Unser Hund bellt, wenn man mit fremden Personen spricht. Wie können wir das unterbinden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Frau sollte den Hund gar nicht in ihre Nähe lassen, während sie telefoniert. Sie kann es in der Wohnung üben ohne zu telefonieren. Dafür sollte sie sich ganz nah vor dem Hund aufbauen, sich ganz gerade hinstellen und den Hund mit einer Geste in ein anderes Zimmer schicken. Sie muss ihm dazu keinen gesprochenen Befehl geben. Denn hier geht es eigentlich nur um ihre Ausstrahlung. Der Hund soll sehen, dass sie ihren Befehl ernst meint. 

Am Beginn der Übungen wird der Hund dem Befehl sicher nicht sofort folgen. In diesem Fall muss deine Frau konsequent sein. Wenn der Hund nicht das macht was er soll, darf sie nicht mit ihm verhandeln. Sie muss ihn sofort am Halsband schnappen und in den anderen Raum bringen. Kurz darauf kann sie die Übung wiederholen.

Dafür baut sich deine Frau erneut vor dem Hund auf, stellt sich ganz gerade hin und gibt ihm das Handzeichen. Wenn der Hund wieder nicht mitspielt und sich lieber verdrücken will, muss sie konsequent hinterher gehen, ihn holen und erneut ihren Willen durchsetzen. Sie darf ihn auf keinen Fall gewinnen lassen! 

Wenn der Hund den Befehl endlich begriffen hat und auch verinnerlicht hat, dass deine Frau ihren Willen durchsetzen wird, dann kann sie ihn jederzeit weg schicken. Auch dann wenn sie telefoniert. Damit hat sich das Bellen erledigt. 

Wie können wir das unterbinden?

am besten mit Hilfe einer Hundeschule um konsequenter an der Erziehung feilen.zu können. 

noch besser wäre ein Trainer der vor Ort mit Euch und dem Hund trainiert!

Was möchtest Du wissen?