Hund beschäftigen (Jack Russell)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Jack Russell (3 1/2 Jahre alt) geht mit mir einmal die Woche zum Mantrailing und alle 14 Tage zum Dummytraining. Das kannst du beides auch beim Gassigehen machen.

Dann kannst du deinem Hund noch ZOS beibringen und draußen für ihn Fährten aus Wurstwasser legen. Wenn diese Fährten schon ein paar Stunden alt sind wird das auch richtig anspruchsvoll für den Hund.

Weiterhin hat mein Hund über "Do as I Do" einige Tricks gelernt. Das musst du mal googeln - ist ganz interessant.

Du kannst deinem Hund auch beibringen dass du ihn auf Entfernung um Bäume schicken kannst. Das geht auch gut unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selbst einen Hund, der sich gerne viel auspowert. Am besten machst du mit solche Suchspiele oder etc.

Also du gehst in einen Raum im Haus oder in den Garten und versteckst Leckerlies, die er dann suchen kann.

Oder du könntest auch Wasser in einem kleinen Pool bereitstellen und da die Leckerlies in Wasser eintauchen, die er dann ganz leicht "rausfischen" kann(wenn er Wasser mag)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

spurenlesen ist fuer ein jack russell ein gutes training. verstekce leckerlis in groesserem abstand oder lege eine blutige spur mit einem beute stueck am ende der spur....

unser gasthund war ein jacky -er leibte auch hinderneis lauf um stoecke/bueme/pfosten..

hochspringen sollte ein jacky nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?