Hund bellt die ganze Zeit wenn ich den Ball nicht werfe?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dein Hund scheint ein Balljunkie zu sein. Da hilft nur "kalter Entzug", also weg mit dem Ball.

Es gibt reichlich Möglichkeiten einen Hund im Haus auszulasten:

  • Du kannst ihn Spielzeug oder Leckerchen suchen lassen.
  • Du kannst ihm Tricks beibringen.
  • Es gibt Intelligenzsspielzeug welches du kaufen oder selber basteln kannst.

Außerdem muss der Hund ja auch mal raus um seine Geschäfte zu verrichten. Wer geht mit dem Hund raus wenn du krank bist?

Und ein Hund muss auch lernen, dass es mal keine Action im Haus gibt und dass Ruhe angesagt ist.

Hi, hast keine Freunde die du fragen kannst mal was mit den Hund zu machen? Ich finde das dein Hund eine echt niedrige Frustrationstoleranz hat, wenn er das so mit dir macht, ich kann mir dadurch nicht vorstellen das es besser wird ohne das er sich bewegen kann. Zumal er mit den Verhalten eigentlich in eine Hundeschule gehört.

Eine echte Chance hat der Hund allerdings bei euch nicht, wenn nur du dich drum kümmerst :( Finde es auch unfair gegenüber dir, als Jugendlicher sollte man andere Sorgen haben :( Würde an deiner Stelle nochmal zu den Eltern gehen und mit denen reden, denn so geht das echt nicht :( Ein Hund ist ja ein soziales Rudeltier, nur das euer in einen zerstrittenen Rudel lebt, wo jeder macht was er will...das schadet ihm. Deine Eltern haben zudem die Verantwortung für euch beide freiwillig übernommen und darauf sollten die sich mal besinnen! Dann muss der Verein mal warten!

Wenn ich mal krank binn dan gehen entweder mein Mann oder meine Kinder mit unserem Hund Gassi und pauern ihn aus... Aber wenn sie in der Schule bzw Arbeit sind dann habe ich eine gute Freundin die das übernimmt.. Hast du in deinem Freundeskreis vielleicht jemanden der es übernehmen kann?? Und wegen dem Ball, mein Hund bekommt nur sein Spielzeug wenn wir spielen, ansonsten ist es in einer Kiste.. Sie weiß genau wenn ich da hingehe das dan Spielzeit ist.. Funktioniert klasse...

Ich bin krank zählt nicht...Und ball werfen ist keine Auslastung...

 Ich hab mit einem kompletten bauchschnitt und großer OP meine Hunde ausgelastet....es gibt genug Möglichkeiten, wie Nasenarbeit, tricks etc...

Dein Hund verhält sich außerdem völlig respektlos und brucht mal Erziehung.

Meine Hunde kämen nie auf die idee, selbst wenn sie mal nicht ausgelastet wären, mich zu beißen oder sonst wie zu pöbeln...

 

Dein Hund fordert Dich auf seinen Wünschen nach Spiel nachzukommen. Genau genommen "schreit" er Dich an. Man könnte auch sagen er "maßregelt" Dich für Dein - aus seiner Sicht - unsoziales Verhalten.

Das geht gar nicht. Du solltest die höhere Stellung im "Rudel" haben und nicht Dein Hund!

Du solltest ihn vorerst komplett ignorieren und bellen lassen, ihn weder ansehen noch mit ihm reden und Dich erst wieder ihm zuwenden oder gar streicheln wenn er sich beruhigt hat.

Du musst den Ball werfen in dem Moment wo er mal still ist. Ball Wurf ist ja die MaxiMega Belohnung und wenn er Bellt und er bekommt Ball, dann denkt er ja, er hat alles richtig gemacht. Lasse ihn sitzen oder Platz machen und sorge dafür dass er Sicht entspannt. Dann legst du den Ball hin, versteckst ihn irgendwo und er darf ihn holen wenn er leise ist. Schon hat er auch noch was fürs Hirn

Für den Moment hilft nur ignorieren. Das ist nervend, aber die einzige Möglichkeit und eindeutig eure Schuld. 

Es gibt mit Sicherheit vertrauenswürdige Menschen in eurem Bekanntenkreis, die mit dem Armen Gassi gehen. Der Hund MUSS sich schließlich erleichtern können. Du darfst ja auch auf die Toilette gehen, auch wenn bei euch jemand krank ist. 

Und wenn du wieder gesund bist, geht die Arbeit erst richtig los. Euer Versäumnis! 

Erziehung, Erziehung und nochmals Erziehung ist angesagt. Und zwar vom Fachmann. Sucht euch eine gute Hundeschule . Das bringt euch und auch dem Hund Auslastung, Fortschritte und Spaß. Win-Win Situation für alle.

Ich verstehe euch ehrlich gesagt nicht. Ihr habt euch einen Hund geholt in der Annahme, der ist fertig und man braucht nichts zu machen und wenn es uns nicht in den Kram paßt, lassen wir ihn links liegen. Und dabei hat er keinen Mucks zu machen.

Du bist zwar noch noch ein Kind, aber du und deine Eltern sollten sich eigentlich im Klaren sein, daß ihr ein Lebewesen mit Bedürfnissen und auch Ecken und Kanten geholt habt und für dieses Lebewesen verantwortlich seid. Menschen sind auch nicht fertig, müssen auch erzogen werden. Der Hund ist euch schließlich auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Schau ihm in die Augen und du weißt, was ich meine.

Es ist ja nicht so, dass er pinkeln muss.... da ist es egal ob krank oder nicht. Hundeschule finden wir keine außer die "Leckerli Schule", wo alles mit Leckerli funktioniert. geht bei unserem Hund aber nicht, denn an Leckerlis verliert er schnell das Interesse

0
@MiLikeYou

...ich lebe auf dem Land, aber auch hier gibt es im Umkreis von 30 km 5 Hundeschulen. Mag sein, daß ihr etwas weiter fahren müßtet, aber man macht sich IMMER vorher schlau, was auf einen zukommen kann mit der Anschaffung eines Hundes. Wenn ihr nicht bereit seid, auf die Bedürfnisse eures Hundes einzugehen, warum habt ihn denn dann? 

Ich komme immer mehr zu dem Schluß, daß ihr total überfordert seid und der arme Hund der Leidtragende ist. 

Entweder ihr ändert euer Verhalten oder ihr solltet dem Hund Menschen suchen, die seinen Bedürfnissen (wozu im Übrigen auch die Erziehung gehört, ein Hund braucht strukturierte Menschen) gerecht werden.

1

Ausserdem hat niemand auch nur daran gedacht, dass es leicht wird.

0
@MiLikeYou

Aber blauäugig ward ihr schon. Sonst wüßten auch und vorallem deine Eltern, daß ein Hund bei einem Mehrpersonenhaushalt von ALLEN adoptiert wird. Nimm die Ratschläge der Leute hier ernst bezüglich Aufmerksamkeit und Erziehung und du wirst noch viele schöne Erlebnisse mit deiner Fellnase haben.

2

Ein Hund ist ein Familien Mitglied und jeder muss sich um den Hund kümmern.  Wenn du  nicht  krank  bist wärst du  ja auch  in der schule,  wer kümmern  sich dann um den Hund? 

Entweder  deine  Mama  geht raus mit ihm oder du.  

Sonst ist er immer von ca. 7.10(oder später) bis 10.30 (oder früher alleine) und da ist er lieb , er zerstört nichts und bellt nicht aber sobald jemand da ist , ist die Hölle los :( wir leben zu 4. (2 Erwachsene und 2 Kinder) aber mein kleiner Bruder sieht sich nicht dazu verpflichtet auch nur einen Finger wegen dem Hund zu rühren.

0
@MiLikeYou

Was genau macht Ihr denn mit dem Hund, wenn jemand da ist. Wie lange geht Ihr raus, was macht Ihr auf dem Spaziergang mit ihm?

0

Da verstehe ich aber auch deine Mutter oder Vater nicht... Es ist eigentlich ihre Verantwortung dafür zu sorgen das alle für euren Hund da sind... Du solltest vielleicht mal mit ihr reden, den die Verantwortung kann nicht nur an dir liegen... Sag ihr es von mir.. Sowas geht nicht...

1

ich spiele meistens in oder vor unserem Haus oder Garten für 1-2 h und/ oder im Wald oder auf dem Feld für 1-3 h mit ihm Ball. im Haus spielen wir auch mit intelligentsspielzeugen. wir gehen auch für 1-2 Stunden mit ihm auf einen Spaziergang zum See, in den Wald oder auf ein Feld

0

und dazu etwa alle 2 h zum pinkeln

0

 Dein Hund  forderet dich zum Spielen auf.  Er hat bestimmt ein Kommando wie zum Beispiel aus oder lass wenn er etwas unterlassen soll.  Nimm ihm einfach den Ball weg und wenn er dich dann noch mal beißt  sagst  du ihm mit fester und strenger entschlossener Stimme dass er sofort in sein Körbchen gehen soll und er bekommt den Ball die nächsten Stunden nicht mehr.  Du darfst dir von deinem Hund nicht gefallen lassen 

LG Hundenase1411 :)

Körbchen hat er momentan nicht , da er erst 1 Jahr alt und somit ziemlich "randalierbedürftig" ist. jetzt ist der Ball weg und jetzt folgt das selbe mit einem Knochen 😱

0
@MiLikeYou

Wo schläft er denn da? Was liegt denn noch alles an Spielzeug rum?

0

Wenn ich mir das alles durchlese komme ich zu dem Schluss, dass in deiner Familie sich niemand so richtig um den Hund und seine Erziehung kümmert. 

Warum sucht ihr nicht einfach einen Platz wo er ein angemessenes Hundeleben führen kann?

kommt nicht in die Tüte! er kann ja ein kleiner quälgeist sein und uns die nerven rauben aber ohne ihn will und kann ich mir mein Leben nicht vorstellen!!!!

0
@MiLikeYou

Trotzdem bringt niemand die Energie auf den Hund zu erziehen und ihm ein Hunde gerechtes Leben zu bieten. Sehr egoistisch...

2

Was möchtest Du wissen?