Hund buddelt unter der Couch?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Hündin ist scheinträchtig. Gehe mit ihr zum Tierarzt, der kann bei ihrem hormonellen Chaos Abhilfe schaffen.

Sie drängt sich bis ganz hinten hin und fängt an zu buddeln,

vielleicht war sie läufig und ist nun scheinträchtig. Dann versuchen viele Hündinnen sich ein Lager zu buddeln. 

schau mal nach wann sie läufig war, ob das zeitmäßig hinkommen kann!

Sie hätte im November eigentlich werfen sollen was aber nicht passiert ist, sie wurde nicht richtig gedeckt, wäre das dann normal?

0
@RoxanaR

natürlich! Typische Anzeichen einer Scheinträchtigkeit. Versuch mal den Bereich zuzustellen, so dass sie da nicht mehr drunter kann und wenn sie anfängt ihr Spielsachen zu bemuttern, solltest Du ihr diese wegnehmen!

2
@RoxanaR

wie kann es bitte sein, das du meinst, eine noch nicht mal ein Jahr alte Hündin Welpen bekommen zu lassen. Schon die Tatsache das du den Hund aus der Welpenstube stammt, zeigt das du nicht sehr verantwortungsbewusst an das Thema Hundehaltung heran gegangen bist. Bevor du meinst, völlig unwissend mit deiner zu jungen Hündin  vermehren zu wollen, solltest du dich erst einmal genau informieren. Schon die Tatsache das du einen Hund decken lassen möchtest der zu den Qualzuchten zählt ist unverständlich. Ich bezweifle ganz stark, das deine Hündin und der vorgesehene Rüde die nötigen Untersuchungen im Bezug aus Erbkrankheiten haben. Leichtsinnig und verantwortungslos dies seinem Hund anzutun. Ob auch genug Wissen vorhanden ist , wie eine optimale Welpenaufzucht mit bester Prägung und Sozialisierung der Kleinen aussehen sollte, ist auch fragwürdig.

3
@RoxanaR

Sie hätte im November eigentlich werfen sollen was aber nicht passiert ist, sie wurde nicht richtig gedeckt,

Da haben Deine Hündin, ihre potentiellen Welpen und die potentiellen Welpenkäufer ja riesiges Glück gehabt, daß der Deckakt nicht geklappt hat!

Bitte laß die Maus kastrieren, alles andere wäre in höchstem Maße verantwortungslos.

1

okay danke sehr! :)

0

Kurzfassung sie ist Scheinträchtig

Mein Hund bellt/knurrt jeden an

Ich habe einen Hund und der bellt oder knurrt jeden auf der Straße an! Ich weiss nicht warum er es macht, vielleicht weil er jemanden sieht und sich darüber freut. Jedenfalls weiss ich nicht warum er es macht. Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen, was man dagegen tuen kann? Vielen Dank im Voraus!

Jani2002 :)

...zur Frage

Hund buddelt immer nach Mäusen etc. wie kann ich das Buddeln unterlassen? :(

Hey! Also kurz zum Hund: 5jähriger Golden Retriever/ m / seit ~7 Monaten Bei uns

Er buddelt nie im Garten immer nur beim Gassi gehen und da z.B auf Feldern oder auch in Betten neben den Häusern :( Ich will nicht das er das macht meine Mutter ist schön böse auf ihn und ich habe Angst dass sie ihn zurück ins Tierheim gibt D":

Kann man ihm das irgendwie abgewöhnen????

Bitte nur hilfreiche Antworten. Danke

...zur Frage

Wie gewöhnen wir ihr das ab?

Hallo

Unser hund buddelt dauernd Löcher in die wiese oder sie buddelt blumen aus.

Wie können wir ihr das wieder abgewöhnen?

Danke

...zur Frage

Hund buddelt am Grab meines Verlobtens?

Mein Verlobter ist vor ein paar Monaten Verstorben. Der Hund ist seitdem sehr traurig und nicht mehr aktiv, so als ob er auch trauern würde.
Jedes Mal wenn wir zum Grab gehen, fängt er an zu bellen, buddeln, schnuppern, wedelt mit dem Schwanz. Er kommt ganz nah zu mir, riecht mich, schnuppert dann wieder die Erde und so weiter... er scheint glücklich zu sein
Mich würde es interessieren, warum er sich so verhält. Sicher versteht er, dass wir bei meinem Verlobten sind... aber kann er was riechen? Oder warum verhält er sich so?

...zur Frage

Mein Hund buddelt sich an mich.. ♥

Hallo :) Folgendes: Immer wenn ich mit meiner mutter auf dem bett sitze oder liege kommt unser Hund und tut so als ob er buddeln würde. Dabei dreht er sich immer zu einem. Das heisst das ist so als ob der Hund sich an uns buddelt.

Oder was bedeutet es wenn der Hund sich einfach stur auf einen setzt und nciht mehr runter geht?

Danke im Vorraus LG Lulaby09

...zur Frage

Hund reagiert stark auf fremde Hunde?

(Sorry das der Text so lang ist)

Wir haben zwei Hunde. Meiner ist ca. 2,5 Jahre alt, kommt aus dem Tierschutz aus Rumänien und ist seid ca. 1,5 Jahren bei mir. Welche Rassen genau drin stecken weiß keiner so genau. Er ist allerdings noch knapp unter Knie-Höhe. Ein Mann von der Hundeschule vermutet das ihn ihm ein bisschen Terrier und auch Colli drin steckt. Kastriert ist er.

Die Hündin meines Lebensgefährten ist etwas über einJahr und seid ca einem dreiviertel Jahr bei ihm. Sie ist ein Dobermann, Schäferhund Labrador Mischling und kommt aus einem Privathaushalt. Sie ist allerdings noch nicht Kastriert.

Vor ca einem halben Jahr sind wir zusammen gezogen. Unsere beiden Hunde kommen super miteinander zurecht und spielen viel miteinander. Sie können auch gemeinsam gefüttert werden und kuscheln sogar miteinander. Mit meinem kleinen hatte ich schon immer etwas Arbeit, da er vieles nicht kannte und extrem ängstlich war. Mit viel Geduld und Training habe ich mit ihm allerdings große Fortschritte gemacht. Ich konnte ohne Probleme mit ihm spazieren gehen und sogar im Zug oder die Stadt konnte ich ihn mitnehmen. Allerdings wollte er nie mit anderen Hunden spielen und ist anderen Hunden ausgewichen. Erst nach längerer Kennenlern Zeit hat er mit anderen Gespielt. Fremde Menschen hat er auch nicht an sich ran gelassen.

Nun zu unserem eigentlichen Problem:

Die Hündin meines Lebensgefährten allerdings reagiert beim Spaziergang oder wenn andere Hunde am Grundstück vorbei gehen sehr stark. Sie bellt und springt aufgeregt hin uns her und ist kaum zu bremsen. Beim Spaziergang hört sich das Bellen sogar schon stark nach Aggression an. Sie hängt sich voll in die Leine und andere Hundebesitzer bekommen schon teilweise Angst vor ihr.

Seid unserem Zusammenzug fängt mein Hund nun auch damit an. Er wirkt nicht mehr ängstlich, ganz im Gegenteil. Er knurrt und bellt extrem und lässt sich auch nicht mehr beruhigen. (Das ist ein Verhalten was er vorher nicht hatte) Spaziergänge werden inzwischen eine richtige Qual und sind sehr Nervenaufreibend. Man kann mit beiden spielen und sich super mit beiden beschäftigen solange kein anderer Hund in der Nähe ist. Sobald jedoch einer kommt lassen sie sich durch nichts mehr ablenken und sind total fokussiert. Der einzige Außenstehende Spielgefährte der beiden ist der Schäferhund des Bruders meines Lebensgefährten.

Wir wissen echt nicht mehr weiter uns möchten endlich wieder normal spazieren gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?