hund beibringen sich zu melden

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ein 14 wochen alter welpe meldet sich nicht von sich aus.. du musst darauf achten, wann dein welpen "muss".. ihn nach jedem schlafen, nach jedem fressen rausbringen -auch nachts!

dann immer tuechtig loben und freuen wie doll, wenn es draussen klappt. drinnen komentarlos wegwischen.

lerene deinen welpen kennen, der macht bestimmte bewegungen -kleine kreise am boden ziehen etc bevor es passiert.

wenn ihr einen rhytmus habt , dann lernt der welpe nach und nach zur tuer zu laufen, wenn er muss....

wenn du als welpe ihn öfters schnell raus tragen musstest zum pinkeln (stubenrein) - merkt er sich die tür. Dann steht er auch immer wieder da. Bei einem größerem hund ist das genauso. Lässt du ihn immer wieder durch diese tür dann wird er iwann vor dieser tür stehen und warten.

das merkt man am verhalten des hundes, bzw. hat man seine regelmässigen zeiten, an die sich de rhund gewöhnt

Beibringen gar nicht, aber viele stubenreine Hunde entwickeln ihre eigenen Signale, wenn sie raus müssen. Die musst du dann nur noch erkennen...

normalerweise muss man das gar nicht beibringen.. hunde die stubenrein sind, lernen schnell sich zu melden wenn sie mal müssen. allerdings sollte das gassi gehen nicht davon abhängig sein ob der hund sich meldet.

das weiss ich. ich gehe nach dem schlafen, nach dem essen, nach dem spielen oder spätestens alle 1 1/2 stunden raus und trotzdem macht sie mir noch rein...

0

Jeder Hund der stubenrein ist meldet das. Du musst nur lernen seine Zeichen zu lesen. Meiner wird total unruhig und rennt ständig hin und her. Oft auch zur Tür.

hallo, kennst hunde nicht, was, füttern, raus mit ihm gassi gehen darmentleerung, früh aufstehen, raus mit ihm gassi gehen, blasen und darmentleerung ist bei allen gleich, brauchst kein signal nur routine,

das mache ich schon und trotzdem passierts!

0
@Paul1960

Kann es vielleicht sein das Dein Hund ein Blasen-Schwäche hat, oder eine entzündete Blase ?

0

Würde meinen Du solltest mal zum TA gehen.

Kann es vielleicht sein das Dein Hund ein Blasen-Schwäche hat, oder eine entzündete Blase ?

Stark sensible Hunde zeigen auch solches Verhalten ???

Wieso soll der Fragesteller mit einem 14 Wochen alten Welpen zum TA gehen? Ost doch logisch, dass so ein Hundebaby noch nicht stubenrein ist.

0
@Urbanessa

Weil man schon der Angelegenheit ( wie gesteigerte Sensibilität oder auch mal Blasen-Schwäche, Blasen-Erkrankung ),auf den Grund gehen muss, wenn der Hund da nicht so "funktionieren" kann wie man es haben will/könnte/wünscht.

Sicherlich liegt es auch am jeweiligen Halter wie geschickt oder ungeschickt das "stubenrein" in Angriff genommen wird.

???

Wenn man eher unstrukturiert da vorgeht "wird der Junghund selbstverständlich da pippinieren wo er es gerade möchte".

Verhaltensbegrenzung und Verhaltensförderung ist dazu GLEICH nötig, was leider nicht mit der nötigen Konsequenz passiert.

Natürlich ist es so dass man bei dem süßen Knäul von Hund allzugerne von einem Hundebaby spricht, welches der Reife des bereits entwickelten Junghundes nicht der Tatsache entspricht. Das "Baby von Hund" ist schon sooooo fertig um auf sich alleine gestellt überleben zu können.

Es ist die sofortige Aufgabe des HH, von der ersten Minute an dem Hund nun zu sagen+zeigen:

  • wann, er pippinieren soll und wann nicht,

-wo , an welcher Stelle und an welchen Stellen nicht.

Wenn man die Wohnungstüre IHM öffnet,

und er soll nun selber aktiv werdend sein NEUES HEIM kennen lernen,

wird er sofort das tun und dazu gehört seinen Urin-Duft zu verteilen.

Im Bezug auf das Verhalten-Lernziel ist solches Tun sehr kontraproduktiv, wird aber totsicher gemacht. Erst veranlasst man den Hund dazu und dann wird er sanktioniert/bestraft .

Der Hund ist dann darüber irritiert/verunsichert was den nun er solle /darf , einfach richtig verknüpfen soll.

WIR HH erwarten da das der Hund in menschlichen Strukturen denkt, und das kann er nicht weil er eben ein Hund ist. Die auf Ihn treffenden Reize bestimmen ganz stark sein gezeigtes Verhalten,

und NEIN, der Hund will nicht in die Wohnung pullern !

0

indem du ihn immer lobst, wenn er sein geschäft draußen verrichtet :)

du musst pfeifen dann raus gehen wenn du das immer machst dann kommt er irgendwann von selber wenn dus machst

Was möchtest Du wissen?