hund ausstopfen wenn er stirbt

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja das ist legal - und es hat ne Wartezeit von mindestens einem Jahr - und Tierpräparatoren nehmen die Hälfte des Honorars bei Haustieren grundsätzlich vorab. Weil viele Leute nach nem Jahr ihr Haustier dann doch nicht "ausgestopft" wieder bekommen wollen. Kleine Hunde ab 400 aufwärts, große ab 800 aufwärts. Rassen mit langem Fell meist billiger als Rassen mit kurzem Fell.

Hier hast Du ein paar Adressen:

Dirnaichner Otto Tierpräparator Branche: Tierpräparatoren

Schachten 2, 84367 Tann in Niederbayern Tel: (08574) 667 (08574) 667

Döring Frank Branche: Tierpräparatoren

Brentenwaldstr. 1, 70599 Stuttgart Tel: (0711) 45 73 73 (0711) 45 73 73 Neu hinzugefügte Fotos

Dombrowski Erhard Tierpräparator Branche: Tierpräparatoren

Sinkesbruch 26, 40883 Hösel Stadt Ratingen Tel: (02102) 699 44 (02102) 699 44

Eckert Helmut , Gerlinde Tierpräparation Branche: Tierpräparatoren Balthasar-Neumann-Str. 6, 90584 Allersberg Tel: (09176) 76 96 24.

Ehlers Gerd Naturgetreue Tierpräparation Tierpräparationen Branche: Tierpräparatoren Sandfeldweg 45, 23701 Fissau Stadt Eutin Tel: (04521) 31 08 (04521) 31 08

Ekelöf Olaf Tierpräparationen Branche: Tierpräparatoren Am Binnenhafen 11, 25840 Friedrichstadt Tel: (04881) 660 (04881) 660

Zwar kann ich mir nicht vorstellen, daß man ein Tier, welches gelebt hat und das man geliebt hat, ausgestopft um sich haben möchte - aber -man könnte schon. Auf diese Weise habe ich oft das Vergnügen, mir Erweh anzusehen, obwohl er wohl nicht ganz so aussieht. Aber in etwa - sicherlich.Das Foto stammt aus dem Zoologischen Museum in Hamburg. Dort ist auch die "Antje" aus der Fernsehwerbung ausgestellt. Und man kann wunderbar üben, Tiere abzumalen. Ein Muss für Malfreunde.Frag dort mal an, welche Kosten für einen Tierpräparator auf Dich zukommen - und ob man das auch privat nutzen könnte.

 - (Hund, Ausstopfen, wiewowas)

Der sieht aber ganz schön alt aus, der arme alte Bär.

0

Natürlich kannst du das machen lassen - aber willst du das wirklich?

Willst du wirklich, dass deinem Liebling das Fell abgezogen wird, er als Fleischklumpen ohne Fell in der Kadaversammlung landet, das Fell auf einen Kunststoffkörper aufgezogen wird, Glasaugen hineingesetzt werden und das "Ding" dann in irgendeiner Ecke Staub sammelt? Und das für obszön viel Geld?

Das willst du nicht.

Wäre es nicht sinnvoller, dem Liebling nach seinem Ableben einen schönen Platz auf einem Tierfriedhof zu sichern, wo du ihn besuchen kannst und wo er ganz und mit all seinen Teilen in Ruhe wieder in Staub übergehen kann? Oder ihn kremieren zu lassen?

DH DH DH !!

0

musst mal in den gelben seiten schauen, so was macht ein tierpräparator. ist allerdings nicht ganz billig, je nach grösse

Was möchtest Du wissen?