Hund beißt mich in der Firma?

15 Antworten

Ich denke du hast dich sehr unglücklich verschrieben.

Also: es ist folgendes, der Hund hat dich gebissen, und einen Schaden verursacht. Dafür hat der Halter oder deren Hundehaftpflichtversicherung gerade zu stehen.

Alleine diese Aussage vom Kollegen, nach dem du gefragt hast "ich hab gefragt ob ich ihn streicheln darf, er meinte ja probiers"

Probier es?? Hört sich für mich so an als ob, der Kollege wusste das von seinem Hund eine Gefahr besteht.

Und ganz ehrlich, so ein Hund hab meiner Meinung nach nichts verloren auf der Arbeit, wenn es genauso war wie du schilderst.

Mein Hund kommt seid dem 5 Monate sowas mit auf Arbeit. Er ist lieb und brav und egal ob er pennt oder ruht und jemand nähert sich ihm , ich kann mit besten Gewissen sagen. Mein Hund beißt nicht und müsste keine Angst haben, das mein Hund jemanden verletzt.

Was du machen kannst, den Chef Bescheid sagen, dann musst du mit den Biss zum
Arzt und diesen dokumentieren lassen und den Biss zu Anzeige bringen. Was Schmerzensgeld betrifft, musst du die Sache persönlich einklagen.

Hier mal ein Link wo du alles wichtige nachlesen kannst , alles rund um den Biss eines Hundes.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/der-hundebiss-und-seine-rechtsfolgen_057409.html

"Unter Berücksichtigung der Rechtsprechung ergeben sich folgende Schmerzensgeldbeträge:

100-400 Euro Harmloser Hundebiss mit geringfügigen Verletzungen, bei denen es zu keiner Infektion kommt und die ohne Folgeschäden verheilen. Eine Arbeitsunfähigkeit bestand bis zu 3 Tagen.

400-800 Euro Mehrere Bisswunden, die allesamt geringfügig waren, folgenlos abheilten und eine Arbeitsunfähigkeit bis 7 Tage nach sich zogen.

800-1.200 Euro Bisswunde mit sichtbarer Narbenbildung, kurzer Krankenhausaufenthalt, aber AU bis zu 2 Wochen.

1.200-1.500 Euro Hundebiss, der ein Bewegungsdefizit, Taubheitsgefühle oder sonstige längerfristige Beeinträchtigungen nach """

Das mag für die USA zutreffen,im belanglosne deutschem Gesetzbuch gehst Du meist leer aus....Hier kassiert nur die Staatskasse !!

0

@woodkid

Es kommt ja drauf an ob er den Biss zu Anzeige bringt, ihn tierärztlich dokumentieren lässt und wie schwerwiegend die Verletzung ist. Arbeitsausfall. Brauchst doch bloß auf den Link klicken.

2

Was heutzutage für Geldgeier rumlaufen... 

Du hast dich bewusst dazu entschieden dich dem Hund zu nähern und ihn anzufassen, sollte er es dir erlaubt haben oder nicht, die Entscheidung den Hund anzufassen war deine.

Wenn der Hund dann mit einem Biss reagiert, dann ist das eine (in dem Fall negative) Konsequenz aus deinem Handeln. Der Hund beißt sicher nicht aus Spaß an der Freude, du bist ja zu ihm hin und er nicht zu dir.

Schmerzensgeld? Wieso? Hast du einen dauerhaften Schaden davon getragen? Wir sind hier nicht in Amerika wo jeder Hinz und Kunz wegen nem zu heißen Kaffee verklagt werden kann!

Floppy der Hund hat einen Schaden verursacht, und dafür hat der Halter gerade zu stehen. Wenn der Halter nicht einmal seinen eigenen Hund einschätzen kann, ob dieser beißt oder nicht, hat der meiner Meinung nach nichts auf der Arbeit verloren.

3
@Einafets2808

Kommt sicher auch darauf an wie er sich dem Hund genähert hat, das können wir ja nicht wissen. Wenn einer Armwedelnd auf meinen Hund losgeht in der Arbeit, dann liegt das sicher nicht am Hund, dass dieser beißt, aber das ist in dem Fall Spekulation. Dennoch wäre ich da auf seiten des Halters, weil sich eben besagte Person bedrohlich dem Hund genähert hat. 

Vielleicht sehe ich das zu Hundefreundlich, aber es gibt ja auch Grenzen, sowas sieht sogar die Rechtsstaatlichkeit ein.

4
@Einafets2808

Sehe ich auch so.

Wenn man schon so einen großzügigen Chef hat sollte man seinen Hund unter Kontrolle haben oder er sollte mindestens einen Maulkorb tragen.

4
@brandon

Ja okay.

Bin, wenn ich nochmal überschlage eigentlich nicht weniger eurer Meinung. Ich ging halt von mir aus, bei meiner Kleinen muss schon viel passieren, dass sie einen Menschen beißt. 

Aber auch sie hat halt eine Grenze, sollte die mal überschritten werden, ist ihre Gutmütigkeit sicherlich auch zu ende.

0
@floppy232

Sorry der halter war ja dabei, er hätte eingreifen können und egal was ist.... ein Hund der beißt gehört nicht ungesichert auf die Arbeitsstelle..

0

Verstehe ich ja. Meiner kommt auch mit zu Arbeit, und ich kann mit aller besten Gewissen sagen, egal wer und egal wie man sich meinem Hund nähert, mein Hund verletzt niemanden und er würde auch nicht beißen.

Alleine diese Aussage vom Halter "probiers" klingt so als wüsste de Halter ganz genau das sein Hund ab und an mal zu hackt.

5
@Einafets2808

Das ist natürlich richtig, der Aussage habe ich nicht so viel Gewicht beigemessen, wie es gesollt hätte.

1

Du hättest den Hund fragen sollen und nicht das Herrchen.

Magst Du von jedem Fremden gestreichelt werden? Der Hund hatte Recht^^

Schmerzensgeld: War es so schlimm, dass Du noch Geld rausschlagen willst?

Hund abgeben wegen Biss?

Hallo, mein Hund ( American Bulldog ) hat heute einen anderen Hund gebissen. Dem gings aber noch ganz gut. Die Besitzrr haben Anzeige erhoben. Meine Frage ist ob wir ihn jetzt abgeben müssen?

...zur Frage

Tochter von Hund gebissen worden von Bekannter. Anzeige oder nur Versicherung?

Meine Tochter (3 Jahre alt) ist heute völlig überraschend in Begleitung Ihrer Oma von dem Hund einer Bekannten in den Oberschenkel gebissen worden. Ich kenne die Hunde gut und diese sind leider schlecht erzogen und nur schwer an der Leine zu halten. Ich selbst halte großen Abstand. Der Hund ist an der Leine vorgestürzt und hat gebissen.

Der Hund wurde auch nicht bestraft da er wie ein Kind behandelt wird...

Da dies eine entfernte Bekannte aus dem Ort ist, ist die Situation nun besonders doof.

Was sollen wir machen?

Uns geht es vor allen Dingen um den seelischen Schaden.

Anzeige erstatten mit allem was da dran hängt? Wir hätten gerne mindestens Schmerzensgeld und dass sie es kapieren das so etwas nicht geht

.

...zur Frage

Aggressiver Hund beißt ins Bein und in den Oberschenkel was für Schmerzensgeld kann ich bekommen?

Was kann ich für Schmerzensgeld verlangen? War schön bei der Polizei es wird kein bleibender Schaden! Genäht muss es auch nicht werden aber , es wird wohl eine bleibende Narbe.

...zur Frage

vom hund gebissen was nun?

hallo zusammen,

ich wurde vom hund gebissen und habe jetzt einen riss im fingernagel, bluterguss, keine tetanus-impfung mehr...

trau mich aber nicht zum arzt bzw. dort nicht zu lügen was die ursache angeht...

passiert dem hund was wenn ich das nicht will?

war kein "böser biss" sondern aus angst, weil ich mich dumm anstellte als ich ihm helfen wollte...

...zur Frage

Kaninchen beißt bei fütterung?

Ichbwollte meinen Kaninchen heute wie jeden Tag futter geben dabei ist es ja immer ziemlich wild davor hab ich sie noch einmal gestreichelt bevor ich ihren futternapf auf den boden legen wollte und sie hat mich (leicht) gebissen (also kein großer biss nur eine kleine wunde) jetzt ist meine Frage weshalb könnte sie mich gebissen haben?

...zur Frage

Hund beißt fremden Mann der unser Kind gestreichelt hat!

Unser Hund hat einen fremden Mann gebissen der unser Kind (5) über den Gartenzaun hinweg über den Kopf streicheln wollte bzw. es auch getan hat. Als der Hund das sah hat er ihn sofort in den Arm gebissen und wollte am liebsten über den Zaun! Hund und Kind waren alleine im Garten, meine Frau war in der Küche, der Mann will und nun Verlagen da er bleibende Schäden am Arm behalten wird!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?