Hund beisst alles Kaputt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In diesem Alter sind die Hunde in der "Pubertät" und sind halt einfach total aufgekratzt.. Geh mit ihr zur Hundeschule, dort wird das trainiert.. Einfach einen Maulkorb anlegen wäre für dich wohl das einfachste, aber wenn du dir schon einen Hund anschaffst, solltest du auch dafür sorgen, dass er sich wohl fühlt und mit einem Maulkorb ist das bestimmt nicht so!

es gibt zwei Sachen an denen es liegen kann.. entweder ist dein kleiner im ZahnWechsel oder er ist unterfordert..und die sache mit dem maulKorb solltest du dir ganz ganz schnell aus dem kopf schlagen! DU musst ihm beibringen das er das nicht darf! nicht einfach ein maulKorb verpassen nur weil du es ihm nicht beibringen kannst! geh mit ihm zu einer hundeSchule/junghundSchule lass dich dort beraten. und biete ihm vorallem gerechtes Spielzeug an auf dem er rumkauen kann.

so einen Hunde hatte ich auch mal. Einfache Lösung war nach Tip durch einen alten Bekannten. Alle Dinge die der Hunde nicht ins Maul nehmen sollte ganz dünn mit Rubiment einreiben. Innerhalb einer Woche hat mein Drahthaar nicht mehr alle Schuhe vernichtet, keine Stuhl und Tischbeine mehr angeknabbert, keine Kabel ins Maul genommen sowie die Treppenstufen und seinen Korb für immer in Ruhe gelassen.

Versuch*s mal mit Kauknochen, einem Zahnseil oder einem Ochsenziemer. Das ist gut für die Zähne - auch bei Zahnwechsel.

Ein Zimmerzwinger ist in diesem Fall eine passende Lösung. Gib ihr, wenn sie in den Zwinger muss, etwas Leckeres, z.B. Trockenpansen. Damit machst Du ihr den Aufenthalt dort angenehm. Möglicherweise verliert sich mit dem Erwachsenwerden auch die Zerstörungswut, allerdings gibt es Hunde, die ihr Leben lang dazu neigen, beim Alleinesein etwas zu zerlegen.

wäre der Maulkorb dann nicht die bessere Alternative? weil dann kann sie sich ja frei bewegen...oder

0
@goranrhpl

Meines Erachtens nach nicht. Erstens sind Hunde ungemein findig darin, den Maulkorb abzubasteln. Zweitens können sie damit kein Wasser aufnehmen und auch nicht dem Kaubedürfnis, das vor allem ein Junghund hat, nachgehen. Maulkörbe sind sinnvoll und hilfreich bei Beißern, die an soziale Kontakte gewöhnt werden sollen. Mit Maulkorb wird Dir die Kleine in ihrer Frustration eben die Türen/Tapeten/Teppiche zerkratzen. Der Zimmerzwinger bedeutet einen eigenen "Ruheraum", der mit Kauspielzeug auch eine Beschäftigungsmöglichkeit bietet.

0

Mach ihm klar das er da nicht randarf ... Zur not sperr ihn in ein Zimmer wo der Schaden nicht so ausgedehnt ist

Guter Rat...aber ich habe nur eine kleine Wohnung, und im Bad einsperren geht schlecht, weil sie würde nur Rumjaulen, und an der Tür kratzen .. Lisa ist mein zweit Hund...und ich kann ja nicht den einen Hund einsperren der nicht macht...vorallem ist der Mops schon 5 Jahre bei mir,,,Und die Nachbarn würden sich beschweren , wenn der Hund Jault. Aber vielen Dank für den Rat

0

Dein Hund ist im Zahnwechsel, dies geschieht in der Regel zwischen 4-6 Monaten und geht bald vorbei. Bitte keinen Maulkorb, sondern lieber etwas kaubares, was er gegebenenfalls auch runterschlucken darf, also kein Plastikspielzeug oder ähnliches.

Das bekommt sie...eine Kauknochen,,,aber der ist schnell weg ...

0
@goranrhpl

und warum machst sie das nur, wenn sie alleine ist?? das verstehe ich nicht

0
@goranrhpl

Dann nimm die weißen Kauknochen und nicht zu klein, die halten eine ganze Zeit. Leider kann ich Dir den Vorwurf nicht ersparen, dass solche Kauereien meist mangelnde Abwechslung verursachen. Mit jedem Welpen den ich groß gezogen habe lernte ich auch ihn zu beschäftigen, damit er die Wohnung nicht zerstört. Erziehung neben ausreichender Bewegung/Abwechslung in den Anfängen ist das A und O sonst wirst du immer Probleme haben.

0
@goranrhpl

Ihr fehlt der soziale Kontakt und sie langweilt sich alleine. Das ist ganz normal. Ältere Hunde sind da meist geduldiger, ein Junghund hingegen findet das Alleinsein fürchterlich.

0
@Alexandra2704

ich muss dementieren, da ich einen Riesen Garten habe 30m*5m / eingezäunt wo der Hund sich austoben kann ohne ende. und ich gehe Regelmäßig spazieren. und wie gesagt, sie macht es ja nur wenn ich auf arbeit bin...und der Mops ist ja auch noch da, der Ihr Gesellschaft leistet...

0
@CrazyDaisy

Sie ist ja nicht alleine,,der Mops ist ja da..die schlafen zusammen spielen zusammen....Ich habe mal gelesen das es was mit Dominanz verhalten zu tun..kann es das sein?

0
@goranrhpl

Hab leider doch Widerworte. 150 qm für einen Hund sind nicht viel und auf Dauer recht langweilig Auch sind die Bedürfnisse für Abwechslung individuell. Es reicht nicht einen Zweithund zu haben. Meiner hatte z.B. absolut kein Interesse daran immer nur mit anderen Hunden zu spielen, das war ihm viel zu langweilig, er wollte gefordert werden. Das ist auch rassebedingt wie man einen Hund ausreichend Abwechslung verschafft. Die Reaktion deiner Hündin zeigt, dass irgend etwas falsch läuft.

0
@goranrhpl

Es ist für viele Hunde egal, ob ein 2. Hund vorhanden ist. Ein Garten ersetzt niemals eine hundgerechte Auslastung und Beschäftigung. Hat sie das Alleine bleiben eigentlich hundgerecht erlernt?. Wie lange muss sie alleine bleiben? Man bindet keinem Hund einen Maulkorb um, wenn man das Haus verlässt ,was ist das denn für eine Idee? Wenn das tier nicht ausgelastet ist und du sperrst ihn in einen "Zwinger", dann ist dies ebenfalls nicht in hundgerecht.

0

Was möchtest Du wissen?