Hund beißt Mensch, was kann passieren?

12 Antworten

Hallo,

grundsätzlich musst du deinen Hund so erziehen, dass er - auch wenn er provoziert wird - weder bellt noch zubeißt. Er darf auch nicht beißen, wenn jemand auf ihn zugeht oder ihn anfasst. Allerhöchstens darf er in einer Nothilfesituation beißen - auch dann wird es oft schwer, das zu beweisen.

Der Arzt im Krankenhaus muss den Hundebiss der Krankenkasse melden - bzw. das ergibt sich aus der Krankenakte, dem Befund und der entsprechenden Abrechnung. Die Krankenkasse wird sich an euch wenden, denn für die Behandlungskosten müsst ihr aufkommen, nicht die Krankenkasse.

Wenn der Vorfall nicht bei der Polizei oder dem Ordnungsamt gemeldet wird, habt ihr Glück. Wenn doch, dann kann es diverse Folgen haben: von "es passiert gar nicht" bis hin zur Aufforderung, den Hund zu einem Wesenstest zu bringen (wofür er aber noch viel zu jung ist).

Ein klärendes Gespräch mit dem Nachbarn, den Hund bitte überhaupt nicht mehr zu beachten etc. wäre sehr anzuraten - eine Entschuldigung ebenso. Und dann: arbeitet an seiner Erziehung! Er selbst kann das nicht! Aber er wird darunter leiden müssen, wenn es wieder zu solchen Vorfällen kommt - im wiederholten Wiederholungsfall kann euch das Tier sogar abgenommen werden ...

Gutes Gelingen

Daniela

Wie kann es sein, dass Dein Hund von den Nachbarn provoziert wird und Du schreitest nicht ein?

Da führt man ein deutliches und klärendes Gespräch mit den Nachbarn. Und lass die Leute ruhig sauer sein, aber dann hast Du Ruhe!

Im Flur macht man die Türe zu bevor sie den Hund zu sehen kriegen und draußen geht man den Leuten aus dem Weg.

DU hast die Pflicht Deinen Hund vor solchen Bekloppten zu beschützen !!!!!

Kein Wunder, dass der Hund aufgebracht ist, wenn er diese Leute sieht. Und wenn der Typ zu nah kommt, dann musst Du eben den Rückzug antreten oder Dich dazwischen stellen. Auch bei Menschen wirkt eine deutliche Körpersprache.

Du hast zu lange zugeguckt. Sorry.

Auf keinen Fall eine Bescheinigung ausstellen. Abwarten was sie tun werden oder ob eine Rechnung kommt.

Ab sofort in eine Hundeschule gehen und den Hund erziehen. Du und Dein Hund Ihr müsst noch viel lernen.

Nun, es liegt in Deiner Verantwortung, dass der Hund nicht beißt. Dabei ist es völlig egal ob ein Mensch was sagt oä. Auch musst Du den Mensch zur Not vom Hund fern halten oder wenigstens darauf hinweisen, dass er den Hund nicht anfassen soll. Liest sich so als wärst Du Dir keiner Schuld bewusst.

Ich nehme an, dass sie die Anzeige nachholen wenn Du nicht kooperativ bist. Wenn sich bei dem Mann Komplikationen ergeben, müsstest Du das tragen bzw. die Versicherung. Ich nehme an da wollen sie sich absichern. Am besten suchst Du mal das Gespräch mit den Nachbarn.

Eigentlich sollte Dein Hund einen Maulkorb tragen, wenn er beißt. Für gewöhnlich bekommt man die Auflage nach so einem Vorfall. Du solltest Dir eine Hundeschule suchen und mit dem Hund arbeiten.

Was möchtest Du wissen?