Hund aufnehmen, ist die Anzeige ok?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du warst vor Ort ??  Hast Du denn auch die Mutterhündin gesehen ?  Oder nur den Welpen ?

Ich würde da nicht kaufen. Ich bin schon mißtrauisch wenn so eine Anzeige in miserabler Rechtschreibung angefertigt ist - das klingt nach "Google Übersetzer"

Hat der Hund Papiere / Stammbaum ?  Von welchem Verein ?  Ein "Reisepass" sagt gar nix. Was soll das sein ?  Ein EU-Heimtierausweis ?  Die Dinger werden doch in Osteuropa zu tausenden gefälscht.

Das würde ich mir nochmal genau überlegen....  Google doch mal nach dem Verkäufer.  Oder schau da wo Du die Anzeige gefunden hast ? Ebay ?  Such da mal nach anderen kleinen Rassen (Mops, Chihuahua, Bolonka etc.) und schau mal auf die Telefonnummern...  Oft findet man da etliche Anzeigen von ein und demselben Verkäufer.

vom Züchter? 17 Wochen alt? ein Übrigbleiber also. Warum hat den niemand ausgesucht? Fehlerhaft? normalerweise kauft man Welpen die 8 - 10/12 Wochen alt sind.

Alle French Bull. Welpen sind "freiatmend",  die Atemwegsprobleme ergeben sich erst im Laufe der Zeit, mit dem Wachstum. Lass dich nicht verarschen. Kauf woanders - und vor allem: nicht so einen Qualzuchthund!

Nachtrag:  REISEPASS??? der Hund stammt aus dem (osteuropäischen) Ausland, vermutlich von einem Hundehändler und aus einer dieser unsäglichen Puppy Mills?! Grauenvoll.

FrauFanta 18.05.2017, 12:52

Genau das hab ich auch gedacht. Typische Vermehrer Anzeige

3
adventuredog 18.05.2017, 13:05
@FrauFanta

@FrauFanta

stimmt genau, denn jetzt steht auch der Preis dabei. 

900 Euro!! für einen jungen Hund, der nicht einmal gültige/ECHTE (VDH oder FCI)  Abstammungspapiere hat.

900 Euro für einen jungen Hund der ähnlich aussieht wie ein French Bulld. und der demnächst öfter in Tierarztpraxen sitzen wird, anstatt auf Hundewiesen herum zu tollen. 

5

Wenn du dir einen Rassehund kaufen möchtest dann NUR MIT PAPIEREN und du solltest dir noch mal überlegen ob du wirklich einem Hund aus einer QUALZUCHT haben möchtest.

Und 900€ ist für einen Rassehund zu wenig.

900€ für einen mischling (mischling,da er ja mit grösster wahrscheinlichkeit ja kein fci/vdh-stammbaum hat) ist never seriös,das ist abzocke,einer der geld machen will...hast du die mama gesehn? Warum wird der hund abgegeben? Hast du dir den impfpass zeigen lassen? Kannst du nur schon auf einen blick,anhand der ersten zahlen/buchstaben der chipnummer erkennen aus welchem land er sein soll(wird zwar auch manipuliert)...frage ist,warum er schon eine tollwutimpfung hat?...die atemprobleme kommen erst später,in den meisten fällen...

Also ich persönlich weiß auch nicht was ich davon halten soll. Normalerweise liegen die Preise für Frenchies bei 1.200€ aufwärts.
Bei dieser Rasse würde ich lieber etwas mehr im Voraus bezahlen als dann Unmengen im Nachhinein.. Garantieren kann einem das natürlich keiner. Wichtig ist sich die Elterntiere anzuschauen und zwar beide und live! An ihnen kannst du erkennen inwiefern der Welpe später mal frei atmend bleibt.

In solche Verkaufsanzeigen kann man alle tollen Dinge, die ein zukünftiger Hundehalter so hören mag, hineinschreiben.

Was der Hund nicht besitzt - sonst stünde es an erster Stelle dabei - sind gültige VDH/FCI-Papiere. Nur mit solchen hast du die Gewissheit, dass der Hund aus einer seriösen Zucht stammt.

Viele Vermehrer stellen sich mittlerweile auf die vielen Warnungen über Billigwelpen im Internet ein.

Also werden die Welpen recht teuer gemacht und der Text hört sich nach einer seriösen "Zucht" an.

Das ändert aber nichts daran, dass der Hund trotzdem höchstwahrscheinlich aus dubiosen Quellen stammt - gesundheitliche Probleme etc. wahrscheinlich sind.

Wenn du ohnehin schon so viel Geld für einen Hund ausgeben willst, warum suchst du dir dann nicht einen seriösen Züchter aus dem VDH? Da bist du auf der sichersten Seite - obwohl jedem Interessenten einer solchen Rasse auch die negativen Faktoren bewusst sein müssen, die es gibt.

ist er freundlich, vertraulich und sehr verspielt.

freundlich und verspielt sind alle jungen Hunde. 

woher stammt der Hund denn? Wenn er aus seriöser Zucht stammen soll, muß eine Ahnentafel vorhanden sein in dem auch die Züchteradresse eingetragen ist. 

ansonsten kann man davon ausgehen dass der Hund aus keiner seriösen Quelle stammt! 

adventuredog 18.05.2017, 13:08

Kleine Frage nebenbei: gibt es überhaupt seriöse Quellen für diese verkorksten Hunde?  *seufz*

3

900€ also vermutlich ein billig Hund und dann ohne VDH Papiere?

Nein, diese Anzeige ist nicht gut oder seriös.

900€ sind billig Preise.

Guck dir noch die Eltern an und lass dir die Abstammungstafeln zeigen

wen du vor ort warst und alles angeschaut hast, dann ist es okay. falls du den Hund kaufst, würde ich nochmal vom Tierarzt abchecken lassen., ob wirklich alles okay ist.

und warum geben die den hund  ab ????

Die Anzeige macht einen guten Eindruck und wenn du vor Ort warst und da auch alles passt, sehe ich erst mal kein Problem. Vielleicht kannst du ja mit dem Hund mal Gassi gehen und ein bisschen Zeit mit ihm alleine verbringen um ihn besser einschätzen zu können.

Ich würde mich auch ausführlich mit der Familie unterhalten und sie mi Fragen löchern. Den Impfpass würde ich mir auch genau anschauen.

Aber wenn alles passt, ist doch alles gut.

dasadi 18.05.2017, 12:44

Findest Du ? Wozu braucht ein deutscher Hund einen Reisepass ?

Mir kommts komisch vor. von einem deutschen Züchter ist der dann wohl nicht.

3
Riiina97 18.05.2017, 12:50

Es können ja auch jemand aus dem Ausland so einen Hund wollen oder manche reisen gerne oder müssen berufstechnisch mal über die grenze

0
FrauFanta 18.05.2017, 12:54

Die Anzeige macht überhaupt keinen guten Eindruck!!! Wer sind diese Verkäufer?? Importeure, sonst hätte ja keine Importpapiere. Qualzucht, Vermehrer usw. Rassehunde kauft man über den VDH

5

Was möchtest Du wissen?