Hund beißt! Brauche Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Möglicherweise hat der Hund aufgrund seiner Verletzung bzw. der nachfolgenden Behandlung extreme Berührungsängste möglicherweise hat er sogar noch immer Schmerzen - zumindest würde ich das anhand deiner Beschreibung vermuten. Bedauerlicherweise dürftest du, falls diese Vermutung zutreffend ist, da nicht allzuviel machen können. Es wäre möglich den Hund einem Tierpsychologen vorzustellen, es wäre aber ebenso möglich dass dem Hund nicht zu helfen ist ( so hart das auch klingen mag - denke auch an deine Gesundheit, d.h. der Hund darf dich nicht beissen) .

eventuell hat er schmerzen, sollte man abklären, wenn das bein fast abgerissen wurde.

zudem wird es sehr viel geduld brauchen, bis er wieder vertrauen in andere hunde hat und gelernt hat, das die meisten hunde ihm nichts böses wollen.

du solltest gleich sagen, das er empfindlich bissig ist.

entweder fühlt er sich bedroht, sobald man ihn berührt oder es verursacht schmerzen oder es kann auch ein abwehrreflex sein.

von daher solltest du dir hilfe holen, abklären ob es medizinsiche gründ ehat und eine therapie machen.

die hundetrainerin, die zur kastration geraten hat, scheint da mäöglicherweise eine fheler geamcht zu haben. wobei man nciht weis, was sie woher versucht hat

Such dir einen guten (!) Trainer (einen Hundetrainer, der bei so einem Problem erst mal eine Kastra empfiehlt, kannst du sofort vergessen!) und arbeite an dem Problem. Dein Hund hatte ein traumatisches Erlebnis, es ist natürlich, dass das seine Spuren hinterlassen hat. Durchaus möglich, dass er nicht nur andere Hunde mit Angst und starken Schmerzen verbunden hat, sondern auch die Hände, die ihn aus der Beißerei gezogen haben. Halte deinen Hund zunächst einmal aus allen Situationen raus, in denen er beißen könnte. Lass deinen Hund nicht von anderen Menschen anfassen, was für dich "nur streicheln" ist, ist für deinen Hund offensichtlich eine Bedrohung und somit eine extreme Stresssituation. Er muss erst langsam wieder lernen, anderen Menschen und Hunden zu vertrauen. Dazu aus der Ferne gezielte Tipps zu geben, ohne den Hund und deinen Umgang mit ihm gesehen zu haben, ist nicht möglich, daher ist es sehr wichtig, sich einen erfahrenen Hundetrainer vor Ort zu suchen. Es wäre auch gut, wenn du dich etwas mit der Körpersprache deines Hundes auseinandersetzt. Meist zeigen Hunde schon vor einem Biss sehr deutlich, dass sie mit der Situation nicht zurecht kommen, man muss den Hund nur "lesen" können.

Kastration bringt sowieso nichts, frage mich gerade ernsthaft was das für ne Trainerin ist :-/ Such dir eine wirklich gute Hundetrainerin, schau dir erst an, ob sie denn auch ahnung hast, bevor du ihre Tipps befolgst. Und dann würde ich zusätzlich zu einem Tierheilpraktiker gehn, Homöopatische Mittel helfen oft gut, gegen solche Schock erlebnisse. Und bis dahin den Hund schützen, was heisst, dass den keiner anzufassen hat, wenn er das nicht will... Ist die Blase tierärztlich abgeklärt? Kann es sein, dass er noch Schmerzen hat?

Ich weiß nicht mehr genau was er hatte, aber die Hundetrainerin meinte die kastration würde dabei helfen und das sollte das Pinkeln einstellen. Irgendwas mit eiter oder so? ich habe keine Ahnung :o

Meine Mutter war dann ne kurze zeit jede woche 1 mal in der Hundeschule, was meiner meinung nichts gebracht hat, weil er immer noch so reagiert. :/

0

das geld für dies "hundetrainerin " hättest du r dir sparen können . bitte das tier nicht mehr anfassen !!! der hat panik noch mal gebissen zu werden -- das kann man doch von allein wissen , da braucht man doch keinen trainer für.

er brauch keine streicheleinheiten , von niemanden !! sezt dich einfach neben ihn und laß ihn zufrieden -- guck ihn nicht mal an . stell sein futter hin und gut ist es . der hund muß merken , dass zumindest DU ihm nichts mehr tuts ( obwohl du ihm ja nichts getan hast)und auch nichts von ihm willst. ER wird auf dich wieder zukommen , wenn er genügend vertrauen aufgebaut hat. .wichtig ist : NIEMAND aus der gesamten familie beachtet den hund , er wird nicht angesprochen und natürlich schon garnicth angefasst. denkt dran , wenn nur EINER dieses ritual unterbricht , dann fangt ihr mit allem wieder von vorn an - also IHR HABT DIE NÄCHSTEN WOCHEN GARKEINEN HUND . ihr füttert ihn nur ,er bekommt keine leckerlies nichts .

er hat ständig am halsband eine behelfsleine , daran wird dann die normale laufleine angemacht . sodass ihr ihn auch zum gassiegehen zwar anleinen könnt ihn aber nur an der behelfsleine heranholen müßt und ihn nicht direkt anfassen müßt.und sollt.

der hund wird von allein ausprobieren , wie sehr er euch wieder vertrauen kann , er wid euch auffordern zum spiel oder auch zum kuschel , ignorieren , erst wenn er es wirklich oft gemacht hat mal ganz vorsichtig versuchen zu streicheln und sein verhalten dabei guuut beobachten . nur so verliert er seine ängste und gewinnt wieder vertrauen zu dir . ich denke , wenn er zu dir wieder vertrauen hat, dann kann man auch daran arbeiten , dass er nicht jeden hund angeht .

es bedeutet viiieel disziplin von dir , aber denke immer daran -irgnorieren ist DAS mittel dem hund wieder vertrauen zu geben und nur darum geht es , nicht darum ,wie es dir dabei geht .

Der Hundetrainer hat uns Tipps gegeben was wir machen können wegen dem pinkeln in der wohnung, weil wir nicht wissen wieso er das macht! Zu uns hat er eigentlich vertrauen...es ist schon über ein monat her als er mich gebissen hat, aber trotzdem will ich es nicht das er bekannt oder ähnliches von mir beißt!

0

Das ist eine ganz normale art bei hunden Ich Helfe dir ;)

Also, Ein Hund kann fast denken wie ein Mensch.Ein Hund kann richen wie ein Mensch.Ein Hund kann Hören wie ein Mensch.Also Als der Hund angegriffen worde muss er ein wenig die schuld an dich gedacht haben weil du ihn nicht geschützt hast das ist ein vorschlag so zu sagen.Nach dem angriff ist er bzw. gegen dich und anderen hunden böse geworden weil er nicht zum 2 mal Einen angegriffen will.Er kann sich bestimmt nach ein paar jahr oder monaten an dich gewöhnen.Aber an Hunden :/ Warum? weil er sich nicht wie im letzten jahr sich angreifen lassen will geh ihn abgeben das raate ich dir is schwer aber was kann man machen :/

Da fehlt eine liebevolle Erziehung.Aber ein Hund ist kein Handtuch.Ich lasse meinen Hund grundsätzlich nicht von anderen Leuten Streicheln.

Fehlende liebevolle Erziehung?

der Hund kann ca. 15 Tricks und macht sie total gerne! bevor es zu dem anfall kam war er ganz anders! Er war und ist weiterhin gut erzogen!

0

Such Dir einen kompetente Hundetrainer.

Dein Hund hat ein schweres Trauma erlitten. Da ist es natürlich, dass er ängstlich auf Berührung reagiert.

Ich würde ihn jetzt auf keinen Fall von fremden Menschen anfassen lassen.

Wichtig ist, dass er erst nochmal Vertrauen in Dich/Euch bekommt. Erst dann kann man am "Hundeproblem" arbeiten.

Wo wohnt Ihr denn?

In NRW. Medebach.

0
@stefsteffi

Schade, zu weit weg. Ich könnte Dir eine sehr gute Trainerin in der Nähe von Mayen (Rheinland-Pfalz) empfehlen.

Dann musst Du leider selbst suchen zwinker

0

Also du musst die rolle des rudelführers übernehmen und wenn du mit ihm gassi gehst dann darf er erst mal keine anderen hunde ansehen also sobald er einen hund ansieht ziehst du einmal kräftig an der leine ( das tut ihm nicht weh aber damit unterbrichst du seine konzentration und so lernt er das er andere hunde nich großartig beachten soll und dann wird er auch nicht mehr aggressiv gegenüber anderen hunden

Und lass ihn nicht vor dir aus der haustür gehn es geht erst los wenn DU es sagst denn sonst über nimmt er die fürung und er geht mit dir gassi ( sonst sieht er sich als rudelführer ) DU musst der rudelführer sein und er soll nie vor dir gehn sondern neben dir wenn er an der leine zieht dann ziehst du sie kurz nach oben nicht nach hinten denn sonst stemmt er sich dagegen und zieht noch mehr . Wenn er versucht dich zu beissen dann pack ihn dir und leg ihn seitlich auf den boden damit er sich unterwirft du darfst keine angst zeigen und nicht zurückweichen das sieht er als schwäche an wenn du das alles täglich übst dann wirst du keine probleme mehr mit ihm haben

0
@Hirschi93

Er hat mir schon in die Hand und ins Gesicht gebissen. Und ganz ehrlich habe ich in dem moment anderes im Kopf als das ich ihn packe. ich habe in dem moment nur versucht von ihm weg zu kommen, weil er mir hinterher springt!

0

Und lass ihn nicht vor dir aus der haustür gehn es geht erst los wenn DU es sagst denn sonst über nimmt er die fürung und er geht mit dir gassi ( sonst sieht er sich als rudelführer ) DU musst der rudelführer sein und er soll nie vor dir gehn sondern neben dir wenn er an der leine zieht dann ziehst du sie kurz nach oben nicht nach hinten denn sonst stemmt er sich dagegen und zieht noch mehr . Wenn er versucht dich zu beissen dann pack ihn dir und leg ihn seitlich auf den boden damit er sich unterwirft du darfst keine angst zeigen und nicht zurückweichen das sieht er als schwäche an wenn du das alles täglich übst dann wirst du keine probleme mehr mit ihm haben

0

Und lass ihn nicht vor dir aus der haustür gehn es geht erst los wenn DU es sagst denn sonst über nimmt er die fürung und er geht mit dir gassi ( sonst sieht er sich als rudelführer ) DU musst der rudelführer sein und er soll nie vor dir gehn sondern neben dir wenn er an der leine zieht dann ziehst du sie kurz nach oben nicht nach hinten denn sonst stemmt er sich dagegen und zieht noch mehr . Wenn er versucht dich zu beissen dann pack ihn dir und leg ihn seitlich auf den boden damit er sich unterwirft du darfst keine angst zeigen und nicht zurückweichen das sieht er als schwäche an wenn du das alles täglich übst dann wirst du keine probleme mehr mit ihm haben

0
@Hirschi93

Bitte gib doch nicht solche Tipps, der Fragensteller könnte die umsetzen! Der Hund hat ein schweres Trauma, und du redest hier ernsthaft davon, in Gegenwart anderer Hunde erst mal an der Leine zu rucken und den Hund auf den Boden zu werfen, wenn er beißt? Dadurch machst du Situationen, die für den Hund sowieso schon Stress pur sind, noch stressvoller! Der Hund muss lernen, wieder Vertrauen zu fassen und sollte nicht durch solche vorsintflutlichen Methoden noch mehr verstört werden! Im Übrigen ist das ganze Rudelführergedöns mit zuerst aus der Tür gehen und solchen Späßen schon längst überholt...

0
@Biene862

Hör mal ich weiss wovon ich rede und dem hund ist es egal was früher passiert ist hunde leben nicht in der vergangenheit sie leben in der gegenwart das haben sie uns menschen vorraus man darf kein mitleid zeigen das wird in der tierwelt als schwäche gesehn

0
@Hirschi93

Hör mal ich weiss wovon ich rede und dem hund ist es egal was früher passiert ist hunde leben nicht in der vergangenheit sie leben in der gegenwart das haben sie uns menschen vorraus man darf kein mitleid zeigen das wird in der tierwelt als schwäche gesehn

Autsch, glaubst du das wirklich?? Wenn ein Hund nicht wüsste, was früher passiert ist, dann würde auch jegliche Erziehung nichts bringen, er hätte es ja am nächsten Tag schon wieder vergessen. Wie erklärst du denn die plötzliche Verhaltensänderung des Hundes, wenn er sich angeblich nicht mehr daran erinnern kann, vor kurzer Zeit fast totgebissen worden zu sein? Was du vorschlägst, macht die ganze Sache nur noch schlimmer und ich hoffe wirklich, dass du keinen Hund hast. Den Hund in menschliche Vorstellungen von gutem Benehmen zu pressen, hat übrigens nichts mit Natur zu tun (und auch in einem Wolfsrudel ist der Umgang zwischen den Tieren sehr liebevoll...).

0

Das mache ich ja, aber er ist doch das er trotz all dem weiter augenkontakt mit ihm hält.

0
@stefsteffi

Du machst das so oft bis er sie nicht mehr beachtet das kann dauern hab geduld und übe moit ihm so oft es geht wenn das nich hilft dann lass ihn mit dem rücken zum anderen hund sitz machen und immer wenn er nach hinten schaut wieder ein ruck an der leine du musst das einfach so oft wiederholen biss er es kapiert hat

0
@Hirschi93

Der Hund ist nicht aggressiv, sondern voller Panik. Was soll das Leinengezerre denn da bringen?

0
@Dusty44

Mit dem leinenruck bringst du ihn aus der konzentration und er konzentriert sich wieder auf dich und nicht auf den anderen hund das bewirkt man mit dem leinenruck

0
@Hirschi93

Und das mit dem rudelführer ist und wird immer so bleiben und ist nicht überholt denn im tierreich ist es genauso man darf die hunde nicht vermenschlichen

0
@Hirschi93

Es ist aber Vermenschlichung, wenn ich irgendwelche Verhaltensweisen von Wölfen auf Hunde übertrage und jedem "Fehl"verhalten des Hundes mit Gewalt begegne! Ein Rudel besteht aus Tieren der gleichen Art, wenn du also kein Hund bist, ist der Vergleich schon mal hinfällig. Zudem besteht ein Wolfsrudel aus einem Pärchen mit ihrem Nachwuchs, in dem die Eltern eine natürlich Autorität darstellen. Werden die Jungen erwachsen, verlassen sie das Rudel und gründen ihre eigene Familie. Und der Leitwolf lässt die anderen Wölfe auch eher selten bei Fuß laufen oder ähnliches... Und seine "Rudelführerschaft" dadurch erhalten zu wollen, dass man vor dem Hund isst, aus der Tür geht, ihn nicht aufs Sofa lässt u.ä. ist mehr als lächerlich!

0
@Biene862

Ich hab nie irgendwas von nicht aufs sofa lassen gesagt du solltest besser lesen und das ist keine gewalt sie soll ihn ja nicht halb erwürgen mein gott ICH WIEDERHOLE !! ES TUT IHM NICHT WEH (natürlich nur wenn man es nicht zu fest macht)

0
@Hirschi93

Das mit dem Sofa habe ich hinzugefügt, weil das meist in einem Schwung mit "als Erster durch die Tür gehen" kommt. Und du glaubst ernsthaft, ein Leinenruck tut nicht weh? Ich würde dir mal empfehlen, es an deinem eigenen Hals auszuprobieren, du wirst erstaunt sein, wie unangenehm schon ein vergleichsweise sanfter Ruck ist.

0

In einem wolfsrudel ist der umgang auch nicht immer liebevoll wenn einer sich daneben benimmt wird er von den anderen auch diszipliniert und das ist nichts anderes es tut dem hund nicht weh es unterbricht nur seine konzentration

0
@Hirschi93

@ hirschi -- ich frage mich , woher du dein wissen hast-- wo du nicht eine einzige hundefrage ansonsten beantwortet hast,gehe ich mal davon aus , du hast viiel gelesen ,aber nichts angewand . zumal dein interesse ja mehr beim klavierspielen und bei spielen liegt.

0

Versuche es mit den Tellington TTouches. Ich glaube aber, da muss man einen speziellen Kurs machen. Google es einfach mal.

Okay danke. werde ich machen

0

wie soll das funktionieren -- ohne berührung ??

0

Was möchtest Du wissen?