Hund bellen abgewöhnen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bereits an anderer Stelle hier beschrieben,lernen Hunde aus Verknuepfung der eigenen Handlungsweise und dem daraus resultierenden Erfolg; d.h. der Hund bellt und bekommt dafuer Zuwendung ( auch wenns ein freundschaftliches Knuffen ist!)Anschliessend kommt das grosse "Schlechtegewissen- Knuddeln". Dies wird den Hund in seinem gezeigten Verhalten bestaerken,er wird, um diese Zuwendung zu erhalten, sein Gebell beibehalten oder gar verstaerken.Erziehungsansatz: Bei "Gefahr im Verzuge" rechtzeitig das Tier auf Dich konditionieren, d.h. den Hund kurz und freundlich ansprechen, bevor der Reizausloeser greifen kann, Spielzeug oder Lieblingsleckerli kurz anbieten,aber nicht geben!Nur vorzeigen und den Hund dabei bequatschen( z.B.: wo isses? Daaaa isses usw. Mach Dich ruhig mal zum Kasper!)Wenn der Reizausloeser vorbei ist und der Hund dabei sich auf DEIN Angebot konzentriert hatte: Kurz anspielen/ Leckerle frei geben,viel Loben.Positive Verknuepfung!Bewaehrt hat sich bei dieser Ablenkungs"Therapie" die Widerholung eines ruhigen Reizwortes ( z.B.: brav); dies kann nach kurzer Zeit dann als Komando verwendet werden um den Hund ruhig zu stellen.Bei Verwendung von "Brav"( nicht schrill und laut als Komando,sondern ruhig,moeglichst tief) evtl.den Hund langsam von der Nase zur Stirn hin langsam Streicheln, ein- zwei mal.Im spaeteren Trainig kann das Leckerli dann problemlos zugunsten eines kleinen Streichlers+ Brav ausgetauscht werden, jedesmal wenn der Hund unruhig, aufgeregt oder besonders triebig wird.Viel ueben bringt viel. Ruhig bleiben, auch wenn er nervt, da Hektik uebertragbar ist.

Ist halt wie bei den Menschen: Je kleiner, desto größer die Klappe! Ich hab noch kein Mittel dagegen gefunden. Meist werden die ruhiger (um nicht zu sagen: ängstlicher!) wenn sie direkt mit dem Objekt konfrontiert werden und die Distanz aufgehoben ist. Zumindest bei den kläffenden Menschen...

Ja, oder der Hund bricht in Panik aus und beißt zu, wenn der verbellte Mensch auf einmal vor ihm steht.

0
@Kaendesha1988

Sagt man nicht "Hunde, die bellen, beißen nicht"? Aber du magst recht haben... Eigentlich sollte man gar nicht Hunde mit Menschen vergleichen, das ist wahrscheinlich das Problem, dass viele Hundehalter ihre Tiere wie Menschen behandeln und sich dann wundern, wenn sie die gleichen Macken bekommen wie Menschen.

0

Hallo.Habe selber 2 kläffer.Bei mir hat es so geklappt....Habe mir eine kleine Wasserpistole besorgt.Beim unerwünschten bellen einmal anspritzen.Der Hund erschreckt sich und bringt das nach ein paar mal in verbindung.Ich belle und es passiert was blööööööödes.Hoffe es klappt auch bei dir.Von den Sprüh-Halsbändern halte ich nicht so viel.VIEL GLÜCK...KLAPPT GARANTIERT.

welpe wird angebellt und angeknurrt!

Hallo. Meine 3 monate alte malteser Hündin wird beim spazieren gehen IMMER von den anderen hunden angebellt. Ist das normal bei welpen oder stimmt da was nich? Warum wird sie denn immer angebellt und angeknurrt? Ich habe angst das eines tages ein unangeleinter hund auf sie los geht. Dann wenn wir im garten sind und leute am zaun vorbei laufen oder sie nur ein minimales Geräusch hört fängt sie an zu knurren und zu bellen. Das kann man natürlich aberziehen aber schön ist es trotzdem nicht besonderst weil wir neben einem kinder garten wohnen.

...zur Frage

Hund knurrte Mann an

War grad mit meiner 1,5 jahre alten stafford hündin draußen.. Sie ist sehr brav und lieb hat noch nie jemanden angebellt geschweige angeknurrt.. Auch mit anderen hunden gibts keine probleme... Und heute abend wollten wir spazieren und plötzlich hat sie schon im stiegenhaus angefangen zu knurren und als wir dann draußen waren stand ein alter mann und sie hat ihn so angeknurrt ich konnte es nicht glauben... Ich kann mir nicht erklären warum sie das gemacht hat, habe angst das es wieder passiert.. Was würdet ihr in der situation tun? 😊

...zur Frage

Mein Hund bellt zuhause sehr oft. Wie gewöhne ich ihm das ab?

Hallo hoffe hier ist jemand der von hunden ahnung hat.wir haben einen kleinen malteser/chihuahua mix (rüde) der hund bellt für jeden mist sobald er was hört wie zb. jemanden im hausflur oder draussen ne autotür.außerdem bellt er auch relativ viel wenn er alleine ist.was kann man dagegen tun?wie gewöhnt man ihm das ab?

...zur Frage

Nachbarshunde bellen den ganzen Tag!

unsere Nachbarn haben zwei schäferhunde, die den ganzen Tag bellen. Wenn sie morgens zur Arbeit gehen (so gegen 8h) dann lassen sie die Hunde draußen im Garten und fahren zur Arbeit. Die beiden bellen dann den ganzen Tag, sind es nur zwei Stunden ist das schon ein Wunder. Die Frau kommt dann Nachmittags um drei für eine halbe Stunde in ihrer Mittagspause nach hause und fährt dann wieder. Das ist escht nicht zum aushalten, denn das ist auch am Wochenende so, außerdem hört man das noch einen Kilometer und vier Straßen weiter. Was sollen wir tun? Wir haben denen schon gesagt dass ihre hunde andauernd bellen wenn die weg sind, doch die sagen die bellen nur wenn jemand am Zaun vorbeigeht (das stimmt aber nicht, bei denen läuft nie jemand vorbei, nur um zu gucken welche hunde da bellen). Bitte um Hilfe, es ist nicht zum aushalten. Wir haben auch einen Hund, und viele anderen nachbarn auch, aber man hört nur die schäferhunde, doch jetzt denken einige schon das die anderen hunde bellen.

...zur Frage

Mein Hund beißt mich draußen ständig, was kann ich dagegen tun?

Hallo Community, mein Welpe ist zu Hause ein ganz lieber und hört auf jeden meiner Befehle, aber wenn ich draußen bin wird er bissig. Das Problem ist: Er Knurrt immer böse, beißt stärker als sonst zu und wedelt nicht mit den Schwanz. Mir kommt es vor, als ob er draußen aggresiv wird. Zu Hause hört er aus zu beißen, wenn ich es ihm sage, draußen zieht er dann an der Leine und beißt die. Hunde beißt er nicht, auch keine Fremden. Könnte mir jemand helfen, der sich mit der Welpenerziehung in dieser Thematik auskennt? Denn nach seiner Knabberphase sieht es nicht wirklich aus. Oder irre ich mich?"

...zur Frage

Hund bellt im Garten wenn sich draussen was tut

Hallo Vielleicht habt ihr gute Tips? Meine Hündin ist jetzt 4 Monate - sie ist im Großen und Ganzen eine sehr brave - Grundkommandos versteht sie und befolgt sie auch - sie geht ohne Leine und kommt auf Zuruf und so weiter... das einzige "Problem" das wir haben is das Bellen im Garten am Zaun.... im Haus bellt sie nicht und wenn dann nur sehr selten - sie bellt auch nicht wenn es an der Tür läutet oder wenn wir heim kommen - da ist sie ruhig - wenn sie aber draussen ist und los bellt dann lässt sie sich kaum beruhigen, los gehts sobald sie hört dass sich jemand nähert oder wenn in der Ferne ein anderer Hund bellt... Habt ihr Tricks womit ich das Bellen einstellen - bezw stoppen kann? Ein bissl bellen ist ja nicht schlimm - das gehört zum Hund - aber beim Befehl sollte sie reagieren... Liegrü ;) und Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?