Hund bellt und hört nicht auf mich bitte um hilfe!?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, wie reagierst du denn, wenn er das macht? Vielleicht hast du das Ganze ohne das du es weißt noch unterstützt?

Manchmal sieht man ja typische Beispiele, vielleicht erkennst dich ja in einen wieder, pauschal will ich euch da nix unterstellen ;)

Wenn der Hund bellt, versuchst du lauter zu werden und wiederholst Kommandos und Namen?

(In den Fall denkt der Hund das du mitbellst und selber ganz ausser dich bist)

Wenn der Hund bellt und sich doch mal vom Lecker ablenken lässt, kriegt er dann das Leckerchen?

(So bringt man ihn bei zu bellen)

Bist du beim Gassigehen mittlerweile eher auf der Flucht und versuchte anderen auszuweichen?

(So signalisiert man sein Hund Unruhe, Stress und Angst)

Nimmst du die Leine kürzer wenn euch jemand entgegenkommt?

(Das kann das Signal sein das er angreifen soll)

Sind es in der Wohnung Geräusche, wo ihr auch drauf reagiert? Wie Türklingeln? Wenn ja lasst mal einen von euch Klingelmännchen spielen und reagiert auf die Klingel überhaupt nicht.

Sollte er bei jeden bellend reagieren, spricht euch mal mit ein paar " Opfern" ab, die sollten euch entgegenkommen und erst weitergehen, wenn euer Hund ruhig ist, sonst hat er immer das Erfolgserlebnis andere erfolgreich verbellt zu haben. Die sollen nur viel Zeit mitbringen und du am Besten ein Geschirr mit Schleppleine, denn bei den Training soll er mal durchrennen und nicht von der Leine gestoppt werden (das verunsichert Hunde die an Leinenaggression leiden, meist bleiben stehen und schauen erschrocken zum Halter und das ist dann der Zeitpunkt zum abrufen ;) ).

Zum Abruftraining, nehmen dir jeden Tag 5 Minuten fest vor mit ihm zu üben, manchmal hilft es wenn man das zu zweit macht, einer hält den Hund fest und du lockst ihn, wenn er ganz rappelig wird wird er losgelassen so das er zu dir kann, dann ganz Dolle freuen und Lecker geben, am Besten ist es ihm beizubringen das wenn er zu dir kommt er direkt ins Sitz geht und dann erst das Lecker bekommt, das erleichtert draussen dann das Anleinen. Am Anfang macht man das drin und nimmt eher geringe Entfernungen, wenn er drin sofort kommt, übt man draussen weiter ( draussen hat man ja oft noch mehr Reize, so das das Training drin am Anfang erstmal Sinn macht).

Danke du hast mir die augen geöffnet ich habe wirklich einiges falsch gemacht...ich werde deine tipps umsetzten und hoffe das es was bringt 

2
@verenakamp

Ach das passiert, mach dir da nur keine Vorwürfe ;) ihr kriegt das bestimmt im Griff, er scheint ja schon schnell zu lernen ;) Ansonsten mal vielleicht eine Hundeschule besuchen :) gibt da teilweise auch Kurse für Minis, zB Agility, Trickdogging usw, er scheint ja recht pfiffig zu sein, ein bisschen positive Auslastung schadet da auch nicht ;) eine Hundetrainerin sagte mal zu mir " Nur ein ausgelasteter Hund ist ein guter Hund".

0

@ verenakamp

Wenn er nicht auf dich hört, dann ist seither was schief gelaufen bei dir und deiner Erziehung.

Bitte gehe mal mit ihm in eine Hundeschule oder du suchst dir einen Hundetrainer, der bei dir vorbeikommt und schaut, was bei dir nicht ok ist. Der Hund macht nichts falsch, er macht das, was ihm sein Besitzer beibringt oder nicht beibringt.

Aus der Ferne kann man dir nicht einfach einen Ratschlag geben, ohne das zu sehen.

Hallo,

Chihuahuas sind nicht unbedingt leicht zu erziehen. Wie wäre es denn mit Hundeschule oder Hundetrainer?

LG

Erziehung wäre hier garantiert der richtige Ansatz. :-)

4

@ Buddhishi

Chi's sind genauso leicht oder schwer zu erziehen wie alle Hunde.

Wenn man sich vor dem Kauf über die Charaktereigenschaften schlau macht, dann weis man, worauf man achten muss und es liegt immer am Besitzer, ob der fähig ist, seinen Hund liebevoll aber konsequenz zu erziehen. Der Hund wird seinen Besitzer umso mehr lieben und als Dank hat man einen gut erzogenen Hund.


2
@Turbomann

Hallo Turbomann, Du hast ja recht, aber ich versuche achtsam zu antworten und den FS das Gesicht wahren zu lassen. Dass etwas schiefgelaufen ist, ist klar, aber mit Vorwürfen ist dem FS nicht geholfen, okay? LG :-)

0

Mein Hund greift andere Hunde an! Was tun?!

Hallo ! Mein hund ist ein rüde und 1 jahr alt. Seit neustem bellt und knurrt er andere hunde an er will sie sogar beißen ! Er ist sehr klein also wiegt nur 2,5 kilo . Meine freundin hat gesagt dass das grade normal ist weil er grade in der "pubertät " ist... Stimmt das ? Und was könnte ich dagegen tun ??

...zur Frage

Hund bellt andere Hunde und manchmal Menschen an. Was tun?

Hallo unser 1-jähriges Chihuahua Männchen, bellt immer andere Hunde an, auch wenn diese nichts machen. Es ist mit seinen 2 Brüdern in der Wohnung augewachsen und hatte dadurch nie Kontakt mit anderen Hunden. Seitdem wir ihn zu uns genommen haben, gehen wir regelmäßig mit ihn gehen (2-3x pro Tag). Dort bellt er aber immer andere Hunde an und manchmal auch Menschen. Wie haben versucht ihn bei einen Kleinhundetreff unter andere Hunde zu bringen. Dort hat er dann auch nach einigen Minuten des Bellens aufgehört. Das hatte dann aber nicht wirklich viel gebracht wenn man fremde Hunde auf der Straße trifft, da er dort trotzdem noch bellt. Meine Frage ist nun wie man es den Hund abgewöhnen kann ?

LG

...zur Frage

Mein Hund bellt zuhause sehr oft. Wie gewöhne ich ihm das ab?

Hallo hoffe hier ist jemand der von hunden ahnung hat.wir haben einen kleinen malteser/chihuahua mix (rüde) der hund bellt für jeden mist sobald er was hört wie zb. jemanden im hausflur oder draussen ne autotür.außerdem bellt er auch relativ viel wenn er alleine ist.was kann man dagegen tun?wie gewöhnt man ihm das ab?

...zur Frage

sie gehorcht mir nicht!?

meine kleine yorkshire terrier hündin (8 jahre) gehorcht mir nicht ! ab und zu wenn ich sie rufe kommt sie aber wenn sie grad keine lust dazu hat ignoriert sie das einfach. und noch schlimmer ist es dann wenn sie im garten bellt dan kommt sie fast nie ! dann bellt sie einfach weiter und ignoriert mich und meine mutter. meine mutter ist davon schon total genervt und ich wollte wissen wie ich es ihr am besten beibringe dass sie kommt wenn ich sie rufe egal ob sie bellt oder nicht ?!

...zur Frage

Warum bellt meine Nachbarin ihr Hund ohne Grund beim Gassi gehen?

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und meine Nachbarin im EG hat einen großen rhodesian Ridgeback Rüde. Ich wohne im 1.OG! Sobald er raus kommt aus dervHaustür fängt er an wild zu bellen ohne Grund. Das nervt uns. Das ist immer so er bellt ohne Grund, trotz das keine andere Leute oder Hunde in der Nähe sind. Wir wohnen in einem ruhigen Wohngebiet und da fahren selten Autos und er bellt trotzdem. Man hört den ununterbrochen bellen sobald er raus kommt fängt es an und man hört ihn so lange bellen bis die so weit weg sind das man es nur leise bis gar nicht mehr hört. Und wie lange er dann bellt weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall bellt er durchgehend ohne Grund und das geht uns tierisch auf den Wecker!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?