Hund aus einer Tötungsstation?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einen kranken Hund kann man überall kaufen! Ob beim Züchter als Welpen, aus dem Tierheim, Internet, Zeitung, Tötungsstaionen etc. Das Risiko kann man nie ganz ausschließen, aber die Tiere werden normal vor der Abgabe nochmal von Tierärzten durchgechekt und keinesfalls sind die Hund unbedingt krank! Lasst euch bitte nicht verunsichern, auch Tierärzte können profitgeil sein... Wenn ihr meint, dass der Hund zu euch passt und ihr ihn jetzt schon in euer Herz geschlossen habt, dann lasst euch nicht von einer Theorie abschrecken. Das was ihr macht ist wirklich super klasse. Wenn ihr euch von euerm TA verunsichert fühlt wechselt!

Ich wünsche euch und eurem (heoffentlich) neuen Familienmitglied ganz viel Spaß (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine TA macht ihr Geld mit kranken Hunden. Es kommt mir äußerst komisch vor, dass sie so etwas sagt. Wahrscheinlich will sie, dass du dir lieber einen Welpen holst. Denn dann wirst du ihn bei ihr (Nach-)Impfen, Entwurmen, Chippen, ... lassen. Außerdem gibt's da ja auch noch öfter Erbkrankehiten etc.

Ein Tierheim (oder Tierschutzverein) würde einem nie einen kranken Hund geben. Das wird die TA wissen. Außerdem sind Straßenhunde oft robuster und fangen sich nicht so schnell einen Virus ein, wie der lanbenslang gut behütete Welpe vom Züchter. Auch das wird eurer TA bekannt sein. Klar gibt es die sogenannten "Mittelmeerkrankheiten". Allerdings werden importierte Hunde meist untersucht. Frag die "Tierschutzfrau" nach der Bescheinigung vom Tierarzt. Es sollte überall negativ stehen.

Ich würde den TA wechseln und den Hund holen, wenn er zu euch passt. Ich denke der Hund hat es verdient in eine ordentliche Familie zu kommen :) Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manche hunde haben das -das haben die im tierheim aber getestet. frag doch eim tierheim ob sie speziell auf mittelmeererkrankungen getestet haben!

ich habe aus spanien einen sehr abgemagerten aber gesunden hund bekommen vor 9 jahren. er istt jetzt immer noch bei uns und ein toller kerl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Freundin von mir hat sich vor 5 Jahren auch einen Hund aus einer Tötungsstation geholt. Er war bisher nie krank und hat außer bei den Impfungen noch keinen Tierarzt gesehen. Wie hier bereits mehrfach erwähnt wurde, kannst du das Tier bei einem Arzt deines Vertrauens auf verschiedene Krankheiten testen lassen. Wie bei fast allem im Leben kannst du Glück oder Pech haben. Selbst wenn du dir einen Hund beim Züchter holst, heißt das noch lange nicht, daß er gesund ist und bleibt. Lass dich nicht verunsichern und hör auf dein Bauchgefühl! Viel Spaß mit der Fellnase...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Möglichkeit besteht, aber das kannst auch einfach erfragen ob der Hund auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet wurde dann kannst Du ruhigen Gewissens das Tier aufnehmen (frag wer getestet hat und wo der Test durchgeführt wurde und ob Ihr ewt. in Deutschland nochmals einen Test machen dürft bevor Ihr Euch definitiv für das Tier entscheidet). Wenn er positiv auf eine Krankheit getestet wurde würde ich davon abraten auch wenn die Tierheimmitarbeiter behaupten das sie heilbar sei ...google mal "Mittelmeerkrankheiten Hund"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner Nachbarschaft sind zwei. Der eine kam als Welpen und ist super gesund und sozial. Die zweite, ist schon fast zwei Jahre, auch sehr sozial bekam aber nach ein paar Wochen Schilddrüsenprobleme, die mit Medikamenten zu behandeln sind. Denke mir, dieses hätte jeden anderen Hund auch treffen können. Nein, mir ist nichts negatives zu Ohren gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was deine Tierärztin da sagt klingt ins sich unlogisch.

Die bekannten Fakten, ein schwer krankes Tier wird man schnell töten, denn nur die gesunden, starken Hunde sind gut weiter vermittelbar, dass wissen die in Spanien genauso, wie in Deutschland.

Wenn die Spanier einer deutschen Vermittlungestelle, die sie ja immer wieder beliefern wollen, "faule Eier" ins Nest legen würden, das mag einmal klappen, aber nicht ein 2. mal, dann wäre ein wichtiger "Kunde" oder alle Kunden (Presse) weg.

Das es da auch solche Fälle gegeben hat, wie bei uns auch, schließt das nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?