Hund dreht durch!

12 Antworten

der hund hat schlicht und ergreifend langeweile, kein wunder, wenn er durchdreht. beschäftig mit ihm. er muß ausgelastet werden, arbeitet ihr beide und wie lange ist er alleine.

Hund abschaffen oder Freund wechseln. Das geht nicht mehr lange gut!

Hund abschaffen oO

0

Er bringt Dich nicht um. Räume die Geschichte auf und erkläre es ihm! Das wird doch kein Beinbruch sein...Zudem solltest Du Dir mal ein paar Gedanken über das Verhalten des Hundes machen. Das stimmt ja wohl irgendetwas nicht! und wenn Du so eine Angst vor Deinem Freund hast, solltest Du Dir darüber auch noch ein paar Gedanken machen!

Weil immer wenn gewitter ist sie was kaputt macht !!

0
@dainer

Jahaaa...Aber das konnte man aus Deinem Text nicht wirklich herauslesen, dass es NUR bei GEWITTER ist....

0

Nervöses Verhalten des Hundes bei Gewitter.

Wir haben einen Pflegehund, der 3-4 mal wöchentlich bei uns verweilt. Die Besitzerin teilte uns mit, dass der Hund bei Gewitter ein ängstliches Verhalten aufweist. Z.B. ununterbrochen bellt. Nervös hin u. her läuft. Er hat wohl einfach Angst. Bevor sie den Hund zu uns bringt u. eventuell an diesem Tag Gewitter vorausgesagt wurden, bekommt der Hund ein Beruhigungstablette, die wahrscheinlich v. Tierarzt verschrieben wurde. Bisher haben wir so eine Situation mit dem Hund noch nicht mitgemacht. Um uns bereits im Vorfeld über dieses Verhalten zu informieren, haben wir Internet recherchiert. Leider ohne nennenswerten Erfolg. Nun die Frage: Zu welchen Möglichkeiten kann uns geraten werden, wenn diese geschilderte Situation eintritt u. wie sollen wir uns dem Hund gegenüber verhalten?

...zur Frage

Warum bleibt Hund nicht auf seinem Platz?

Es hat schon ne Menge Überwindung für meine Mutter gekostet, einen Hund an zu schaffen. Mein Vater und ich kümmern uns auch sehr gut um Sie und meine Mutter mag sie ja mittlerweile auch und geht sogar spazieren. Nur ist sie der Mega Putzfreak, da kam es natürlich nicht in Frage das Der Hund aufs Sofa darf. Mittlerweile hat sie dort ihren eigenen Platz mit decken. Aber trotzdem geht sie immer auf den Platz meiner Mutter!! Obwohl ihrer wahrscheinlich gemütlicher ist. Das macht sie erst seit neustem und meine Mutter regt das tierisch auf, weil sie wie gesagt so ein Ordnungsfreak ist und sie versteht nicht warum "wenn der Hund schon aufs Sofa darf" . Um Stress zu vermeiden will ich das auch nicht mehr aber immer wenn ich so tue als würde ich gehe (der Hund geht nur drauf wenn sie alleine ist) und vor der Tür nur warte, das ich höre sie sie den Platz wechselt, passiert natürlich nichts. Dementsprechend kann man sie nur Schnupfen wenn man heim kommt und sie da ist, aber bringt ja auch nicht viel. Habt ihr Tipps? Das selbe gilt auch fürs Bett. Meine Mutter möchte nicht das sie auf unsere Betten kommt und in meinem Zimmer hat sie sogar ein eigenes Sofa! Wenn ich aber schlafe legt sie Sich immer dazu, wach  mittlerweile nicht mehr weil ich sie weg scheuche, aber während dem schlafen geht es ja nicht und wieder bekommt sie nur Ärger wenn sie erwischt wird. Habt ihr tipps? Bitte keine Kommentare zu meiner Mutter, mein Hund hat alle Freiheiten und wie gesagt sogar ein eigenes Sofa ..

...zur Frage

Ist das schon Tierquälerei?

Hallo,

 

meine Nachbarn haben mir vor 2 Wochen erzählt, das sie jetzt nur noch einmal am Tag mit dem Hund rausgehen wollen.

Ich habe das zuerst nicht ernst genommen weil ich dachte sie machen nur Spaß.

Gestern um 16h kam ich von der arbeit und legte ihnen ein Paket vor die Tür, bis heute morgen um 10h lag es vor der Haustüre.

Scheint so als wäre der arme Hund die ganze Zeit in der Wohnung gewesen.

Ist das schon Tierquälerei so wenig mit seinem Hund zu gehen?

...zur Frage

Mein Hund dreht durch und versucht zu beißen

Hallo zusammen, Mein Freund und ich haben vor gut einem halben jahr einen Australien Shepherd bekommen. Als er zu uns kam war er 6 Monate. Laut Züchterin ein super liebes, ruhiges und vorallem verträgliches Tier. Seid der ersten Stunde wo er bei uns ist, bellt er ganz furchtbar andere Hunde an. Mittlerweile ist es leider so weit das er dann sogar versucht nach uns zu beißen da wir ihn (in der Fußgängerzone) hindern dorthin zu gehen. Wir gaben jetzt schon 3 Hundetrainer durch. Unser jetztiger Trainer bildet sogar für die Bundeswehr aus und ist leider genau so überfragt wie wir was der arme Kerl für ein Problem hat oder wie man ihm helfen kann. Er muss nur einen Hund hören und schon flippt er aus. Wir haben uns alles mögliche ausprobiert. Stehen bleiben und gucken lassen, nass machen, mit dem Lieblingsspielzeug bzw Ball ablenken. Es bringt einfach nichts. Hat jemand von euch vielleicht ein ähnliches Problem oder eine Idee wie man es lösen kann? Lg und schonmal vielen dank!

...zur Frage

Suche Kinderbuch - Hund Alma, Rauhnacht, Wilde Jagd?

Ich hab vor langer langer Zeit mal ein Kinderbuch gehabt. Es ging um eine Familie mit drei Kindern, die in einen neuen Ort gezogen sind, und in der Rauhnacht die Haustüre offen hatten. Dadurch kam ein Hund in die Familie, der der Sage nach direkt aus dem Rudel der wilden Jagd stammt und als "Fluch" ein Jahr lang bei der Familie wohnt. In der Nacht macht er so einen Lärm, dass Erwachsene nicht schlafen können. Versucht man den Hund loszuwerden, bringt man sich damit in Lebensgefahr. Auf Google hab ich leider nicht gefunden wie das Buch heißt, vielleicht weiß jemand von euch Rat? Das Cover war übrigens blau, mit dem Hund drauf. Danke!

...zur Frage

Hat mein Hund aus Angst gepinkelt? Ziemlich komische Situation gewesen....

Hallo ihr Lieben. Ich hoffe ihr könnt mir bisschen weiterhelfen, denn ich bin gerade sehr, sehr verwirrt!

Mein Hund (2,5 Jahre alter Border Collie) ist ein sehr ängstlicher, sensibler Hund. Ich weiß, er hat ein wenig Angst vor Gewittern, aber so etwas hab ich noch nie bei ihm gesehen.

Ich liege auf der Chouch, mein Hund darunter am Boden. Das Gewitter ist schon ca. ne halbe Stunde vorbei. Ich schau nach unten zu meinem Lucky und sehe dass er sich vollgepinkelt hat. Er lag in seinem Pfützchen (also, es war jetzt nicht soo viel) und wusste sich nicht mehr zu helfen. Mir kam vor als hätte er sich geschämt für sein Malleurchen, da er nicht mehr aufstehen wollte, schließlich stand er dann auf, ich hab ihn dann abgetrocknet und in sein Körbchen getan. Er hatte wirklich sehr große Angst, aber warum?! Ich habe ihm sogar noch gut zugeredet, weil er sonst noch mehr Angst bekommen würde.

Ist das euren Hund auch schon mal passiert?? Kann das mit dem vergangenen Gewitter zusammenhängen??

(P.S. Ich war ca. 20 Minuten vorher zwei Mal mit ihm draußen in den Wiesen, wo er auch Pippi gemacht hat, also kann es nict daran liegen, dass er wirklich dringend musste)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?