Hund buddelt in der Wohnung?

9 Antworten

Das sind Übersprunghandlungen.

Woher die kommen, weißt du besser, als wir hier.

Einige Möglichkeiten dazu: Nicht ausgelastet, zu viel alleine, dadurch Ausbildung von Zwangsstörungen.

Ähnliche Zwangsstörungen sind Rutenbeißen, Pfotenbeißen, Zwingerkoller.

Organische Probleme können bei so was zwar nicht vollständig ausgeschlossen werden, sind aber so extrem selten, daß du wirklich über den Tagesablauf des Hundes nachdenken solltest.

Übersprungshandlungen, durch nicht ausgelastet sein, Besitzanzeige also man muss die gesamte Situation sehen sonst gibt es Rätselraten.

Das kann Vieles bedeuten. Meine Hündin buddelt auch oft. So macht sie sich ihr Bett zurecht, versucht Knochen und Ähnliches in der Couch zu verstecken, oder buddelt einfach im Fliesenbosen in der Küche. Letzteres ist eine Macke, die sie mit brachte. Das kommt wahrscheinlich von der Unterforderung durch die Zwingerhaltung beim Vorbesitzer. Es hat nachgelassen, kommt aber noch vor.

Ist natürlicher Instinkt vom Hund...in “freier Wildbahn“ scharren sie sich ihren Schlaf/Liegeplatz zurecht...liegen in einer Kuhle...zumindest bezieht sich meine Aussage auf das sekündliche Scharren vor dem Ablegen

Stress/ Übersprungshandlung

Was möchtest Du wissen?