Hund aus Tierheim - für Hundeanfänger auch geeignet?

19 Antworten

Wenn du ein Auge auf einen Hund aus dem TH geworfen hast, lass dich dort dazu beraten. Manche Hunde haben, aufgrund ihrer Vorgeschichte, Probleme, mit denen ein Anfänger nicht so gut klarkommt. Es kommt auch auf deine Familiensituation an. Wegen des oben genannten kann ein Welpe- mit entsprechender Züchterunterstützung auch nach der Abgabe besser sein, wenn du Kinder hast. Aber im Allgemeinen wirst du im TH gut beraten und aufgeklärt.

Im Prinzip ist es immer eine gute Idee, einem Wuffi aus dem Tierheim eine liebevolle neue Chance zu geben.

Wie schon einige schrieben, kann man mit dem Hund seiner Wahl mehrfach Gassi gehen. Und manche Tierheime (nicht alle), geben einem einen Hund auch "auf Probe", also zunächst z.B. für ein Wochenende mit nach Hause. Für den Hund, der evtl. dann wieder in den Zwinger zurück muss, finde ich das nicht so toll, aber für den Hundeanwärter ist es natürlich eine gute Möglichkeit festzustellen, ob Hund und Familie harmonieren, und auch z.B., ob man wirklich morgens bei Regenwetter oder Schneetreiben mit einem Hund rausgehen möchte.

Geh zum Tierheim. Fang mal an, einen Hund gassi zu führen. Dann siehst du mal, wie das sich anfühlt. Geh öffter hin, nimm immer den selben Hund. Irgendwann sagt dir das Tierheim, dass du ihn auch mal mit nach Hause nehmen kannst (für ein paar Stunden). Wenn alles glatt läuft, und auch das Tierheim ein gutes Gefühl dabei hat, wirst du ihn behalten dürfen!

Ja, auf jeden Fall. Das ist sogar eine sehr gute Idee. Mit einem Welpen vom Züchter kommt nicht jeder Anfänger klar. Im Tierheim kriegt man Tipps und die Leute dort gehen auch darauf ein, wie gut man sich auskennt. Im Tierheim kann man dir Hunde empfehlen, die für Anfänger geeignet sind und gleich Tipps an die Hand geben.

Bei unseren Tierheimen hier vor Ort ist es üblich, dass man mit den Hunden erst ein paar Mal (oder ein paar Wochen lang regelmäßig) spazieren geht, bevor man sich letztendlich für das Tier entscheidet. Vielleicht haben die Tierheime da auch noch andere Möglichkeiten, einfach mal anfragen.

Aber ein Hund aus dem Tierheim für Anfänger ist allgemein eine gute Idee würde ich sagen. Man muss natürlich auch wirklich ein Anfängergeeignetes Tier nehmen und nicht z.B. wegen der schöneren Fellfarbe einen anderen Hund nehmen.

Als langjähriges Tierschutzvereinmitglied kannte man mich im Tierheim, und rief mich an, als ein "Wunschhund" für mich bereit war. Ich wollte für unsere Finca zu unserem Riesenwachhund noch einen Minikläffer haben. Als ich durch die Käfigreihen lief, sah mich eine schon ältere kleine, total verdreckte weisse Pudeldame an.Sie signalisierte mir, daß ich ihre Rettung sei, und mir schossen die Tränen in die Augen. Sie ließ mich nicht mehr aus den Augen, und ich MUSSTE sie mitnehmen. Damals todkrank, ist sie heute putzmunter, und der entzückendste, wonnigste und liebenswerteste Hund, den ich je hatte. Was ich damit sagen will: Lass Dich von einem Hund entdecken. Im Tierheim wird man Dich sicher gerne dabei unterstützen.

Was möchtest Du wissen?