hund an neue katzen gewöhnen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meine beiden Hunde waren bei meiner Babykatze auch sehr aufgeregt aber sie kannten Katzen.(Es lebt auch schon eine bei uns) Für die Babykatze waren Hunde neu.Wir haben die Babykatze sich im Dachboden bei meiner Tochter 3Tage einleben lassen.Sie kannte nun alle Verstecke und war mit dem Zimmer gut vertraut.Nun haben wir den ersten Hund nach oben geholt.Es gab natürlich Stress von beiden Seiten.Aber nur für sehr kurze Zeit.Vielleicht 1 paar Minuten.Unser Hund hat sich dann schon wieder entspannt aufs Bett gelegt.Nach und nach kam dann auch die Mieze vorsichtig raus.Natürlich noch sehr ängstlich.Aber der Hund war ja entspannt.Dann haben wir die Hunde getauscht.Gleiches Spiel.Aber auch der 2. Hund war sehr schnell entspannt.So.Nun alle zusammen.Es war alles kein Problem.Schnell war die Babykatze von den Hunden und umgedreht akzeptiert.Alles war geklärt und ab sofort durfte die Babykatze sich im Haus frei bewegen. Viel Erfolg und wird schon klappen.Du kennst ja deinen Hund .

Wenn der Hund Katzen kennt, würde ich ihn unter Aufsicht von der Leine lassen. Bei uns gabs das Theater nach jeder Katzebabygeburt, weil dann Mamakatze, die unseren Hund eigentlich kannte, natürlich erstmal nicht wollte, dass er die Babys besucht, aber das gab sich immer recht schnell wieder und es sieht absolut putzig aus, wenn ein ausgewachsener Hund die Katzenbabys ableckt, dass sie über den Boden kullern. :)

ich würde den hund schon von der leine tun, weil sonst kanns sein das er sich falsch behandelt fühlt, weil er war ja sonst nicht an der leine. das er die kätzchen beisst bezweifle ich, eher will dein hund spielen...wenn du ihn zu den katzn lasst dann bleib lieber in der nähe damit du notfalls eingreifen kannst. Ich hab 3 katzen und vor kurzem nen Hund geholt...das dauerd eine zeit bis die sich dran gewöhnen, meine jüngste katze faucht immernoch und macht nen buckel... mit der zeit legt sich das alles von selber...die müssen sich ja erstmal kennenlernen :) und wenn der hund den kätzchen zu nahe kommt krallen selbst die kleinen zu und der hund lernt schnell wie weit seine grenzen sind :)

also als erstes den Hund von der Leine, logo das die Kleinen fauchen sie kennen ihn ja nicht aber das wird sich legen. den Hund immer wieder mit zu den Kleinen nehmen, sie ihm mit viel Ruhe und Liebe ihm vorstellen. Der grosse Kater ist auch versunsichert mit den Kleinen, da solltest Du gut aufpassen, denn eifersüchtige Kater sind auch nicht ohne. Es braucht Zeit. und viel Geduld. Ich lebe mit einem grossen Hund und 4 Katzen zusammen.

Ich denke, das hängt auch von den Hunden/Katzen selber ab wie die damit umgehen. Jedenfalls langsam aneinander gewöhnen und dann loben bzw. belohnen?!

Die wachsen mit dem Hund auf...da gibt es normalerweise Null Probleme...ausser dein Hund ist von Haus aus Katzen gegenüber negativ eingestellt

Das liegt daran das für den Hund, die Katze erstmal ein Eindringling in sein Revier ist und jetzt muss die Rangordnung erstmal geklärt werden und das machen die beiden unter sich aus

die gewöhnen sich gegenseitich an sich

Du selber kannst da gar nichts machen die gewöhnen sich aneinander und die Babys sind im "Welpenschutz" da macht der Hund nichts und die Kleinen haben halt Angst weil sie sich nicht kennen...

Ich hab nen Dackel (Dame) und ne Kater mein Kater will meinen Hund dauernd schwängern hahaha

Hallo,

sind solche Experimente überhaupt nötig??? Was machst du, wenn die alte Katze mit den Kleinen nicht zurechtkommt Welches Tier schiebst du dann ab und wohin??

Was möchtest Du wissen?