Hund beisst Hund weil er angebellt wurde, beide verbotenerweise unangeleint, wer hat schuld?

8 Antworten

Die Frage nach der "Schuld" erübrigt sich vor dem Umstand, dass im Regelfall der (jeweilige) Halter des Hundes lediglich die Hälfte seiner Kosten von der Hafpflichtversicherung erstattet bekommen wird, wenn überhaupt...^^

Desweiteren bist Du als Hundehalter per Gesetz verpflichtet, für den Schlamassel, den Dein Hund vollzieht, die Haftung zu übernehmen! Unabhängig von der "Schuldfrage"! Einfach deshalb, weil Du einen Hund hast  --> Gefährdungshaftung.

Um auf Deine Eingangsfrage zurückzukommen: Ich hätte den Meinigen auch abgeleint! Auch wenn dies, rein rechtlich betrachtet, wohl eher unpraktisch wäre...^^

...Und wenn wer "Schuld" hat, dann Ihr alle, die Ihr Euch in dem Moment nicht Eurer "Gefährdungshaftung" bewusst gewesen seid...^^

schiefgrins!

Ich frage mich warum man sowas nicht regeln kann wie es früher üblich war. Hunde kriegen sich nun mal manchmal in die Wolle. Wer da nun schuld ist - das ist doch in dem Fall unerheblich.  Derjenige dessen Hund zugebissen hat, übernimmt die Tierarztkosten, entschuldigt sich und fertig. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der andere Hund einen Kratzer abbekommen und keine lebensbedrohlichen Wunden davongetragen.

Je nach Höhe der Tierarztkosten kann man das der Versicherung melden und damit riskieren daß da ein Riesenfaß aufgemacht wird und man letztendlich aus der Versicherung fliegt.

Ich würde den Ball flach halten und das untereinander regeln.

Verbotenerweise abgeleint, deiner wird provoziert und fährt den Angriff?

Wer darf da wohl zahlen? Na jetzt rate mal du musst deinen Hund in und aus jeder Situation abrufen können, wenn nicht lernst du das wenn ihr zum Wesenstest müsst.

Grau ist alle Theorie...^^

Vom Prinzip her ist das der richtige Ansatz, letztendlich jedoch ist auch der Hund - unberechenbar... Daher auch die Gefährdungshaftung! :)

0
@Beutelkind

das ist wohl war, also was lernt der Fs daraus Sozialisierung und konsequente Erziehung ist das A und O.

2

Warum gibt es so viele Menschen die ihre Hunde nicht mehr erziehen?

Hallo, meine Frage steht schon oben.

Meine Husky Hündin wird bald 2 Jahre alt, ist sehr gut erzogen und sozialisiert, sie ist unser erster Hund und wir wollten das sie brav folgt - das tut sie auch!
Aber seit wir einen Hund haben fällt mir bei Spaziergängen oder anderen aufeinandertreffen in der Öffentlichkeit auf das 98% der Hundebesitzer ihre Hunde nicht unter Kontrolle haben. Egal ob sie herknurren, sie nicht zurückkommen wenn man sie ruft, die Hunde werden nicht angeleint weil sie ja ach so brav sind und im Endeffekt reagieren sie aggressiv auf andere Hunde und greifen diese auch an, wenn man bittet den anderen Hund anzuleinen und der Hund mit Absicht nicht angeleint wird und dann auch noch herkommt, könnte genau so gut sein das mein Hund schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht hat oder sonstiges. Ich verstehe dieses menschliche Verhalten einfach nicht.

Also warum legen sich so viele Menschen einen Hund zu und erziehen diese nicht ordnungsgemäß?!

...zur Frage

Fahrradfahrer gebissen, was nun?

Ich war heute morgen spazieren mit meinen Hund und dem Kinderwagen. Mein Hund war nicht angeleint, weil wir ländlich leben und bei der Morgenrunde leine ich ihm meistens nicht an. Hinter uns fuhr ein Mann Fahrrad (ich habe ihn nicht gehört, also nicht nicht kommen hören). Er ist an uns vorbeigefahren, der Hund ist hinter ihm her  und hat ihm angebellt. Dann ist der Mann stehen geblieben und hat gesagt, dass er selber einen Hund hat. Ich habe in dem Moment nicht gesehen, ob der Mannirgenetwas gemacht hat oder wie auch immer aber ich habe gesehen, dass der Hund ihm in die Wade gezwickt hat. Dann ist der Hund zu mir gekommen. Ich habe ihm angeleint und bin zu dem Mann gelaufen. Er hat mir die Stelle gezeigt, sie war ein wenig blau. Hat gesagt, er schaut sich das an und meldet sich bei mir.

Ok, ich bin fix und fertig , rechne mit dem schlimmsten, was soll ich machen??? Was konnte auf mich zukommen? Mein Hund ist 4 Jahre alt, ein Australien Shepherd, ist ein total lieb, hat noch nie einen Menschen gebissen. Ich nehme an ,dass er versucht mein Kind und mich zu beschützen?!

...zur Frage

Zwei Hunde beste Freunde jetzt nur am knurren und beißen?

Guten Tag!

Und zwar geht es um folgendes Thema... Seit über einem halben Jahr nun schon gehe ich gemeinsam mit meinem Hund (Sibirischer Husky/Alaskan Malamute Rüde /1 und halb Jahre) und einer Frau und ihren zwei Hunden (einen Hirtenhund Mischling (gestern 1 Jahr geworden) & einem Schnauzer Mischling (10 Jahre) spazieren. Die drei verstanden sich auf anhieb perfekt und spielten miteinander etc. Nun ist es heute das erste Mal zu einem Vorfall zwischen meinen & dem Hirten Mischling gekommen.. Wir kamen an unserem Treffpunkt an wie immer und alle begrüßten sich doch dann fing der Hirtenhund an meinen anzuknurren was meiner dann natürlich auch machte. Er griff meinen dann quasi an und sowohl ich auch als die Besitzerin waren geschockt darüber da die beiden sowas noch nie gemacht haben, auch bei anderen Hunden nicht. Wir haben sie dann erst wieder an die Leine genommen damit sich die beiden wenig beruhigen, dann haben wir es wieder versucht und wieder nur knurren und beißen. Die ganze Strecke über sind wir trotzdem noch miteinander gelaufen hatten unsere Hunde aber jeweils auf der anderen Seite voneinander. Sie ignorierten sich total, manchmal schauten sie sich komisch an und liefen weiter, einige Male konnten sie auch nebeneinander laufen ohne sich anzuknurren oder sich gleich zerfleischen zu wollen aber der Blick war stets auf den anderen gerichtet. Wir können uns das nicht erklären das ihr Hund von einem auf den anderen Tag so gegenüber meinen reagiert hatte. Am Ende das Spaziergangs saß mein Hund brav neben mir und blickte irgendwie traurig immer wieder zum anderen Hund, selbst die andere Besitzerin sagte, das mein Hund irgendwie traurig wirkt.

Die andere Besitzerin wird noch beim Mittagsspaziergang schauen, ob er das auch bei anderen Hunden macht oder ob er es nur bei meinem macht.eee

Nun meine Fragen:

  • Wie könnten wir es wieder hinbiegen das wir beide wieder mit ihnen Gassi gehen können und sie miteinander spielen könnten ohne das wir getrennte Wege gehen? Wir würden gerne noch beide zusammen spazieren da es zwischen und einfach passt und wir sowas wie sehr gute Freunde geworden sind.
  • Könnte es vielleicht daran liegen das der Hirtenhund jetzt aus seiner Kinderphase rausgekommen ist und den Chef markieren will?

Ich hoffe einige von euch könnten mir helfen denn wir beide sind echt besorgt das die "Freundschaft" jetzt völlig den Bach runtergeht als es gerade so schön funktioniert hatte und wir nicht mehr miteinander spazieren können!

Dankeschön!! :(

...zur Frage

Habe mich an der Zunge gebissen. Hilfe?

Vor ein paar Tagen habe ich ausversehen meine Zunge gebissen. Einmal an der Seite und einmal ganz vorne. Es tut höllisch weh an der Seite 😫😫. Vorne brennt es und es tut auch weh,aber nicht so wie an der Seite. Das fühlt sich unangenehm an an der Seite. Was tun?

...zur Frage

Mein Hund hätte vorhin eine Rauferei, wächst diese Wunde von alleine wieder zusammen?

guten Tag meine liebe Community .. mein Hündin inka hatte vor ca 2 Stunden eine rauferei mit dem Nachbars Hund. Ich persönlich war nicht dabei, ich kam nach Hause und sah meine Schwester nur komplett am heulen, das Tshirt mit Blut voll geschmiert was von inka stammt.

naja auf jeden Fall hab ich sie gefragt was passiert ist und dann meinte sie das war der Nachbars Hund und die Frau war dabei ist aber einfach mit dem weiter gefahren. Nicht das es schon dreist genug ist einfach weiter zu fahren 😡 ich war gerade nochmal dort, anscheinden ist keiner da oder sie möchte die Tür nicht auf machen. Egal zum Glück wohnt sie gegen über und weg laufen kann sie nicht.

jetzt geht es aber um inka .. die arme hat eine biss Spur an der Seite wie man auf dem Bild sieht .. meine Frage dazu, wächst diese Wunde von alleine wieder zusammen ? Wir wollen und müssen so oder so zum Tierarzt morgen dann. Heute Bzw. Gerade konnten wir kein mehr finden :(

dann das schlimme man sieht das 2 Zähne die Schneidezähne komplett verbogen sind .. das macht uns am meisten Angst .. das ist einfach nach vorne/oben geklappt wie man auf dem Bild sieht. Es sieht einfach echt schlimm aus. Ich würde gerne mehr Fotos zeigen, jedoch kann ich irgendwie nur eins hochladen. Sie zeigt auch nicht wirklich schmerzen, sie wedelt mit dem Schwanz und essen Tut sie auch aber sie zuckt dann manchmal zusammen oder dann sieht man das es ihr weh tut wenn sie vorne kaut, hinten geht.

ein bekannter vorhin sagte der Tierarzt wird ihr die Zähne entfernen müssen wenn wir dahin gehen. Das wollen wir aber nicht 🤧😪😪

dann meinte ein Freund noch : naja .. es kann sich auch nach paar Tagen Entzünden und ihr dann noch mehr weh tun .. wo wissen nicht was wir machen sollen. Aber zum Tierarzt werden wir morgen auf jeden Fall gehen ..die Arme soll nicht ihre Zähne verlieren :( es sieht aber so schlimm aus .. habt ihr ein Rat ..

...zur Frage

Mein Hund bellt fremde Leute an. Was soll ich tun?

Meine Hündin (Yorkshire Terrier, 1 Jahr alt) bellt fremde Leute an. Wenn ich versuche sie anzuleinen läuft sie vor mir weg und hört nicht mehr. Früher hat sie nur Kinder angebellt, doch mittlerweile bellt sie alle an. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?