Hund beibringen mir nicht mehr zu follgen wie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du möchtest das der Hund dir draußen folgt,aber dir drinnen nicht hinterher dackelt. Bleib Übungen festigen oder die Kommandos so aufbauen ,das der Hund sie erst auflöst bei einem Auflösungskommando. 

Bleib brauchte ich nie. Schicke ich meinen Hund ins Sitz oder Platz oder steh, bleibt er so lange bis ich das Kommando wieder aufhebe. 

Und genau das musst du üben. Wenn er frühzeitig aufsteht dann wieder hinschicken. 

Immer und immer wieder. Wenn der Hund halt nur 2-3 Sekunden bleibt musst du frühzeitig die Übungen positiv beenden,bevor er es selber auflöst. Und immer in Sekunden Schritten steigern. 

Auch sollte dein Hund erst das allein sein erlernen. Das ständige hinterher dackelt kann auch geprägt sein von Stalken,kontrollzwang oder Stress oder Trennungsängsten. 

Ach du bist der Fragesteller mit dem Schlafzimmer und ihr müsst bei der Oma durch oder? 

Was verlangst du eigentlich von deinem Hund? Der soll problemlos nachts alleine sein? Dann noch tagsüber,ist dir schonmal in den Sinn gekommen das der Hund das lernen muss. ??? Wie alles andere auch. Wenn du so weiter machst verkorkst du den Hund der niemals alleine sein kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring ihm "bleib" bei. Er soll Platz machen, du gehst ein paar Schritte weg und sagst dabei "bleib". Dann wieder hin und belohnen. Am Anfang nur kurze Zeit und kurze Abstände. Und nach und nach Abstand immer vergrößern und auch mal länger warten. Wenn du von Anfang an zu ihm zurück kommst, wird er lernen, dass du ihn nicht verlässt. Irgendwann kannst du ihn auch zu dir rufen.  

Ich übe das mit meinem Hund oft beim Spaziergang und auch Zuhause und gehe,während sie wartet,in andere Zimmer, so dass sie mich nicht immer im Blick hat. 

Das funktioniert mittlerweile echt gut und ist ein sehr nützliches Kommando, wenn sie mal warten muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drago111
29.09.2016, 22:45

danke!!!

1

wie ich ihm beibringen kann auf mein komando mir nicht mehr zu follgen.

der Hund hat das Alleinsein wohl nicht gelernt. Er verfolgt Dich weil er nicht alleine sein will.

auch Welpen leiden unter Trennungsangst wenn sie allein gelassen werden. 

Du mußt mit ihm ähnlich wie mit einem Welpen trainieren. Ihn auf seinem Platz schicken und dann die Abstände des alleine lassen langsam Schritt für Schritt vergrößern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drago111
29.09.2016, 21:51

aber wenn ich mich umdrehe steht er wieder auf und kommt zu mir.

0

Was willst Du jetzt? Dem Hund beibringen, dass er folgt oder dass er es nicht tut? Entweder Du bist komplett vergesslich und weisst nicht mehr was Du vor ein paar Tagen geschrieben hast oder Du bist ein Troll. Wenn Du wirklich einen Hund haben solltest, dann gib ihn in gute Hände ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum bist du dir sicher, dass er sich um deine Sicherheit kümmert und keinen Schutz bei dir sucht? Da der Hund scheinbar erst fünf Monate alt ist, ist Letzteres wahrscheinlicher.

Sei froh, dass es so ist. Draußen soll er ja auch nicht weglaufen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist denn der Hund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drago111
29.09.2016, 21:21

5 monate

0
Kommentar von Drago111
29.09.2016, 21:34

😂 das geht leider nicht weil egal was ich mache er follgt mir dass was du gesagt hast habe ich alles schon aussprobiert

0

Versuchs mal mit Kindergittern. Da kann dich der Hund noch sehen, dir aber nicht in einen Raum folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?