Hund anmelden, Sachkundenachweiß, welche Haftpflicht?

7 Antworten

@sommersonnemeer,

wenn du mir noch mitteilen würdest, in welchem Bundesland du wohnst, könnte man deine Frage beantworten.

Beachte nicht in allen Bundesländern ist ein Sachkundenachweiß erforderlich.

Alternativ, kannst du dich auch hier informieren:

https://diehundeschulen.de/hundeschulen-blog/hundehalter-sachkundenachweis-nach-bundesland/

Könnt Ihr uns eine gute Hundehaftpflicht empfehlen ?

Ja - könnte ich, nur würde man dies dann als Eigenwerbung bezeichnen.

Sinnvoller wäre allerdings, wenn du  vor Ort einen Versicherungsvermittler kontaktierst, zu dem du Vertrauen hast und der bei Schäden wie auch bei Vertragsänderungen dir behilflich ist.

Gruß Apolon

die 20/40 Regel gilt für NRW

1
@dogmama

möglich.  

die entsprechenden Informationen findet man in meinem angegebenen Link.

0

Hey sommersonnenmeer

Und beim Sachkundenachweiß sind wir uns unsicher, weil es gilt ja die 40x20 Regel, unser Hund ist 45 cm groß aber noch keine 20 kg schwer, was machen ? 

Was haben denn Größe/Gewicht des Hundes mit einem Sachkundenachweiß zu tun?-der wird m.E. nur bestimmten Rassen (sog. Kampfhunde) auferlegt.

Unsere "Schmusekugel" hat eine Schulterhöhe von über 60cm und wiegt ca.45 kg-hier gab es nie das Thema Sachkundenachweis. 

Wir zahlen: 

-Hundesteuer

-Hundehaftpflicht (Uelzener) + Kranken-/OP-Versicherung (Kombipaket) 

Bei uns ist ein Sachkundenachweiß Pflicht 

0

@LouPing  Du schreibst:

"Was haben denn Größe/Gewicht mit einem Sachkundenachweiß zu tun,der wird m.E. nur bestimmten Rassen (sog. Kampfhunde) auferlegt".

Das ist so nicht richtig. Manche Gemeinden und Bundesländer schreiben für große Hunde eben besondere Haltungsvorschriften vor. Egal welche Rasse. Beispielsweise Köln:

Wenn Sie einen Hund halten, der ausgewachsen eine Widerristhöhe von 40 Zentimeter oder ein Gewicht von 20 Kilogramm erreicht, müssen Sie die Hundehaltung anzeigen. Die weiter unten aufgeführten Rassen fallen in jedem Fall in diese Kategorie große Hunde, die Liste ist allerdings nicht abschließend. Das heißt, es gibt weitere Rassen, die als große Hunde gelten.

Die Abmeldung eines großen Hundes zeigen Sie ebenfalls hier an, dies erfolgt formlos schriftlich. Weitere Infos hierhttp://www.stadt-koeln.de/service/produkt/haltungsanzeige-fuer-einen-grossen-hund-1



1
@adventuredog

Hey adventuredog

Das ist mir neu,vielen Dank.

Was ist der Grund hierfür? Größe und Gewicht eines Hundes sagen nichts über dessen potentielle Gefährlichkeit aus. 

Was also bezweckt man mit der seltsamem Regelung und muss ich nachmelden wenn mein Hund grenzwertig groß ist-aber im laufe der Jahre an Gewicht zulegt?

1
@LouPing

hallo LouPing

Der Grund, das es diese 40/20  Regelung überhaupt geben muss, sind auffällig(gefährlich) gewordene Hunde(-halter). Idioten also. 

Sachverständige in den (Polizei-)Behörden und Politiker haben - nach Prüfungen + Untersuchungen von Beissvorfällen - entschieden, dass dieses Gesetz erlassen werden muss. Siehe auch BGB Gesetz Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden. Größe + Gewicht sagen demnach eben doch etwas über dessen eventuelle Gefährlichkeit aus.

"Was also bezweckt man mit der seltsamen Regelung" 

das fragst du am besten die Verantwortlichen.... ^^

Man bezweckt damit, dass die Halter eines solchen Hundes ihre Sachkundigkeit bewiesen haben und eine Haftpflichtversicherung für ihren Vierbeiner abgeschlossen haben.

Wenn dein Hund ausgewachsen höher als 40 cm oder schwerer als 20 kg ist fällt er unter diese Verordnung.  Eigentlich kannst du das alles aber auch selber nachlesen....




 


1
@adventuredog

Hey adventureblog

Ich habe lediglich laut nachgedacht-ergänzend dazu mich natürlich belesen. 

Eine tieferen Sinn dieser Regelung sehe ich weiterhin nicht. 

Kleine kompakte Beißer fallen hier durch das Raster. 

Aber lassen wir das. :-)

1
@LouPing

Kleine kompakte Beißer fallen hier durch das Raster.


ja leider und ausserdem die, die gar nicht erst angemeldet werden....

Für den tieferen Sinn musst du die beteiligten Politiker (Innenministerium) befragen.

1

Das kommt auf das Bundesland an. In NDS muss das z.B. jeder machen, der sich einen Hund anschafft. In NRW gibt es die 40/20-Regelung, nach der ein Hund der größer als 40 cm ODER schwerer als 20 kg ist bei der zuständigen Behörde (Ordnungsamt? KA!) anzuzeigen ist. 40/20-Hunde dürfen nur gehalten werden, wenn der Halter die nötige Sachkunde besitzt, der Hund fälschungssicher mit einem Chip gekennzeichnet ist und für ihn eine Haftpflicht abgeschlossen wurde.

1

In NRW z.B. muss man für Hunde die mindestens 40cm groß werden oder 20kg schwer einen Nachweis ablegen.

2

es gilt ja die 40x20 Regel

ich nehme an, dass Ihr in NRW wohnt. 

diese Regel gilt dort für Hunde die mind. 40 cm groß sind oder mind. 20 kg wiegen.

Euer Hund fällt also darunter, da er größer als 40 cm ist. Demnach müsst Ihr den Sachkundenachweis erbringen.

Haftpflicht oder Hundehaftpflicht?

Uns ist heute ein unglückliches malör passiert. Wir hatten heute Besuch von guten Freunden die aktuell kleinen Nachwuchs haben (Hunde welpen). Sie waren zum Fotoshooting bei uns. Die Welpen liefen am Anfang auf der Wiese umher soweit alles gut. Nun wollte mir meine Lebenspartnerin unseren Hund(7jahre alter jacky) geben den sie auf dem Arm hatte. Bei der Übergabe rutschte sie aber aus der Hand und fiel auf einen Welpen. Der sich dabei den mittelhandknochen gebrochen hat. Nun haben wir natürlich gesagt das wir die Kosten übernehmen. Da wir aber für alles eine Versicherung haben wollten wir hier schon mal fragen welche dafür in Kraft treten könnte. Die normale Haftpflicht? Da ja der Hund dafür nix kann. Oder doch die Hunde Haftpflicht?

...zur Frage

Welche Rasse könnte in meinem Welpen stecken?

Habe mir einen Hund aus Rumänien gekauft von Tierschutz mittlerweile ist er 7 Monate alt und schon größer als seine Mutter (angeblich Labrador mischling) siehe Bilder "schwarzer Hund" ich möchte mal fragen was ihr denkt was in meinem welpen für Tassen drinne stecken! Meiner ist der grau/schwarz gefleckte... ich pesöhnlich vermute Labrador/aussie mix?!

...zur Frage

Eheleute, reicht ein Sachkundenachweiß?

Wir sind verheiratet und ich mache mich gerade schlau wo wir den Hundeführerschein machen können. Mache mir da um Theorie und Praxis keine sorgen. Bei den Vortests die man so machen kann haben wir zwischen 78 und 98 Prozent pro Fragebogen. 78 war mein schlechtestes :(

Nun frage ich mich ob wir beide den Schein machen müssen oder ob es reicht wenn einer in der Ehe den Schein hat?

Besitzer und Halter ist mein Mann, auf ihn läuft der Hund. Am meisten unternehmen weil ich viel Zeit habe und den Hund mit an den Stall nehme bin ich.

also ich möchte den schon gerne ablegen weil wir einen Zweithund haben wollen (jetzt noch nicht) Und dieser soll dann auf meinen Namen laufen.

Wir leben in Niedersachsen und bei uns gibt es KEINE Liste. Wir haben einen Rotti.

Besten Dank schon mal:)

...zur Frage

Gibt es eine Möglichkeit den Sachkundenachweiss für Hundetrainer zu umgehen?

Es ist ja so, dass Betreiber von Hundeschulen jetzt eine offizielle Prüfung beim IHK ablegen müssen. Dadurch das ich in meiner Hundesportdiziplin sehr erfolgreich bin, habe ich immer ein paar Leute, die bei mir trainieren wollen und das auch gerne bezahlen. Nun wird das immer mehr und ich möchte ein Gewerbe anmelden. Mit Sicherheit werde ich so 10-12 h die Woche unterrichten können. Also, die Schüler wäre schon da. Nur habe ich diesen Schein nicht. Muss das denn unbedingt sein? Wenn ich den Betrieb nicht Hundeschule nenne sondern zB Hunde- Trainingszentrum, kann man diesen Schein umgehen? Es sollen keinen fremden Schüler mit ihren Hunden kommen, sondern nur die Leute die ich sowieso trainiere und aus dieser bestimmten Disziplin.

...zur Frage

Hund reagiert stark auf fremde Hunde?

(Sorry das der Text so lang ist)

Wir haben zwei Hunde. Meiner ist ca. 2,5 Jahre alt, kommt aus dem Tierschutz aus Rumänien und ist seid ca. 1,5 Jahren bei mir. Welche Rassen genau drin stecken weiß keiner so genau. Er ist allerdings noch knapp unter Knie-Höhe. Ein Mann von der Hundeschule vermutet das ihn ihm ein bisschen Terrier und auch Colli drin steckt. Kastriert ist er.

Die Hündin meines Lebensgefährten ist etwas über einJahr und seid ca einem dreiviertel Jahr bei ihm. Sie ist ein Dobermann, Schäferhund Labrador Mischling und kommt aus einem Privathaushalt. Sie ist allerdings noch nicht Kastriert.

Vor ca einem halben Jahr sind wir zusammen gezogen. Unsere beiden Hunde kommen super miteinander zurecht und spielen viel miteinander. Sie können auch gemeinsam gefüttert werden und kuscheln sogar miteinander. Mit meinem kleinen hatte ich schon immer etwas Arbeit, da er vieles nicht kannte und extrem ängstlich war. Mit viel Geduld und Training habe ich mit ihm allerdings große Fortschritte gemacht. Ich konnte ohne Probleme mit ihm spazieren gehen und sogar im Zug oder die Stadt konnte ich ihn mitnehmen. Allerdings wollte er nie mit anderen Hunden spielen und ist anderen Hunden ausgewichen. Erst nach längerer Kennenlern Zeit hat er mit anderen Gespielt. Fremde Menschen hat er auch nicht an sich ran gelassen.

Nun zu unserem eigentlichen Problem:

Die Hündin meines Lebensgefährten allerdings reagiert beim Spaziergang oder wenn andere Hunde am Grundstück vorbei gehen sehr stark. Sie bellt und springt aufgeregt hin uns her und ist kaum zu bremsen. Beim Spaziergang hört sich das Bellen sogar schon stark nach Aggression an. Sie hängt sich voll in die Leine und andere Hundebesitzer bekommen schon teilweise Angst vor ihr.

Seid unserem Zusammenzug fängt mein Hund nun auch damit an. Er wirkt nicht mehr ängstlich, ganz im Gegenteil. Er knurrt und bellt extrem und lässt sich auch nicht mehr beruhigen. (Das ist ein Verhalten was er vorher nicht hatte) Spaziergänge werden inzwischen eine richtige Qual und sind sehr Nervenaufreibend. Man kann mit beiden spielen und sich super mit beiden beschäftigen solange kein anderer Hund in der Nähe ist. Sobald jedoch einer kommt lassen sie sich durch nichts mehr ablenken und sind total fokussiert. Der einzige Außenstehende Spielgefährte der beiden ist der Schäferhund des Bruders meines Lebensgefährten.

Wir wissen echt nicht mehr weiter uns möchten endlich wieder normal spazieren gehen.

...zur Frage

hundehaftpflicht u hundesteuer

ist die hunde haftpflicht u die hunde steuer das selbe?? also reicht es wenn i meinen hund haftpflicht versicher??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?