Hund bellt und zwickt bekannte, was tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es scheint ein Wach- und Schutzverhalten zu sein, da es auftrat, als Oma weg war und wiederkam und beim Nachbarn, als er in die Wohnung kam. Wenn ihr den Hund erst zwei Wochen habt, ist er wahrscheinlich noch sehr erregt, unsicher und überfordert und bemüht sich alles richtig zu machen und schießt über das Ziel hinaus. Geht es ruhig an, nicht so viel Neues, erstmal Vertrauen aufbauen, an den Grundkommandos arbeiten, Hundeschule. Da ihr ihn nicht im Griff habt, solltet ihr ihn in brenzligen Situationen an einen Maulkorb gewöhnen, bevor aus dem Zwicken ein Biss wird. Normalerweise empfiehlt man den neuen Besitzern solcher Hunde einen erfahrenen Hundetrainer, der begleitend zur Seite steht.

Dieser Hund hat eine Vergangenheit und Erfahrungen, die ihr nicht kennt und er wird so reagieren, wie es ihm nach seinen Erfahrungen möglich ist. Ihr könnt nach zwei Wochen nicht einschätzen, wie er reagiert und geht - entschuldige den Ausdruck - sehr blauäugig mit ihm um. Er lief augenscheinlich bei der Oma frei in der Wohnung rum und kam dann nicht auf Zuruf. Da hätte wer weiß was passieren können.

Da waren wir tatsächlich etwas blauäugig, das haben wir im Nachhinein auch gemerkt.. Das mit dem Maulkorb werden wir auf jeden Fall in Angriff nehmen. Und professionelle Hilfe holen wir uns auch. Dankesehr.

0
@Saraxxxy

Eine sehr erfahrene Freundin von mir wurde von ihrem neuen Schäferhund aus ähnlichen Verhältnissen morgens plötzlich knurrend in der eigenen Küche gestellt. Es gelang ihr erst nach 20 Min. die Situation soweit zu entspannen, dass sie die Küche verlassen konnte. Nach 10 Min trottete der Hund, als wäre nicht gewesen hinter ihr her und setzte sich neben sie. Rechnet mit allem und bewahrt möglichst die Ruhe.

0

der hund hat eine ausgewachsenen beschützer instinkt und bewacht euere wohung vor jedem , der sie betretn möchte-- das kann NOCH unsicherheit sein aber der shcutzinstinkt muß unbedingt umgeleitet werden --das werdet ihr allein aber nicht zustande bekommen, da müßt ihr euch progfessionelle hilfe holen sonst wirds für bescuher in zukunft gefährlich und auch auch der strasse wird euch nemand mehr ansprechen können ,weil er dann dort auch so reagieren wird.

also wendet euch ans nächste tierheim und frgat nach einem tierträiner, der sichmit shcutzinstinkt bei hundne auskennt . in zzukunft sollte erst mal niemand zu ech in die wohung kommen leztlich --wenn ihr mit der situation nicht mehr fertig werdet, müßtet ihr den hudn wirklich in hände abgeben ,die mti diser situation umgehen kann . also abgeben --auch die orga von de r ihr den hudn habt, sollte euch hilfe anbieten können -sprecht unbedingt mit denen.

Danke für den Rat :)

1
@Saraxxxy

gern hauptsache ihr bekommt und holt euch hilfe wäre schade um so einen doch tollen hund .

0

1. Kann ich die leute nicht verstehen, die sich einen hund mit diveresen negativen oder unbekannten vorgeschichten aus dem ausland holen,meist noch völlig unerfahren,nur durch naive gutmütigkeit (die leider keine ist) motiviert und sich dann wundern das es probleme gibt.

2.verstehe ich die vereine und orgas nicht die solche hunde in unerfahrene oder nicht ausreichend erfahrene hände gibt. Vlt. Auch noch keine oder eine unzureichende Vorkontrolle durchführen.

Ihr werdet das nicht ohne professionelle hilfe in den griff bekommen. Bitte sucht euch einen erfahrenen trainer.

Das ist nicht unser erster Hund, haben auch hundeerfahrung, bei dem Problem wissen wir momentan einfach nicht weiter. Deswegen wollte ich hier erstmal um Rat fragen.

0
@Saraxxxy

Es geht nicht um hundeerfahrung allgemein sondern um erfahrung mit "solchen" hunden....mit problemhunden, verhaltensgestörte hunde.

Und anscheinend........nein offensichtlich, reicht eure "hundeerfahrung" NICHT aus.

Also.....holt euch hilfe bei einem trainer.

Viel erfolg

1

Punkt 2 ist leider ein großes Problem. In meinen Augen wird unter dem Deckmantel Tierschutz nämlich reine Wirtschaft betrieben. Hunde billig aus dem Ausland herholen und dann weiter verkaufen. Viele dieser so genannten Tierschützer juckt doch gar nicht wo der Hund hinkommt.

3

Wie bekomme ich meinen Hund an der Leine ruhig?

Hallo an alle. Ich habe ein Problem mit meinem Chiwawa -Mix, ich weiß zwar, dass die Rasse fürs kleffen bekannt ist aber beim Spazieren gehen ist es anstrengen mit ihr. Sobald sie einen Hund auf uns zu kommen sieht, fängt sie an der Leine an in Richtung Hund zu ziehen,zu bellen,viepsen,knurren und zu jaulen,wenn ich meine Hündin dann zu dem anderen Hund lasse zeigt sie dem Hund die Zähne, fängt an zu knurren und deutet an das sie zubeißen wird. Ich habe es mit ignorieren versucht ,an der Leine ziehen, sie mit einer Sprühflasche anzusprühen,mit Leckerlies um sie abzulenken und mit Hundeschule aber selbst dort hat sich nichts an dem Verhalten geändert. Selbst wenn Fremde kommen oder auch Freunde von mir die nicht offt zu besuch kommen bellt, knurrt und viepst sie an, keiner auser ich,die ihr bekannten Gesichter und meine Familie kann sie anfassen sonst zwickt sie. Ich bitte um hilfe denn ich weiß nicht mehr weiter.

...zur Frage

Hund knurrt wenn ich esse.. Warum?

Hallo, habe mal eine kurze Frage, die anfängt, mir Sorgen zu machen.

Und zwar ist es so, dass mein Hund, immer wenn ich etwas esse, sich neben mir setzt, zuguckt und anfängt zu knurren, wenn sie nichts abbekommt. Aber WENN ich ihr etwas gebe, knurrt sie noch mehr und kratzt an meinen Beinen rum.. Ich füttere sie immer, NACHDEM ICH mit dem Essen fertig bin. Sie ist nun gut 1 Jahr alt, ein Jack Russel Mix und seit ca. 5 Monaten bei uns.

Ich vernachlässige sogar schon MEINE Mahlzeiten, weil ich das Knurren meiner Hündin echt unangenehm finde. Darum bräuchte ich dringend eure Hilfe. Was kann ich tun, damit sie aufhört, mich anzuknurren?

Vielen Dank im Vorraus.. :-)

...zur Frage

Wie gewöhne ich meinen alten Hund an den neuen Welpen?

Wir haben einen Chihuahua-Pekinesen rüden, 3 Jahre alt. Wenn er anderen hunden begegnet ist, hat er gebellt, geknurrt und angst gehabt, mehr aber auch nicht. Wir waren auf der Suche nach einem 2 Hund und haben und Tipps geholt, die erfahrenen Hundehalter meinten das er sich an einen 2 Hund gewöhnt und als wir welche angeschaut haben, hat er nur den schwanz eingezogen, laut gefiept und ist weg gelaufen. Draußen lief er uns hinterher und schaute den Hunden zu. Jetzt aber, haben wir uns einen 10Wochen alten Welpen geholt. Weiblich, Altdeutscher Hütehund/Border Collie Mix. Er hat sie von Anfang an angeknurrt, er schnuppert auch oft am Po von ihr oder wo sie lag, jedoch gibt er immer nur ein knurren von sich wenn sie irgendwo lang geht. Ich habe schon versucht mich zu informieren, aber da hieße es das er seine Ruhe haben will und sie in ihre Schranken weisen möchte und deswegen so abgeht. Was aber bei meinem Fall nicht sein kann, da er ihr immer! hinterher läuft und sie attakiert. Egal wo sie lang geht, er läuft, bellt knurrt und beißt sie das sie schon quitscht und sie hat auch schon sehr große angst vor ihm. Ich war eben nur kurz auf Toilette und höre von unten nur gebelle und gequitsche. Ich habe es auch schon so oft mit Wasserpistole und ein ernstes lautes NEIN! probiert, aber es klappt einfach nicht. Er geht immer auf sie los, egal was sie macht. Wir behandeln beide Hunde gleich, außer das sie momentan häufiger raus muss als er. Allerdings wenn sie zusammen rausgehen, verfolgt sie ihn und er sagt dazu nichts. Draußen ist er sozusagen friedlich. Er macht zwar nichts mit ihr, dennoch wenn sie ihm hinterher rennt ist er ruhig. Abends legt er sich immer weg, außer ich lege ihn zwischen meinen füßen, dann bleibt er auch. Und knurrt nur wenn sie wieder Nahe kommt. Selbst eben, sie spielt in ihrem Körbchen, er springt von der Couch, rennt zu ihr und knurrt sie wieder böse an. Ich verstehe diesen Hund einfach nicht. Nur das hinmachen aus Reviergründen kann ich nachvollziehen aber nicht seine Art. So hat er nicht noch nie benommen, nur unserem Kater gegenüber aber nicht so extrem. Unserer Katze gegenüber ist er wiederrum der fröhlich und läuft ihr immer hinterher und beschnuppert sie. Habt ihr Tipps wie ich die beiden Hunde näher bringen kann? Oder das er aufhört so rumzuzicken? Denn ich behandle beide gleich und ihn nicht anders als sonst auch.

...zur Frage

Hund hat Probleme bei Tante?

Hi Leute Wir sind gerade im Urlaub und mussten unseren Hund zu meiner Tante geben die hatte früher mal einen husky der aber nur draußen gelebt hat. Und sie hat einen Sohn 1 Jahr alt. Als wir sie fragten ob sie den Hund während unseres Urlaubs nehmen würde. Hat sie gesagt das das kein Problem sei. Unser Hund hat meine Tante allerdings erst 2 mal gesehen. Als der Tag gekommen ist, wo wir sie zu ihr geben mussten. Wollte sie verständlicherweise nicht mit ( das war ein Fehler von uns, Maxi hätte meine Tante öfters sehen müssen) Und nun am 3 Tag gibt es mehr als Probleme, meine Tante hat sich sehr unterschätzt.

Maxi stiehlt essen, zwickt ihren Sohn, zerkaut alles, pinkelt/kackt in die Wohnung und ist um 4:30 Uhr wach.

Bei uns zwickt sie nicht, pinkelt/kackt nicht, und ist um 7 wach. Aber sie Klaut bei uns Auch essen und Gegenstände.

Unsere Tante ist richtig sauer, sie hat maxi unterschätzt.

NUN MACHE ICH MIR VORWÜRFE UNSEREN HUND GAR NICHT ERZOGEN ZU HABEN.

In 1 1/2 tagen kommen wir heim. Und unsere Tante hat schon eine Liste gemacht was maxi alles angestellt hat.

Ich glaube das sie uns vermisst. Und deshalb so viel anstellt.

Und in den Sommerferien fliegen wir für 3 Wochen weg. FALLS IHR EUCH FRAGT, WARUM WIR SO VIEL URLAUB OHNE HUND MACHEN.

DIE URLAUBE WAREN SCHON VOR DEM HUND GEBUCHT, SONST FAHREN WIR IMMER MIT UNSEREN WOHNWÄGEN WEG.

Wir haben vor Maxi in der Zeit zu unserem Nachbar zu gegen, der sich angeboten hat. Er hat selbst einen Riesenschnauzer der 1a hört. Und sie verträgt sich mit Maxi.

Bis dahin Müssen wir aber endlich das klauen in den griff bekommen, und ich habe Keine Ahnung wie. Sie darf bei uns nicht in die Küche, das ist das Hauptproblem, wenn wir sie beobachten wagt sie es gar nicht. Aber wenn wir mal kurz nicht aufpassen ist sie in der Küche verschwunden. Und man kann ja mal vergessen die 2 Türen die in die Küche führen zuzumachen. Wie trainiert man das ? Wir rufen so böse wir können NEIN, aber das juckt sie nicht die Bohne. Wir müssen sie immer rausdrängen.

Wie lernt man das zuverlässig, gerade weil das ja eine Verfressene Rasse ist.( Labrador)

Und das Klauen kommt zwar nicht sooo häufig vor, aber wenn dann sind es Socken, stifte, Fernbedienung, Schuhe Und wenn wir sie ihr nicht abnehmen zerstört sie die Gegenstände. Das hinterher rennen haben wir abgeschafft. Und zum Tausch gegen Leckerbissen lässt sie sich meist auch nicht über reden. ( nur ihr mit ihrem Denti lässt sie sich bestechen aber davon darf sie nur 1 am Tag haben)

Also 2 fragen.

Wie gewöhnt man ihr das Klauen ab ? Was sollen wir beachten wenn wir sie das nächste mal zu jemandem geben müssen ?

Bitte Seit nicht sauer wenn wir etwas falsch gemacht haben. Weil ich das immer persönlich nehmen. Aber ihr könnt mir gerne schreiben was wir ändern sollen. ( maxi ist ca. 7 Monate 3 Monate bei uns )

Danke

...zur Frage

Mein Hund zwickt mich, warum?

Hallo lieber Leser,

ich hab mal eine Frage und vielleicht kann der ein oder anderer mir helfen. Also es geht darum, ich habe seit nen paar Monaten einen Pudelmix bei mir, der kommt aus Ungarn und hat da vorher in einem Rudel gelebt..... Jetzt ist mein Problem, das wenn ich mit ihm raus gehe, er total Aggro auf andere Hunde reagiert, das heißt er will dann da hin und die auch am besten beißen. Wenn ich dann also mit ihm und meinem Ersthund raus gehe und er andere Hunde sieht, schaltet er sein Kopf komplett aus, er will dann dahin, zieht unheimlich, fängt an zu bellen und hat auch schon meinen anderen Hund gezwickt. Jetzt ist es so das er mich schon 3 mal gezwickt hat! :-( Kann mir da einer nen Tipp geben, was man dagegen machen?? Mit Leckerchen hab ich schon versucht abzulenken und anderes auch schon ausprobiert.... aber er lässt sich dann von rein gar nix ablenken! Er sieht dann nur noch den anderen Hund.... So versteht er sich mit meinem anderen Hund und auch in der Wohnung, verhält er sich gut!

Ich danke dann jetzt schon mal für Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?