HUnd aus dem Tierheim?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Tierheim 88%
Züchter 11%
tierheimhunde sind gestört 0%
Straßenhund 0%

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Tierheim

Das stimmt so überhaupt nicht: im Tierheim sitzen auch ganz fidele, nette Anfängerhunde, die aus diversen Gründen abgegeben wurden: keine Zeit mehr, Scheidung und beide wieder voll berufstätig, Opi ist im Pflegeheim und die Kinder wollen oder können den Hund nicht übernehmen... Klar gibt es auch Gesellen mit einem bewegten Lebenslauf, aber die werden Dir als Anfänger wohl nicht ans Herz gelegt! Anfängliche Eingewöhnungszeit muss man wohl jeder Fellnase erstmal zugestehen.

Übrigens hatten wir auch öfters Hunde, die sich die Leute vom Züchter geholt haben, dort nicht mehr hinbringen wollten, aber selbst auch völlig überfordert waren. Solche Hunde hatten dann die ein oder andere Macke, die man mit Geduld und Spucke und Wissen hinbekommen hat. So etwas passiert, wenn sich Anfänger einen Welpen holen, der entweder rassenmäßig nicht passt (Australian Cattle Dog, super Plan) oder wo sich schlicht nicht auf die Aufgabe Hund vorbereitet wird.

Daher rate ich doch eher zu einem Hund aus dem Tierheim mit langer Kennenlernphase, Mitarbeitern, die ihre Schützlinge kennen und später noch mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Vor allem können manche älteren Hunde ihre Anfänger noch an die Pfote nehmen...

Leider sitzen viele Hunde mit Verhaltensstörungen im Tierheim, weil die Vorbesitzer einfach überfordert waren. Das trifft besonders auf "Modehunde" (Chihuahuas, franz. Bulldogge, Mops, etc.) und Hüte- oder Jagdhunde zu. Von solchen Hunden sollten Anfänger, sich selbst und dem Tier zuliebe, lieber die Finger lassen.
Allerdings sitzen im Tierheim auch absolute Traumhunde. Oft sitzen sie im Tierheim, weil die Besitzer gestorben sind oder wegen der arbeit oder ähnlichem abgegeben wurden. Auch absolute Traumhunde.

Unser (leider verstorbene) Schäferhund-Doggen-Mix war knapp 1,5 jahre alt, als wir ihn geholt haben. Optisch sah er allerdings aus wie 10. Sein Fell war komplett grau und stumpf und die Tierheimmitarbeiter meinten, dass er sich komplett aufgegeben hatte. Nach zwei oder drei Monaten hatte er wieder ein schönes Fell und war ein lebensfroher, unglaublich freundlicher, kinderlieber Hund, der uns über zehn Jahre lang begleitet hat.

Der erste Gang sollte, meiner Meinung nach, immer in die umliegenden Tierheime gehen, wenn man ein neues Haustier sucht. dort können sie dich auch beraten und du kannst dein neues Familienmitglied erstmal in Ruhe kennenlernen.

Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Straßenhunden aus dem Auslandstierschutz gemacht. Viele dieser Hunde kann man vorher bei ihrer Pflegestelle besuchen.
Wenn man den Hund nur über das Internet aussucht, sollte man die Tierschützer mit Fragen löchern. Wenn die Tierschützer/Organisation seriös ist und es ihnen um das Wohl des Hundes geht, werden sie dir die Fragen ehrlich beantworten und ggf. von dem Hund abraten.

Nicht alle Hunde aus dem Tierheim sind gestört. Aber viele haben schlimmes erlebt und alle vermissen ihr Herrchen. Mit etwas Geduld werden aber auch diese Tiere dich lieben und als neues Frauchen akzeptieren. Bei vielen gehört neben der Geduld aber auch Erfahrung dazu.

Aber du hast natürlich völlig recht: Tierheimhunde "wünschen" sich nichts mehr als ein tolles neues zu Hause.

Welpe vom Züchter ohne Erfahrung?

Hallo!
Meine beste Freundin hat letztens beschlossen, sich einen Hund zu kaufen! Ich finde die Idee ersteinmal super, doch es gibt ein Problem!
Sie hatte noch nie zuvor einen Hund und ich denke, sie wird sich ein Welpen vom Züchter kaufen, jedoch hat sie keinerlei Erfahrung mit Hunden.
Ich habe ihr schon gesagt, dass sie erstmal im Tierheim umschauen soll.

Soll sie sich ein Welpe vom Züchter kaufen, oder ein Hund aus dem Tierheim???

Was ist eure Meinung????

Danke schonmal im Vorraus!
LG dogfan11

...zur Frage

Möchte Hund aus Tierheim adoptieren. Gute Idee?

Ich möchte gerne einen Hund aus dem Tierheim adoptieren. Ich möchte dem Hund etwas gutes tun und auf der website haben die meisten Hunde schon Erziehung und alles. Ist das eine gute Idee oder sind diese Hunde generell schwierig? Auf was soll ich achten wenn ich in Tierheim gehe um die Hunde zu besuchen? Habt ihr Erfahrungen damit?

...zur Frage

Wieso ist der Hundekot mit Schleim überzogen?

Hallo,

wir haben einen Dackel, er ist drei Jahre alt. Diese Woche Dienstag hatte unser Hund nicht gefressen, dafür aber ständig Gras gekaut. Gebrochen hat er nicht. Sein Bauch hat auch ständig gekluckert, als hätte er Blähungen. Wir waren beim Tierarzt und die meinte, es wäre eine Magenverstimmung. Am nächsten Tag war auch alles wieder in Ordnung und er hat gefressen wie immer. Jedoch kluckerte sein Bauch noch etwas.

Donnerstag früh hatte er etwas Durchfall, kaum der Rede wert. Und mittlerweile sieht sein Kot wieder aus wie immer. Doch mit ist aufgefallen, dass um den Kot herum eine Schleimschicht ist (manchmal weiß, manchmal gelblich). Mir ist dies schon einmal vor zwei Wochen aufgefallen, auf der Hundewiese, doch da war es einmalig. Nun ist fast jeder Stuhlgang mit einer Schleimschicht überzogen.

Er bekommt ein wenig Trockenfutter und Dosenfutter, falls dies wichtig ist. Ansonsten geben meine Eltern gelegentlich etwas Frischfleisch vom Tisch.

Am Montag gehen wir trotzdem zum Tierarzt. Doch meine Sorge dass es etwas Ernstes ist, besteht. Er benimmt sich auch völlig normal und frisst wieder wie immer.

Kann mir jemand einen Tipp geben? Liegt es an der Fütterung?

...zur Frage

Warum gibt es Hundezüchter?

Ich frage mich seit Jahren warum es überhaupt Züchter gibt??Es gibt doch genug hund im Tierheim,in Tötungstationen usw.warum züchtet man überhabt noch?? Ich habe schon so viele "gründe" gehöt: 1.Die Hunde da sind alle gestört 2.die sind alle krank 3.Ich habe kleine Kinder und weis nicht welche vergangenheit der hund hatte 4.ich will einen welpen 5.ich will einen Reinrassigen usw. HALLO? natürlich gibt es kranke,bissige ......,die gibt es aber auch in der zucht!!! Außerdem gibt es doch auch im Tierheim Reinrassige Hund/Welpen die ins Tierheim gekommen sind weil der Besitzer gestorben ist,eine alergie bekommen hat ,keien zeit meht für ihn hat usw.. Warum hollen wie nicht ersteinmal alle Hunde aus dem Tierheim,von der Straße usw.?????Dann konnen wir ja wieder anfangen zu Züchten.

...zur Frage

Hund aus dem Tierheim oder vom Züchter?

Meine Familie und ich überlegen seit einiger Zeit uns einen Hund anzuschaffen. Mal abgesehen von der Kostenfrage -was ist besser: Ihn aus dem Tierheim zu holen, oder von einem Züchter? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Hund aus dem Tierheim oder aus Tötungsstation?!

Es dauert zwar noch, aber wenn ich mir später einen oder zwei Hunde holen möchte, sollten diese nicht vom Züchter sein.. Ich möchte lieber einen Hund aus dem Tierheim ODER aus der Tötungsstation (Mallorca, Gran Canaria, Rumänien,... usw) Aber ich könnte mich nicht entscheiden, von wo.. Tierheim oder Tötungsstation? Eigentlich natürlich die Tötungsstation, aber viele sagen ja, man soll lieber sein eigenes Land unterstüzten und nicht mehr Hunde aus dem Ausland holen, da wir selber ja schon überfüllt sind. Aber ich denke mir, die Hunde, die in DE im Tierheim leben, haben es wirklich viel besser als Hunde, aus Tötungsstationen.. Man bewahrt die Tiere vor dem sicheren Tod.. Obowohl manche Tiere aus DE im Tierheim ja auch eingeschläfert werden... Was meint ihr? Wenn ihr euch entscheiden müsstet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?