Hund erbricht wegen Würmer oder falscher Ernährung?

6 Antworten

Vermutlich ist nicht das was dein Vater dem Hund gibt die Ursache der Magenverstimmung sondern das Hauptfutter das ihr ihm gebt.

Trockenfutter macht so gut wie immer Magenprobleme - spätestens, wenn die Hunde mal 2 - 3 Jahre nur dieses Zeug fressen mussten.

Trockenfutter entzieht dem Hund sehr viel Wasser und wenn die Hunde nicht wahnsinnig viel Wasser saufen geht mit der Zeit die Magenschleimhaut kaputt und es kommt zu diesem "Leerkzen".

Man kann keine Wurmkur vorbeugend geben. Man gibt auch nicht alle 3 Monate eine Wurmkur. Wenn man einen Verdacht auf Würmer hat, dann gibt man eine Kotprobe zum TA und sollte da ein positives Ergebnis herauskommen, dann kann man gezielt entwurmen.

Solange dein Vater nichts vom Tisch füttert, das stark gewürzt ist, ist da futter vom Tisch im allgemeinen sogar besser als jedes Trockenfutter.

Überlege mal ob du den Hund nicht lieber mit Nassfutter ernährst, das wäre weit besser für den Hundemagen. Noch besser wäre Rohfütterung, aber ich weis, das ist nicht jedermans Sache. Aber es wäre auf jeden Fall artgerecht.

Hier liegt es sicherlich nicht an einem Wurmbefall (ihr übertreibt ja die WK s sowieso schon) aber wenn du sicher gehen willst, dann bring eine Kotprobe zum TA und lass es untersuchen.

ich bin mir nur nicht sicher ob es vielleicht mit dem Trockenfutter zu tun haben könnte, denn er frisst es fasst gar nicht mehr, da er sich nur noch an das Essen gewöhnt hat welches wir essen

0
@Anineb

Du hast aber geschrieben, das er bisher Trockenfutter bekommen hat, und Trockenfutter macht Probleme die über viele Jahre anhalten können, selbst wenn der Hund schon längst andere Futtermittel bekommt. Besonders betroffen sind Hunde die nicht viel Wasser saufen.

Mein Hund bekommt nur "Menschenfutter" wenn man es so sieht, die bekommt Fleisch, das ich auch essen würde, Innereien die ich auch essen würde bis auf den Kuhmagen (lol), Obst, Gemüse, Salat und Beeren, alles esse ich auch. Auch bekommt mein Hund Reste von unserem Essen (eben nur das was nicht stark gewürzt ist).

0

Wenn ihr beim Tierarzt wart,hat der dem Hund doch etwas gegen das Erbrechen gespritzt und einen Magenschoner / Protonenpumpenhemmer mit gegeben.

Koche eine Kartoffel in der Schale brich sie dann auseinander und lass sie ausdämpfen. Dann kannst du sie verfüttern. Das saugt den überschüssigen Magensaft auf.

Ein paar Tage Teigwaren ohne Ei, Reis, oder Kartoffeln mit gekochten und pürierten Karotten und etwas Hähnchen oder Putenfleisch füttern. Ein Teelöffel Olivenöl dazu.

Und mal einfach gar nichts zwischendurch füttern!

Das was sie beschreibt, hört sich aber nach normalem leerktzen an. Da reicht ein bisschen Heilerde und eine Nahrungsumstellung auf Nassfutter vermutlich vollkommen aus. (Lt. TA Magenverstimmung!!)

0

wie alt ist der hund? Regelmässiges 2-3mal füttern täglich hilft meistens...hüttenkäse, naturjoghurt oder gekochte karotten od. kartoffeln od. banane beimischen...da ist natürlich dieses immer mal leckerli geben kontraproduktiv...

Hund erbricht dennoch geht es ihm gut

Guten Morgen, ich habe einen 11 Wochen alten Mischlings Welpen. Dadurch das sie natürlich ein Baby, ist isst sie alles was ihr in den Weg kommt oder versucht es, und meistens bekomme ich es halt nicht mit, deswegen kann ich nicht sehr sagen ob sie irgendwas gegessen hat, was ihr nicht gut bekommen ist... Also: sie hat gestern vom Boden Waffel und Puddingteilchen gegessen, ich habe es ihr weg genommen, aber keine Ahnung ob es daran liegt, aber sonst hat sie gegessen was sie immer isst, Gras isst sie eigentlich nicht, sie spielt nur im Gras aber sonst, aber gestern hat die kleine sich übergeben, sofort nach dem essen, ich dachte vielleicht einfach zu schnell gegessen, oder so, aber gerade eben, habe ich ihr noch mal ihr essen gegeben, und danach hat sie sich wieder übergeben, und hat es wieder gefressen, ich habe es zu spät bemerkt da ich trinken nach gefüllt hab..

Was glaubt ihr hat sie? Ihr verhalten ist total normal, sie spielt, freut sich, jagt durch die Wohnung... es ist halt nur so, das sie isst und dann wieder erbricht um es dann noch mal zu essen, was ich eigentlich nicht zu lasse... kann es einfach sein das sie zu schnell isst und deswegen es wieder hoch würgt?

...zur Frage

Unser Hund erbricht gelben Schleim. Woher kommt das?

hallo unser Hund erbricht ca alle 2 tage 1 mal gelblichen schleim/schaum ich habe mal gelesen, dass es sein kann, dass das magensäure ist, wenn der hund z.b. morgens nichts gegessen hat, aber er macht das auch spät nachmittags zb. er verhält sich normal und frisst wie gewohnt, hat ein andres futter als sonst o.ä. was mir einfallen könnt woher es kommt

...zur Frage

hund erbricht weißen schaum mit gras stücke drin

hallo meine hündin erbricht seit heute vormittag weißen schaum mit ab und zu grünem zeug drin hab sie heute nachmittag im garten gesehen wie sie gras gefressen hat und normales futter (trockenfutter) hat sie heute noch nicht angerührt.... was kann ich jetzt machen da sie gerade wieder erbrochen hat danke im vorraus

...zur Frage

Unser Hund bricht und hat Schaum vor dem Mund. Was kann das sein?

er erbricht und hat etwas schaum vor dem mund, frisst gras und trinkt viel. was kann das sein??

...zur Frage

Wurmkur-Nebenwirkungen? hund erbricht die ganze zeit

Hallo, Ich habe heute beim Tierarzt meinem Hund eine wurmkur Tablette (Novo mestro) geholt nur zur Schutz gegen Würmer. Als ich ihr die Tablette gab, hat sie nach 3 Stunden der Wirkung die ganze zeit erbrochen. Erstmal ihr essen dann hat sie erbrochen hatte hat sie schaum und schleim erbrochen. Davor hatte sie nichts sie war ganz normal drauf... wenn sie erbricht dann stöhnt sie... kann es eine normale Nebenwirkungen der Tablette sein? Und was kann ich dagegen tun falls sie schmerzen hat? Bitte hilft mir... vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?