Hund braucht Hilfe gibt es irgendein Tierarztforum an das man sich wenden kann?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ein kranker Hund gehört zum Tierarzt. Kein Tierarzt kann in einem Forum eine sichere Diagnose stellen, denn er muss den Hund untersuchen, u.U. Laboruntersuchungen anstellen etc.

Wer die tierärztliche Versorgung seines Tieres nicht gewährleisten kann, der darf keine Tiere halten, so schlimm und "gemein" sich das auch anhört.

Aber Tiere können sich selbst nicht helfen und müssen leiden, wenn man sie nicht zum TA bringt - das ist weder verantwortungsvoll noch tierlieb.

In manchen Städten gibt es TA, die Hunde von ganz armen Leuten umsonst untersuchen und behandeln. Welche Voraussetzungen man dazu erfüllen muss, kann ich dir aber nicht sagen.

Alles Gute für den Hund

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist: Warum hat er einen Hund wenn er kein Geld hat?

Und zweitens: übers Internet kann kein Tierarzt eine Diagnose stellen sondern nur vermuten und behandelt werden muss der Hund hinterher so oder so.

Er soll den Hund bitte abgeben, nicht einschläfern oder so, aber man hält kein Tier wenn man es nicht mal nach so kurzer Zeit direkt versorgen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annelise279
22.01.2017, 16:57

1. Die Mutter einer Freundem von ihm ist gestorben und da hat er den Hund als nette Geste übernommen

2. Es geht nicht direkt um eine Diagnose es geht eher darum wohin man sich in der kostenfrage wenden sollte

0

Hi,
Mir blutet Grad mein Herz :/ ihr habt euch in eine Lage gebracht die so am Wochenende kaum lösbar ist. Geht morgen bitte in ein Tierheim mit ihm und gebt ihn da ab und sagt ehrlich das er krank ist und die Kosten nicht getragen werden können. Denn auch wenn es zuhause auf der Couch schöner ist so ist es nicht tragbar das die Gesundheit und damit auch das Leben des Hundes darunter leidet das nicht genug Geld da ist. Da ist es besser hinter Gitter zu sein aber wenigstens medizinisch versorgt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annelise279
22.01.2017, 16:59

Es ist wiegesagt nicht mein Hund er tut mir nur Leid

0
Kommentar von jww28
22.01.2017, 19:49

oh oh :/ das liest sich echt mies :/ das beste wäre wirklich den Nachbarn Hilfe und Unterstützung zu bieten und ihm eben auch ganz behutsam zu erklären das der Hund wirklich behandelt werden muss, so traurig das ganze auch ist, aber der wird mehr als nur eine Baustelle haben die erstmal saniert werden muss, Grad das mit den harten bauch ist echt mies. andernfalls Geld zusammenschmeissen, aber von den Symptomen her kann das evtl auch ein Fass ohne Boden werden, Fellverlust, harter Bauch, das würgen ist im günstigsten Fall nur ein Parasitenproblem oder Allergie die man im Griff kriegen muss, aber es kann genauso gut Cushing oder ähnliches sein, der Hund muss dann meist bis zum Ableben behandelt werden. :/

0

Schau mal ob es bei Euch / in der Nähe eine Tafel für Tiere / Tiertafel gibt, die bieten teils auch günstige ärztliche Versorgung an resp es bleibt dann eher etwas Geld für den Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annelise279
22.01.2017, 17:06

Gibt es leider nicht

0
Kommentar von KangalLove
22.01.2017, 17:28

man bekommt bei der tiertafel aber nicht einfach so etwas geschenkt!

0

yourxpert.de

Aber sie können auch nur mutmaßen und geben Ratschläge aufgrund vorliegender Diagnose und Belege.

Bei Gesundheit ist ein realer Arzt vorzuziehen.

Ich nutzte es mal für eine weitere Meinung als ich zwischen 2 Stühlen war. Dafür war es ausreichend und auch aufschlussreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund muss zum Tierarzt gibt es im Internet irgendwelche foren wo Tierärzte auch antworten! 

von Antworten wird kein Hund gesund!

einen Besuch beim Tierarzt werdet Ihr daher nicht umgehen können. Und je schneller einem kranken Tier geholfen wird, umso besser. Hält übrigens auch die Kosten geringer!

Alles Gute dem Hund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annelise279
22.01.2017, 16:58

Es ist halt nicht mein Hund und der jetztige besitzer ist um es auf gut deutsch zu sagen zu faul für einen Hund

0

Google mal *Hund krank...was tun*....vielleicht klappts....bedenke aber, dass Ferndiagnosen auch für Tierärzte fast unmöglich sind....

Aber eine Ratenzahlung nach einem Besuch wäre sicher eine bessere Option für den Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider gibt es nichts wohin man sich wenden kann.
Wer ein Tier hält muss auch selbst dafür aufkommen.

Erkläre dein Problem mal in einer hundegruppe aus deiner nähe bei Facebook.
Vielleicht kann da jemand helfen.

Aber Fakt ist, der hund muss zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?