Hund beißt auf einmal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Offensichtlich hat dein Hund eine Art Beschützerinstinkt dir gegenüber aufgebaut und erachtet deinen Bruder jetzt als gefährlich... In dem jungen Alter (des Hundes) kommt sowas ab und an mal vor. Schließlich entwickelt der Welpe (wie auch der Mensch) mit der Zeit seinen Charakter. 

Ein JRT gilt im allgemeinen als sehr wachsames Tier, was bedeutet, dass er jetzt Acht auf dich gibt.

Ebenso ist es aber auch möglich, dass dein Bruder dich mal geärgert hat und deine Körpersprache ausgesagt hat, dass du Hilfe benötigst. Diese Hilfe bietet dir deine Hündin jetzt an.

Oder dein Bruder hat den Hund mal geärgert, dann wäre der Hund nachtragend. Auch dies ist möglich.

Es kann aber auch sein, dass dein Hund eifersüchtig ist und dich für sich allein beansprucht. Sie sieht deinen Bruder dann als Rivalen an.

Dieses Verhalten musst du deiner Hündin schnellstmöglich wieder abtrainieren! Am besten indem dich dein Bruder gezielt berührt während du mit dem Hund beschäftigt bist. Knurrt sie wieder kannst du sie direkt maßregeln ( NEIN sagen, leicht in die flanke stupsen(das wirkt wie ein kleiner Biss durch ein ranghöheres Tier)) AUF KEINEN FALL SCHLAGEN!

Deine Familie ist das Rudel deines Hundes und deiner Hündin muss klar gemacht werden, dass dein Bruder in der Rangordnung über ihr steht. 

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ;)

Grüße

Pudelcolada 05.05.2016, 13:46

Kleiner Zusatz:
Die Hündin ist jetzt ein Jahr alt, da verfestigen sich die Triebe, weil sie ja auch entweder schon mal läufig war oder bald wird.

Dazu kommt, dass sie in der Situation auf dem Schoß der Fragestellerin lag, also wortwörtlich "auf ihr". Manche Hunde verstehen das zunächst einmal falsch und fühlen sich dann überlegen, übergeordnet.

Dem Hund könnte dann beim Sortieren der Hierarchie helfen, zunächst das Sofa verlassen zu müssen, also dem Bruder Platz zu machen, der sich dann erst mal neben die Fragestellerin setzt.
Daraufhin warten, bis der Hund nicht mehr so aufgeregt ist und sich mit der neuen Situation abfindet. Einladen, dazu zu kommen, kann die Fragestellerin ihn ja dann immer noch...

3
ewolfe 05.05.2016, 13:51

Stimmt genau
Danke für die Unterstützung 😜👍😊

1
Pudelcolada 05.05.2016, 14:36
@ewolfe

Sehr gern! Und jetzt nochmal öffentlich: Danke für den umfassenden und entspannten Beitrag...

1

Das ist leider ein Problem, mit dem sich viele "unbedarfte" Jack-Russell-Besitzer über kurz oder lang auseinandersetzen müssen.

Meist ist es ein sehr komplexes Thema, daher empfehle ich Dir dringend, daß Ihr Euch einen guten, gewaltfrei arbeitenden Hundetrainer sucht, der zu Euch nach Hause kommt und sich ein Bild von Eurem Hund, Euch selber und der Beziehung zueinander macht und dann gemeinsam mit Euch einen Trainingsplan erarbeitet.

Bei erst einem Jahr kann es auch sein dass der Hund einfach mal nen schlechten tag hat... Sollte es weiterhin der dall sein würde ich mal een tiersrzt oder in einer hundeschule nachfragen, die kennen sich da 10%ig aus

Was möchtest Du wissen?