Hund anschaffen..welche Rasse kommt in Frage?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wie schon vorgeschlagen - schaut erst einmal im Tierheim.

Wenn ihr einen Rassehund wollt, brauchen wir genauere Beschreibungen von euch. (35-40 cm ist übrigens nicht ,,groß". EIne franz. Bulldogge wird auch bis zu 35 cm groß). Wir bräuchten mindestens Antworten auf:

Wie wohnt ihr? (Mit Garten?)

Habt ihr in irgendeiner Art Hundeerfahrung?

Wollt ihr einen Welpen?

Dann müsst ihr nämlich schauen, wer anfangs ganztägig für euren Kleinen da ist - denn ein Welpe kann nicht sofort 2-4 Stunden alleine sein - ist glaub ich klar ;) ..

Wollt ihr einen Kurz-/Langhaarhund? Kann euch nat. auch egal sein - manche sehen das allerdings als Entscheidungspunkt...

Wollt ihr mit dem Hund (Hunde-)Sport machen? (Dann ist eine Bulldogge näm. eher nicht geeignet :D...

2-4 Stunden alleine bleiben ist okay! Wenn ihr es den Hundi Schritt für Schritt daran gewöhnt, ist das nicht so schlimm. :-)

hab bestimmt ein paar Punkte vergessen, die können gerne ergänzt werden.. =D Und schaut nach jemandem, der auf den Hund aufpasst, wenn ihr mal in den Urlaub fahrt..

Spontan eingefallene Rasse: Papillon (Ist eher klein, sportlich ... informier dich einfach ein bisschen), Cavalier King Charles Spaniel - bitte besonders gut auf einen seriösen Züchter achten, Malteser, Pudel (da gibt es verschiedene Größen), Cocker Spaniel.

Schau dir einfach die verschiedenen Rassen an und sag uns in welche Richtung es gehen soll. Liebe Grüße, ich hoffe, ich konnte dir helfen leo P.s. Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lissyi
02.04.2012, 20:16

Hallo,

Danke für deine hilfreiche Antwort :D

  1. haben keinen Garten,aber einen Hinterhof für alle Mieter
  2. Haben schon 2 Hunde gehabt (Jack Russel & Pinscher - beide Mixe)
  3. Am besten keinen Welpen!
  4. Felllänge ist völlig egal ;)
  5. Nein eig. nicht :) Ich bin 14 Jahre alt,habe aber schon richtig viel Erfahrung mit jeglichen Haustieren :)

Gaanz liebe Grüße

0

Hund als Familienmitglied bedeutet 24 Stunden rund um die Uhr Betreuung. Ein Hund brauchst eine führende Hand, einen Katze kann sich selber beschäftigen, ein Hund nicht. Stundenlang alleine bleiben mag kein Hund, ist auch nur schwerlich dem Hund beizubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja wenn ihr euch wegen der Rasse noch nicht einig seid und es auch ein Mischling sein darf :-) und es kein Welpe sein muss ,schaut euch doch mal im Tierheim um da gibt es zig super Hunde die auf ein schönes,liebevolles zu Hause warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Hund sollte eher max. kniehoch sein, das ist schonmal sicher. Eine Französische Bulldogge scheint da schon geeignet zu sein. http://www.hunderassen.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
01.04.2012, 15:00

Der Bewegungsdrang von Fr. Bulldoggen wird meist unterschätzt. Die sind nicht groß, aber ziemliche Energiebündel. Außerdem neigen sie dazu, zu dick zu werden, was sich wiederum auf die eh schon problematische Atmung auswirkt.

Wenn Fr. Bulldogge, dann sehr auf eine gute Zucht achten. Das ist dann halt deutlich teurer.

0

Ich würde das örtliche Tierheim aufsuchen und mich nach einem Katzengewöhnten, lieben Anfängerhund erkundigen. Dort sitzen sicher ganz viele tolle Hunde die auf euch warten. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wir haben einen Labrador Retriver. Der ist ein totaler Familienhund und kuschelt was das Zeug hält. Selbst die 3 Stunden Gassi sind für ihn völligst gut!

Labrador! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal Hunde und Test, dann bekommst du jede Menge Seiten, auf denen du herausfinden kannst, welche Rasse zu dir und deinen Lebensumständen passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lissyi
01.04.2012, 14:39

Haben wir schon,aber da passt keine Rasse so wirklich.

0

Holt euch irgendwas mit Labrador oder Golden Retriever drin.

Mit diesen Rassen hat man keine Probleme, auch nicht mit Kampfhundegesetzen oder Halterprüfungen oder Maulkorbzwang.

Fr. Bulldogge würde ich aus Tierschutzgründen nicht kaufen, denn die Perversen Käufer sind schuld an diesen Züchtungen wo die Hunde fast ersticken und sich quälen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle einen aus dem Tierheim. Die wären so froh ein Zuhause zu finden. Wir haben unseren Kater von dort, und das ist so ein lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey! Also ich schlage Labi vor, perfekt umgäglich und lieb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht ins nächste Tierheim, da warten viele Hunde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Havaneser sind toll ! und die sind auch nur mittelgroß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

labradore und golden retriever sind süß ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die tierheime warten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für eure so hilfreichen Antworten :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?