Hund bellt wenn allein ist.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da der Hund schon 8 Jahre alt ist, glaube ich, es wäre für ihn besser, wenn er in seiner vertrauten Umgebung bleiben könnte, zusammen mit seiner Mutter und Deiner Hündin. Vielleicht kann Deine Schwester sich einen Studienplatz in Eurer Nähe suchen, dann könnte sie öfter bei ihrem Hund sein und er würde sie nicht so sehr vermissen. Das wäre bestimmt die beste Lösung. Mache ihr doch mal diesen Vorschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peach89
11.10.2011, 13:12

So haben wir das auch jetzt gemacht. Blos das mit dem Studium platz geht leider nicht. Sie studiert Tiermedizin und da sie nicht so viel Geld hat aber auch einer der besten Unis haben will. Ist Leipzig am besten. (wohnungen sind bezahltbar und die Uni soll eins der besten sein für Tiermed.)

0

Von jetzt auf gleich wird sich da wenig tun lassen. Der Hund wurde aus seiner gewohnten Umgebung gerissen, es fehlen vertraute Leute und dann wird er auch noch dort allein gelassen.

So gut wie jeder Hund kann aber lernen, allein zu bleiben. Kein Drama aus dem Abschied machen, kein Drama bei der Heimkehr machen, dem Hund einen festen Platz zuweisen, an dem er warten kann, wenn er möchte.

Falls deine Schwester allein nicht genug Erfahrung mit Hunden hat, wäre es vielleicht sinnvoll, in einer Hundeschule sinnvolle Unterstützung zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peach89
08.10.2011, 20:51

Sieht hat eigendlich sehr gut erfahrung mit Hunden, er ist ja schon 8 Jahre alt und ging auch sehr lange in die Hundeschule. Das abwarten ist immer so eine Sache...Sie hat damit kein Problem. BLos wenn dann der vermieter kommt...Weil es ja im Vertrag steht...mhhh

0

Ich denke ein grund dafür ist, das dem Hund die Umgebung fremd ist. Hunde sind nähmlich Gewohnheits tiere und so sollte man diesem so etwas wie einem Umzugh im idealfall ersparen. Denn dieser wird einige zeit zum wider eingewöhnen brauchen. So bellt er wegen der neuen Umgebung wegen den ihm unbekannten Geräuschen die überall um ihn herum sind. Lasst ihm doch eine Weile Zeit sich mit dem neuem Heim vertraut machen. Könnte es vlt. auch sein, dass der Hund sein herrchen einfach sehr vermisst? ( Bei beageln ist das so, wenn man diese alleine zu hause lässt, dann bellen und heulen sie und zu allem überfluss auch das ganze haus zu demoulieren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peach89
08.10.2011, 20:55

Ja wenn sie da ist, ist auch alles super. Blos wenn sie weggeht ist es ein Drama... Vielleicht versucht sie es noch ein paar wochen, wenn beschwerden kommen und er nicht aufhört, müssen wir ihn halt zu uns nehmen. Sie wird dann nur extrem fertig sein mit den Nerven... Die würde sowas bringen, dann mach ich meine Uni nicht weiter,,,

0

Du schreibst es ja schon in deinen letzten Sätzen. Er wird die anderen Hunde vermissen. Dann die fremde Umgebung ,er versteht das ja nicht,Versuch doch deiner Schwester zu sagen das es für den Hund besser ist wenn er bei deiner Mutter ist ,er die anderen Hunde um sich hat.Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peach89
08.10.2011, 20:52

Da kommt dann das problem, das er meine Schwester vermisst und immer denk, sie kommt nachhause und immer die Türen aufmacht. Und wehe wir vergessen mal das Hoftor zuzuschließen...Dann rennt der wieder durch unsere Halbe Stadt und unsere anderen zwei hinterher... Deswegen ist das so ein Problem. Dort bellt er...Und hier würde er nach Frauchen suchen...

0

Was möchtest Du wissen?