich den Hund mal "behutsam" an einen bequemen Maulkorb gewöhnen, damit Du ihn draußen gegebenenfalls zu seinem eigenen Schutz mit Mauli laufen lassen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu Spielzeug in der Wohnung? In der Wohnung ist Ruhe angesagt, nimm das Spielzeug mit raus. Das sollte als Belohnung dienen, und ihm gegeben werden, wenn er erwünschtes Verhalten zeigt. Schick den Hund in sein Körbchen und dort soll er bleiben. Einfache Unterordnung.

Wenn der Hund eh schon gerne seinen Nase einsetzt, dann macht draußen halt Nasenspiele, Dummy Arbeit. Das macht müde.

2x finde ich wenig für einen 1 jährigen Hund .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprecht mal mit dem Tierarzt darüber und macht ggf ein Blutbild. Meine Hündin hat Verdacht auf Cushing Syndrom (kann falsch geschrieben sein)
Lies dir mal die Symptome durch.

Andererseits ist es Langeweile und er hat sich eine Beschäftigung gesucht. Diese Unart würde ich ihm abgewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neununddrei
06.02.2016, 00:24

Ich hab Dackelmix, also fragmal einen Tierarzt. Ist laut meiner Ärztin bei Dackel vertreten.

0
Kommentar von phillipschi
06.02.2016, 11:04

aah oke ich hab auch n dackelmix.....dann werde ich mal zum tierarzt gehn :) danke :D

0

Da müssen aber viele Brösel rumliegen, daß sich das für den Hundi lohnt...

war mein erster Gedanke.

Aber, vorausgesetzt Dein Hund ist beim Tierarzt vorgestellt worden und organisch gesund, also keine Magen- Darm oder Stoffwechselerkrankung, dann sucht er eventuell neben den Bröseln etwas anderes.

Beschäftigung, Zuwendung und sei das negative Zuwendung durch positive Bestrafung.

In diesem Fall, daß Dein Hund völlig gesund ist, empfehle ich Dir einen guten, positiv für Hunde wirkenden Hundetrainer hinzuzuziehen.

Kein Trainer der Dir beibringen soll dem Hund das zu verbieten, sondern einen welcher Dir beibringt Deinen Hund dergestalt auszulasten, daß er müde und glücklich in die Kissen Eures Sofa's sinkt...

...zum Schlafen.

Auf diesem Weg Glück wünscht, Yarlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bring ihm bei das er auf dein ''auf'' oder ''Okay'' (egal welches Wort du wählst) warten muss und erst dann Fressen darf.

ich habe das so gemacht: wenn ich nicht wollte das er das Leckerli jetzt vom Boden Frisst habe ich meine Hand darüber gelegt und Nein gesagt - hat beim dem Ersten mal geklappt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phillipschi
06.02.2016, 11:02

ja das habe ich ihm schon bei gebracht und dann macht er auch brav......nur nicht bei fusseln irgendwie :D

0
Kommentar von DCKLFMBL
06.02.2016, 11:14

Die sind ja auch zu lecker😂

0

Das schlimmste was du machen kannst ist einem Hunde Spielzeug zu kaufen. Am besten entsorgst du das ganze Spielzeug. Und du musst auf jeden Fall öfters mit ihm rausgehen. Es scheint als wäre er unterfordert am besten lässt du ihn mit anderen hunden spielen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, 2-3 mal ist schon mal zu wenig. 

Viel Spielzeug ist ganz schlecht. 

Woher hast du den Hund? Was fütterst du und wie viel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?