Hund aus der Türkei nach Deutschland

Der Hund - (Hund, Gesetz, Länder)

8 Antworten

Süß, der Kleine. Nein, er sieht wirklich nicht wie ein Listenhund aus, keine Sorge. Ja, du könntest einen Flugpaten für den Hund suchen, das sind Leute, die wenn sie nach dem Urlaub wieder nach Deutschland fliegen, einen oder mehrere Hunde mitnehmen. Hier werden sie dann meistens direkt am Flughafen anTierschutzorganisationen übergeben. Vielleicht klappt das ja auch bei dir, wichtig ist nur, dass der Mensch der deinen Hund mitnimmt sich darauf verlassen kann, dass du die Kosten trägst und den Hund auch wirklich am Flughafen in Empfang nimmst. Sollte das nicht klappen, frage einfach beim örtlichen Tierheim oder Tierschutzverein nach wie du das regeln kannst. Und viel Spaß mit deinem neuen Familienmitglied, es gibt nichts Schöneres als einen Hund zu haben.

Und ich muss nochmal hinzufügen meine familie züchtet seid jahren listenhunde ich kann mit sicherheit sagen es ist keiner habs meiner mum auch gezeigt sie meinte auch nein aufjeden fall ganz genau ka n das niemand sagen aber wenn du zum tierzarzt gehst dann kann er das vllt ungefähr feststellen und einfach irgendne mischlingrasse reinschreiben

Wende Dich mit Deinem Anliegen an flugpaten.com. Hier die Webseite: www.Flugpate.com - Flugpatenschaften, Pflegestellen, Helfer für den ... Flugpate,ehrenamtliches Tierschutzprojekt und Netzwerk,unterstützt die Rettung notleidender Tiere durch Vermittlung von Flugpaten,Pflegestellen und Tierschutzhelfern

Sehen sich diese beiden Hunderassen ähnlich ?

findet ihr das sich diese hunderassen ähnlich aussehen also der staffordshire bullterrier und der amstaff jemand hat mir mal gesagt staffbull und amstaff ist der gleich typ hund nur das der amstaff größer ist und der staffbull kompakter sein soll kann mir jemand da mehr erzählen

...zur Frage

sind diese Hunde als Wachhund geeignet oder als SchutzHund?

hallo kann man den Dogo argentino, Bullterrier, staffordshire terrier oder Beagel als SchutzHund ausbilden oder als Wachhund oder nicht so ?

...zur Frage

Nach welcher Hunderasse sieht der Hund auf diesen Bild aus?

ich hätte gedacht staffordshire bullterrier und ihr ?

...zur Frage

welche hunderasse haart von dem am wenigstens?

american steffurz terrier, american pitbull terrier, american bulldogge, dogo argentino, bullterrier/miniatur, staffordshire bullterrier, rottweiler oder kangal ?

...zur Frage

Alaskan Malamute - Erfahrungen mit dieser Rasse?

Hallo zusammen,

Ich habe bereits mit vielen verschiedenen Hunden Erfahrungen gesammelt und hatte 15 Jahre lang einen Hund.

Ich habe viel über, für mich interessante, Hunderassen gelesen und mich auch direkt bei Besitzern erkundigt. Nach langen "Studien" hat sich mein Interesse vor allem auf den Alaskan Malamute fokusiert. Was ich bereits über die Rasse weiss: Sie haben einen fast unerschöpflichen Bewegungsdrang, brauchen eine konsequente Erziehung, sind sehr freundlich und lieben kaltes Wetter und Schnee.

Hat jemand selber einen (oder mehrere) und kann mir mehr über die Rasse und ihre Eigenschaften erzählen? Ist er trotz ausgeprägter Freundlichkeit ein guter Beschützer? Was mich vor allem interessiert: Wie gut lässt er sich trainieren? Zum Beispiel für Agility oder Obedience.

Rein theoretisch sollte es ja eigentlich kein Problem sein, da es Schlittenhunde sind. Und beim Schlittenfahren muss das Herrchen den Hunden Kommandos geben, in welche Richtung es weitergehen soll. Daher habe ich mich auch bisher sehr für den deutschen Schäferhund interessiert, da er leicht zu erziehen sein soll.

Ich suche eine Rasse, die robust ist, kräftig, einfach oder wenigstens relativ einfach zu trainieren und einen guten Beschützer abgibt. Das Aussehen ist zweitrangig, jedoch bevorzuge ich wolfähnliches Aussehen.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Wenn ihr Erfahrungen mit ähnlichen Hunden habt, freue ich mich auch über diese.

...zur Frage

Ist das halten eines Staffordshire Bullterrier-Mischlings in Bayern irgendwie möglich?

Servus Leute, Ich bin mit meiner Freundin vor kurzem aus beruflichen Gründen von Berlin nach Bayern in die unmittelbare Nähe Rosenheims gezogen. Nun haben wir vor, uns einen schönen Staffordshire Bullterrier-Labradormischling anzuschaffen. Wir besitzen beide bereits Erfahrung mit der Haltung eines Hundes.

(nicht zu verwechseln mit einem Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Mastiff, ...)

Leider musste ich feststellen, dass dieses Bundesland eine etwas "veraltete" Sichtweise hat, wenn es um die Hundehaltung einiger Rassen geht.

Zuerst einmal weiß ich, dass der Staffordshire Bullterrier neben anderen vermeintlich "aggressiveren" Hunderassen in Bayern ein Listenhund nach Kategorie 1ist. Demnach ist die Haltung ohne begründetes Interesse in Bayern nahezu unmöglich, Wesenstest usw. eingeschlossen.

Deshalb bezieht sich meine Frage auch nicht auf die Anschaffung eines reinrassigen StaffBull, sondern eines Mischlings.

Ab welcher Mischlingsgeneration wäre denn eine Haltung möglichst unkompliziert, bzw welche Konstellation würde das typische Aussehen am wenigsten trüben, wobei aber auf den Papieren alles passt?

Ich hoffe, dass sich vielleicht einige Rechtler oder Züchter melden und weniger das gefährliche halbwissen hier durchblickt.

Vielen Dank schonmal Leute :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?