Hund erbricht und hat Durchfall-Gastrosel?

3 Antworten

Bei der anhaltenden warmen Witterung mit hoher Luftfeuchtigkeit können sich Hunde ganz schnell mal etwas wegholen, wenn sie z.B. aus alten abgestandenen Pfützen trinken. Auch sonst sind sämtl. krankmachende Bakterien jetzt besonders en masse vorhanden.

Erbrechen muss nicht zwangsläufig mit einer Erkrankung einhergehen, doch wenn Durchfall als Folge auftritt, dann sofort auf Nulldiät setzen, d.h. kein Futter geben. Nur Wasser mit evtl. einer Brise Salz. Schleimausscheidung bei Durchfall ist nicht außergewöhnlich. Bei Durchfall wird die beschädigte Darmschleimhaut mit ausgeschieden, praktisch als "Reinigungsprozess" sowie auch Durchfall als solcher angesehen werden muss. Der Körper will ein Gift so schnell wie möglich los werden (Stoffwechselprodukte der Bakterien) und beschleunigt das Ganze mit Durchfall. Dabei können kleine Blutgefäße beschädigt werden.

Bei einer Parvoinfektion würde der Hund vorn- und hintenheraus viel Blut ausscheiden, den Durchfall nicht mehr halten können. Die Konsistenz wäre sehr dünnflüssig ohne Schleim.

Tipp: Allgemeinzustand und Vitalität (Leichter Daumendruck auf dem Zahnfleisch od. innere Lefzen prüfen. Wird nicht nach dem Druck die Stelle sofort wieder rosig, dann ist was Faul - Kreislauf). Fieber messen. KEIN Futter für 1- 1,5 Tag geben. Kommt nichts mehr raus, dann Diätfutter in ganz kleinen Portionen füttern. Das ist mageres Huhn mit Reis und Möhren schön weich gekocht. Wenn Kot wieder normal, dann langsam an das normale Futter innerhalb von 3 Tagen gewöhnen.

Meistens hat man Kohletabletten im Haus, wenn nicht, Samstags haben die Apotheken offen. Diese helfen sehr gut. Bitte Gewicht beachten und ggf. umrechnen. Schwarzen Tee od. geriebenen, braungewordenen Apfel sind bewährte Hausmittel. In solchen Fällen gebe ich Nux vomica D6, da ist der Spuk meist schon in wenigen Stunden vorbei.

Wenn Du unsicher bist und Dein Hund macht einen abgeschlagenen Eindruck, dann bitte sofort in eine Notfallklinik od. den Notfalldienst anrufen.

Bitte nicht warten. Geh mit ihm sofort zum TA oder tierklinik. Das könnte eine heftige Entzündung der Darmschleimhaut sein oder auch ein Fremdkörper, und beides gehört sofort in die Behandlung eines TA.

nein,du gibst den Hund nichts und fährst in eine Tierklinik aber ganz schnell

Was möchtest Du wissen?